Armand Hammer und The Alchemist veröffentlichen Collabo-Projekt „Haram“ // Full Streams

An dieser Stelle sollte eigentlich das dienstägliche Vlog erscheinen, leider wurde es auf Youtube gesperrt; ich habe auf Material von Spiegel TV reagiert und die mögen das wohl nicht. Dann wird es dieses Video vermutlich nie zu sehen geben, stattdessen habe ich aber noch etwas Musik für Euch.

Armand Hammer, anyone? Im letzten Jahr hat das Duo (bestehend aus den Rappern ELUCID und Billy Woods) die „Shrines„-Album veröffentlicht, welches in der Szene für mächtige Furore sorgte. Jetzt haben die beiden sich mit einem meiner Lieblings-Produzenten, The Alchemist, zusammengetan und ein herrliches Collabo-Album namens „Haram“ veröffentlicht, es handelt sich dabei um ihren fünften Longplayer.

Es ist ein Storytelling-Album geworden, wie man es von Armand Hammer erwartet. Wirkt zu Beginn noch sanft und einladend, entwickelt sich dann aber schnell in eine düstere, brutale und kalte Richtung. Features kommen von Kayana („Black Sunlight“), Quelle Chris, Earl Sweatshirt, Curly Castro und Amani. Hört rein – unsere Album-Empfehlung des Tages.

„Although it might not have received the major recognition it deserved, Armand Hammer‘s Shrines album was one of the dopest projects to be released in 2020. And now, the duo of ELUCID and billy woods and are at it again – teaming up with the almighty Alchemist for their fifth full-length release, Haram.“

Armand Hammer & The Alchemist – „Haram“ // Spotify Stream:

Armand Hammer & The Alchemist – „Haram“ // apple Music Stream:

Kommentare

Kommentare sind geschlossen.