Architektur Installation der Woche: Häuserwand sieht aus wie eingerissenes Blatt Papier

Würdet Ihr Euch in so einem Haus sicher fühlen? Nun, ihr könntet es. Der britische Künstler Alex Chinneck hat jüngst seine erste Riesen-Installation fertiggestellt, es handelt sich um eine 10 Tonnen schwere Häuserwand, die wie ein eingerissenes Blatt Papier aussieht und aus 4.000 einzelnen Ziegelsteinen besteht.

Bei dem Gebäude handelt es sich um das „Assembly London“, einem Campus bestehend aus mehreren Büros, Geschäften und Restaurants in Hammersmith/London. Die Installation trägt den Namen „Six Pins and Half a Dozen Needles“ und der Künstler hat sich diese Gegend ausgesucht, weil er hier mehr als zwanzig Jahre zuhause war.

„I try to introduce sculptural interventions in unexpected contexts, heightening a sense of discovery when you encounter them. With this in mind, the archetypal nature of the building’s upper elevation makes it a perfect platform for surprise.“ – Chinneck


___
[Danke an Tyron Doubastix für den Hinweis!]

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.