Winter Olympics Sochi 2014 – The P&G Family Home

Die Olympischen Winterspiele im russischen Sotschi wurden erfolgreich beendet. Unsere deutschen Athleten haben sich tapfer geschlagen und bringen eine beachtliche Sammlung an Bronze, Silber und Goldmedaillen mit in die Heimat. Unglücklicher Weise fiel meine Reise zu den Spielen an die russische Schwarzmeerküste aufgrund kurzfristig aufgetretener Krankheit leider ins Wasser. Ziemlich ärgerlich, zumal das geplante Programm es wirklich in sich gehabt hätte. Der olympischen Premiere der Slopestyle-Snowboarder hätte ich beispielsweise schon gerne beigewohnt. Props gehen an dieser Stelle an den smarten Gewinner dieser Disziplin aus Idaho/USA – Sage Kotsenburg (dessen Familienstammbaum vermutlich bis in unsere Gefilde reichen dürfte).

Ob es für Felix Neureuther in Sochi eventuell etwas erfolgreicher gelaufen wäre, wenn er mit persönlich überbrachten WHUDAT’schen Glückwunschen im Gepäck auf die Piste gegangen wäre – man weiß es nicht. Neben der pompösen Eröffnungsfeier sowie diversen Annehmlichkeiten im sogenannten Family Home, welches im Rahmen der „Danke Mama“ Aktion von P&G direkt im Olympia-Park für Athleten, Ihre Mütter und Angehörigen errichtet wurde, hätte es für mich zudem Möglichkeiten zu interessanten Plaudereien mit dem belgischen Slopestyle-Boarder Seppe Smits oder dem Ski-Freestyler Nick Goepper aus den USA gegeben. Wirklich wirklich schade – einige Impressionen aus dem Family Home wurden uns allerdings zugespielt und können hier nach dem Jump begutachtet werden:


___
[In Kooperation mit P&G]

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.