Wo die Grenzen zwischen Realität und Virtualität verschwimmen – Besuch auf der IFA #JETZTMAGENTA

Wie wir ja schon angekündigt hatten, ist die IFA in die Hauptstadt zurückgekehrt und mit ihr Hunderte von kleinen und großen Neuheiten, die bald Einzug in unseren Alltag halten werden. Von Smart Home Systemen über neue Smartphones, hochauflösende Bildschirme aber auch total abgefahrene Gadgets wie zum Beispiel 3D-Selfie Möglichkeiten oder Kleidung, die dir zeigt, wie gut du deine Yoga Übung machst.

Wir von WHUDAT waren am ersten Tag auf dem Telekom-Stand der diesjährigen IFA und haben uns dort einmal ganz genau umgesehen. Der Stand an sich ist schon absolut beeindruckend – ich würde fast von einer architektonischen Meisterleistung sprechen wollen. Zum einen ist er wahnsinnig groß – man kann den „Space“ direkt fühlen – und zum anderen ist er unterteilt in viele, kleine Erlebnisräume, die natürlich alle zur futuristischen Gesamtatmosphäre beitragen. Die Idee war tatsächlich, durch die Anordnung der kleinen Erlebnisräume, das gesamte Netz „erlebbar“ zu machen, sich also wortwörtlich durch die Räume und das Netz zu bewegen.

Wenn man an die IFA denkt, ist es ja häufig der Fall, dass man große Hallen, künstliches, steriles Licht und viele Menschen vor Augen hat. Der Stand der Telekom in Halle 21a ist bunt, hell, mit vielen natürlichen Materialien – ganz besonders charmant ist aber auch der wunderschöne, verspielte Außenbereich, der fast an einen Märchenwald erinnert. Hier können die Besucher auch Karussell fahren: Es gibt ein Virtual-Reality-Karusell, auf dem man ausgestattet mit einer VR-Brille in das Rock am Ring Festival eintauchen kann: Plötzlich stehst du mitten auf der Bühne und erlebst ein absolut beeindruckendes 360° Bühnenerlebnis. Das war mein absolutes Highlight, direkt neben dem 360° Music Entertain Selfie Erlebnis, das allerdings in der Halle geschossen wird.

Außerdem präsentiert die Telekom auf dem Stand auch neue Partnerschaften. Jetzt alle Serienfans aufgepasst, neu dabei ist NETFLIX! Daher gibt auch einen Stand in Form eines kleinen Raumschiffs, in dem man sein Gesicht auf ganz futuristische Art scannen lassen kann – und plötzlich wird man auf einem Screen zu einer Kinofigur.


Noch nie waren die Grenzen zwischen dem Realen und dem Virtuellen so konvergent, so verschwimmend, wie heute. Analoges und Digitales wächst zusammen. Die Telekom hat diesen Trend früh erkannt und treibt die Entwicklung als Wegbereiter der Digitalisierung voran.

Ein Statement liefert die Telekom dieses Jahr definitiv ab: Sie zeigt, dass sie zu einer digitalen Lifestyle Brand konvertiert ist, die alle wichtigen Faktoren eines modernen, digitalen Alltags seiner Nutzer im Blick hat und direkt am Puls der Zeit agiert. Mit der Telekom Fashion Fusion, dem neuesten „Baby“ aus dem Bereich Brand Experience von Antje Hundhausen, spielt nun auch die Mode eine tragende Rolle: „Das nächste große Thema in der Mode werden Accessoires und Kleidung, die smart und vernetzt sind. Mit Smart Fashion wird die Marke Telekom im wahrsten Sinne des Wortes als digitaler Enabler anfassbar: sehr persönlich, mobil und immer nah am Körper.“

Wir sind am heute, am 04.09. noch einmal auf der IFA und nehmen euch dann auch via Facebook live mit. Der Stream beginnt um 16:05 und nimmt euch direkt mit auf den Laufsteg und auch einmal mit über den ganzen Stand, um das Erlebnis so richtig mitzugeben.

Was die Telekom auch erkannt hat, ist dass die Kommunikation mit der heranwachsenden Generation anders laufen muss – und wie wichtig das Thema Influencer und Talents geworden ist. Einige von ihnen hat sie zur IFA eingeladen. Für alle Fans wird es jetzt richtig spannend, wenn ihr euch die folgenden Slots anseht. Diese Stars kommen zum #JETZTMAGENTA Stand der Telekom in Halle 21a zu den folgenden Zeiten:

4.9. um 15 Uhr: Eisbären Berlin
5.9. um 12 Uhr: Milow
5.9. um 15 Uhr: Javi Martinez vom FC Bayern München

Ein paar Impressionen der Telekom Fashion Fusion Show:

___
[In Kooperation mit der Deutschen Telekom]

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.