„Dismorfobina“ – Models disfigured by Elastic Bands (10 Pictures)

Nach der „Blow J0b„-Fotoserie der nächste Beweis, wie einfach durchschnittlich Attraktive Menschen zu verunstalten sind: „Dismorfobina“ ist eine Foto-Projekt von der aus Barcelona kommenden Künstlerin Natalia Pereira, für welches sie unterschiedlichen Models die Gesichter mit Gummibändern verunstaltet, die über den ganzen Kopf gestriffen werden. Im Handumdrehen entstehen so die herrlichsten Deformationen, teilweise sieht es so aus, als fehle dem ein oder anderen Teilnehmer dieser Serie ein Stück Kopfknochen, besonders Model #10 macht mit große Angst. Die Künstlerin dazu:

„Disorder suffered by those who have been dominated by the habits of consumerism. This project reflects the deformation of our identity, when we desperately try to fit into a perfect mold that is not our own. A useless and endless quest to be what we are not.“ – Natalia Pereira



More pictures pon page 2 – click below!

Pin It

Facebook Comments:

Seiten: 1 2

Kommentare

2 Antworten zu “„Dismorfobina“ – Models disfigured by Elastic Bands (10 Pictures)”

  1. […] Vielleicht nicht jedermanns Sache, aber auf jeden Fall sehenswert! (via) […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

1LOVE: Brooklyn - Theophilus London präsentiert eines der Five Boroughs [Doku]
"All I Own" - Photo Project by Sannah Kvist (9 Pictures)
So Long, My Hong Kong from Gregory Kane (Clip)
Fashion: A Bikini A Day (12 Pictures)
„ART IN THE EATS“ – New Pop Culture Food Art by Tisha Cherry