Artist gives lost items in New York City a voice by making little signs for them – A project by ZOONZIN (12 Pictures + Clip)

Was passiert mit den Dingen, die wir verlieren, irgendwo ablegen und vergessen oder achtlos auf den Boden werfen? Vieles landet bei der städtischen Müllabfuhr, einiges findet einen neuen Besitzer oder wartet im stummen Protest auf ein nahes Ende durch Wind und Wetter oder andere Widrigkeiten. Die in New York geborene und dort lebende Künstlerin/Grafik Designerin mit südkoreanischen Wurzeln Yoonjin Lee aka ZOONZIN verleiht diesen kleinen Dingen mit Hilfe von selbstgebastelten Pappschildern eine Stimme und haucht ihnen Leben ein. Dabei beschweren sich die Kleinen nicht einfach nur oder bitten um Hilfe – an der ein oder anderen Stelle ist in jedem Fall ein Vorwurf zu hören im Sinne von: „Du wirst schon sehen, wie weit du ohne mich kommst!“. Oder auf die passiv-agressive emotional-unterdrückende Tour: „I wanted to be there for you til you stop coughing“. Ausgewählte Bilder und einen Clip findet ihr nach dem Jump.

In her “Little Lost Project,” artist Yoonjin Lee gives a voice to lost personal items she finds on the streets of New York City by making little signs for them.



More pictures on page 2 – click below!

Seiten: 1 2

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.