„BARE USA“ – Brian Cattelle Mixes Urbex and Nude Photography in a Brilliant Project

In seinen Projekt „BARE USA“ bestätigt sich der amerikanische Fotograf Brian Cattelle auf ziemlich imposante Weise als Urbanexplorer. In beeindruckenden Schwarz/Weiss Aufnahmen setzt der Fotokünstler diverse verlassene Orte seines Heimatlandes in Szene. Das Besondere – an allen Orten, welche er für dieses Projekt in 50 Staaten von Amerika aufsuchte, platzierte er zudem ein hüllenloses Model. Was genau dabei herumgekommen ist, seht Ihr anhand einiger Beispiele aus der „BARE USA„-Reihe. Just have look + Enjoy:

With his BARE USA project, the American photographer Brian Cattelle decided to mix urbex and nude photography, featuring the naked bodies of his models in amazing abandoned buildings and places. Some beautiful black and white photographs made through the 50 states of America, in which the softness and sensuality of the bodies contrasts with the cold and aggressive environment for the abandoned places.

___
[via ufunk]

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.