Der Dollar-Noten Chirurg – Skulls aus Geldscheinen [10 Bilder]

Der aus Brooklyn stammende Tättowierer Scott Campbell kann nicht nur Tinte in Körper, der kann auch Skulpturen aus Gelscheinen. Jeder einzelne dieser Dollar-Scheine wurde per Laserschnitt mit chirurgischer Präzision bearbeitet. Einzelne 100$-Blöcke ergeben dann diese hochgradig detaillierten, fast unahnbaren Skulpturen. Campbell erschafft mit diesen 3D-Totenköpfen und Skeletten eine Symbiose aus Geld, Mortalität und der Kunst des Tättowierens.

Das Piece hier oben mit dem Namen „Pièce de Résistance“ ist aus umgerechnet 11.000$ entstanden. Sollte sich hier jemand gerade in L.A. oder Umgebung aufhalten: Campbell stellt bis zum 22.04.2011 noch in der OHWOW Gallery aus. Ist ja fast eine Reise wert – wie diese Bilder hier beweisen:




___
[via]

Kommentare

2 Antworten zu “Der Dollar-Noten Chirurg – Skulls aus Geldscheinen [10 Bilder]”

  1. Torsten sagt:

    Da sieht man mal wieder, Geld ist nicht alles!

  2. Scott ist echt super, hab auch überlegt ob ich den Powell Skull Posten sollte !
    Trashig ! Von der Sorte kann hier mehr kommen Emser !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.