A Stripper, A Drug Dealer and A Bar Owner explain Spring Break In Daytona Beach (Documentary)

Wundervolle Vice-Doku, in der eine Stripperin, ein Drogendealer und ein Clubbesitzer Spring Break in Daytona Beach einmal für Außenstehende erklären. Ich selbst würde bei so einem Kasperkram natürlich nicht mitmachen, so aus heutiger Sicht. Selbstverständlich hatte ich als sehr junger Mann auch Bock, hart zu feiern und selbstverständlich habe ich mich auch einmal auf das Affentheater Mallorca/Ballermann eingelassen. Aber genauso selbstverständlich ist für mich, dass ich es nur 1x gemacht habe und dann nie wieder, sowas hat nämlich überhaupt keinen Stil und da gibt es auch absolut nichts schönzureden. Ich habe großes Mitleid mit den Menschen, die auch im hohen Alter (35+) immer noch zum Ballermann (quasi dem deutschen Springbreak und ja, ich weiß) fahren, wie leer müssen diese Menschen sich fühlen, wie wenig Fantasie kann man haben, wie anspruchslos, plump und langweilig muss man sein? Aber es gibt dieses Phänomen und ich kann es ja auch nachvollziehen; daher guckt diese Kurz-Doku auf jeden Fall und überlegt dann – will man so sein?

„Head down to beautifully trashy Daytona Beach, Florida, where a stripper, a drug dealer, and a bar owner explain how spring break has changed through the years.“



Clip:

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=v3w0Aa2QU0c[/youtube]

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.