Awareness für unterwegs: Eckhart Tolle – „Searching For Happiness“ bei Spotify

Eine große Frage im Bereich der Menschen, die sich auf den Consciousness Weg gemacht haben: Wie schaffe ich es, mich immer wieder in den jetzigen Moment zurückzuversetzen, wenn das Leben mit seinen ablenkenden Herausforderungen kommt? Es ist ein langjähriger Prozess, der mit kleinen Gedankenfetzen beginnt. Immer häufiger erinnert man sich an das, was man im Rahmen seiner aktuellen Awareness-Routine gehört hat und immer häufiger schafft man es dann auch, achtsam in der Gegenwart zu verweilen.

Die Ablenkungsfallen des modernen Lebens

Das Leben macht es einem nicht leicht, gerade in Zeiten von Social Media. Ihr könnt Euch gar nicht vorstellen, wie schwer man sich von all diesen Ablenkungsfallen des modernen Lebens lösen kann, wenn man sogar Teil dieser Welt ist, also in diesem Bereich arbeitet. Inzwischen bin ich mir sicher, dass man es nur dann überhaupt schaffen kann, wenn man diese unechte, oberflächliche Scheinwelt so satt hat, dass man es einfach nicht mehr aushält.

Fast so wie ein Mörder, den die Taten der Vergangenheit irgendwann einholen werden (kein Mensch schafft es, sich für immer vor sich selbst zu verstecken, eher wird man verrückt oder bringt sich um), so stellt auch ein Influencer* auf (a)sozialen Medien irgendwann fest, dass er/sie mit seinen/ihren lächerlichen Werbe-Fotos/Filmen nicht das tut, wofür er/sie eigentlich hier ist. Diese Erkenntnis wird kommen, sie ist der erste Schritt. Von da an heisst es dann, sich noch einmal ganz neu zu beobachten und mit dem neuen Bewusstsein noch einmal ganz neu zu starten.

Zurückholen in den jetzigen Moment

In den zahlreichen Ausführungen/Teachings von Eckhart Tolle, die ich mir in den letzten 2-3 Jahren angeeignet habe, kam immer wieder die eingangs erwähnte Frage nach dem bewussten Zurückholen in den jetzigen Moment auf. Tolle rät, sich überall kleine Reminder zu hinterlassen. Terminerinnerungen vom Smartphone, PostIts, feste Routinen (2x Meditation am Tag schaffen nur die wenigsten Einsteiger), … alles ist möglich.

Eine weitere Idee kann es sein, Podcasts oder eben Alben auf Spotify zu abonnieren und wie z.B. bei diesem Werk „Searching for Happiness“ hier, sich einfach nur einen der sieben Teile dieses Albums anzuhören. Die einzelnen Stücke sind immer nur 2 1/2 bis 3 1/2 Minuten lang und – zumindest was mich betrifft – sie wirken jedes Mal. Es gibt auch noch zahlreiche, weitere Consciousness Teachings von Herrn Tolle auf Spoti, schaut Euch einfach mal um. Und lebt im jetzigen Moment, weil er das Einzige ist, was wir wirklich haben.

Eckhart Tolle – „Searching For Happiness“ // Spotify Stream:


___
[*= „Influencer“ sage ich hier, weil es meine eigene Erfahrung ist. Gleiches gilt für alle Menschen, die im öffentlichen Leben stattfinden (wollen) und wert auf ihr eigenes Ego legen, ohne erkannt zu haben, dass dieses Ego nur eine Kunstfigur und garantiert nicht man selbst ist.]

Kommentare

Kommentare sind geschlossen.