Die Philosophie des “Slow Livings”: Lebe mehr, indem du weniger tust // Video

Slow Living Einzelgaenger

Was mit einem Awakening einhergeht: mehr Slow Living, Entschleunigung, mehr Wertschätzung für den jetzigen Moment, mehr Dankbarkeit. Jedenfalls ist das bei mir der Fall, ich brauche da nur auf die letzten drei Jahre zu gucken und kann behaupten, in Summe bestimmt 70-80% gelassener geworden zu sein und ich höre nicht auf, bis ich bei 90% bin. Im Grunde kann man auch gar nicht aufhören, weil es kein Ende gibt, jedenfalls nicht zu Lebzeiten.

Mehr Ruhe, Ordnung, Tiefe und Wertschätzung

Die YouTuber von Einzelgaenger (Youtube) haben in dieser Sache ein neues Video produziert. In dem Video wird die stetig wachsende Bewegung des langsameren Lebensstils, auch bekannt als “Slow Living”, thematisiert. Die Slow-Living-Bewegung setzt sich gegen das schnelle Leben ein, das darauf abzielt, viele Erfahrungen in kurzer Zeit zu machen. Denn das Leben in hohem Tempo bedeutet oft, dass wir hektisch, chaotisch, oberflächlich und ohne Wertschätzung des Moments leben.

Das Video zeigt, wie man bewusster leben und den Moment genießen kann, indem man sich Zeit für die Dinge nimmt, die einem wichtig sind. Es geht darum, das Leben zu vereinfachen und sich auf die wirklich wichtigen Dinge zu konzentrieren. Man sollte sich von der Idee zu verabschieden, dass man ständig beschäftigt sein muss, um ein erfülltes Leben zu führen. Das ist schlichtweg nicht richtig.

Casey Neistat was wrong!

Die Slow-Living-Bewegung ermutigt dazu, bewusster zu konsumieren und nachhaltiger zu leben. Das bedeutet, dass man sich Zeit nimmt, um sich über die Dinge Gedanken zu machen, die man kauft und konsumiert. Das Video zeigt auch, dass es wichtig ist, Zeit für sich selbst zu nehmen und sich zu entspannen. Es geht darum, Momente der Ruhe zu schaffen und sich von der ständigen Erreichbarkeit und dem Stress des Alltags zu befreien. Indem man sich Zeit für sich selbst nimmt, kann man sich besser auf die wichtigen Dinge im Leben konzentrieren. Ich glaube es war Casey Neistat, der sich “Do More” auf den Unterarm tättowiert hat. Was für ein Ochse, genau das Gegenteil ist richtig. Schaut das Video bitte hier unten.

“A growing group of people believes that we’re better off slowing down. This slower approach to life is known as ‘slow living.’ As a counter-movement, ‘slow living’ opposes the fast-paced life that aims for many experiences in a short time, as living at high speed means we’re often living hastily, chaotically, superficially, and with a lack of appreciation of the moment.”

Live More by Doing Less | The Philosophy of Slow Living:

Kommentare

Kommentare sind geschlossen.