#WhyNot?! – Gewinnt mit Desperados Tickets für „The Chainsmokers“ in der Orangerie im Schloss Charlottenburg // Berlin

whynot_gewinnt_mit_desperados_tickets_fuer_the_chainsmokers_im_schloss_charlottenburg_berlin_2016_01

„Why Not?!“ – Eine Frage, die wir uns durchaus häufiger stellen sollten. Neugierig bleiben, sich trauen auch mal außergewöhnliche Wege im Leben zu gehen und sich immer wieder für Neues zu begeistern. Öfter auf das eigene Herz hören, als auf den Kopf. Auch im Hause Desperados aka unserem favorisierten „Tequila flavoured Beer“ – hat man sich das Motto #WhyNot?! auf die Fahnen geschrieben, Gegensätzliches und Unerwartetes im Leben zusammen zu bringen. Aufzeigen möchte man zudem, dass es sich lohnt, mutig zu sein, Bedenken und Zweifel auch mal außer Acht zu lassen und aus den Konventionen im Alltag auszubrechen.

Prominentestes Beispiel für genau diese Attitude ist derzeit Marshall Bruce Mathers III aka Eminem aka Rapgod aus Detroit. 3 Jahre nach dem erfolgreichen Release seines letzten Longplayers „The Marshall Mathers LP 2“ meldete sich der Godfather of Rap gerade eben mit „Campaign Speech“, einfach mal mit einem sieben Minuten und siebenundvierzig Sekunden langen Track in ungewohnter Poetry Slam-Manier, bei seinen Fans zurück. Fast 10 Minuten Hardbodyrap vom Meister – direkt ins Gesicht all jener die ihm in den letzten Jahren oder auch ganz aktuell und auf unterschiedliche Weise, den Puls zum Rasen brachten. Musikalisch fernab von allen Erwartungen oder aktuellen Trends. „Why Not?!“

So wird´s auch musikalisch bei den „Why Not?!“ Live-Events von Desperados zugehen. In Berlin steigt am 15. November nämlich das deutschlandweit einzige Konzert des international extrem erfolgreichen DJ-Duos „The Chainsmokers“. Unter dem Motto „Why Not?!“ wird das Producer-Duo aus den USA, euch bei der verrücktesten und wohl ungewöhnlichsten Party des Jahres einheizen: auf der ersten Elektroparty in der Orangerie im Schloss Charlottenburg!

whynot_gewinnt_mit_desperados_tickets_fuer_the_chainsmokers_im_schloss_charlottenburg_berlin_2016_the_chainsmokers

Die Tickets für dieses einzigartige Event sind käuflich nicht erhältlich und werden exklusiv über Desperados verlost. Unsere Freunde von Desperados haben uns freundlicher Weise auch 5×4 Tickets für das „The Chainsmokers – Konzert“ in der Orangerie im Schloss Charlottenburg zur Verfügung gestellt, welche wir natürlich gerne an Euch weitergeben möchten. Um an der Verlosung bzw. an der Feierei des Jahres teilzunehmen, kommentiert ihr ganz einfach direkt hier unten oder unter unserem Facebook-Posting – Was wir von Euch wissen möchten: Wo war Euer verrücktestes, legendärstes Partyerlebnis? Was ist passiert und wer war dabei? Gerne dürfen hier auch Freunde getagged werden! Ihr habt bis zum Mittwoch kommender Woche Zeit (02.11.2016) uns Eure Geschichten zu präsentieren, im Anschluss werden wir die glücklichen Gewinner ermitteln. Simple as that!

whynot_gewinnt_mit_desperados_tickets_fuer_the_chainsmokers_im_schloss_charlottenburg_berlin_2016_02

whynot_gewinnt_mit_desperados_tickets_fuer_the_chainsmokers_im_schloss_charlottenburg_berlin_2016_03

whynot_gewinnt_mit_desperados_tickets_fuer_the_chainsmokers_im_schloss_charlottenburg_berlin_2016_04

whynot_gewinnt_mit_desperados_tickets_fuer_the_chainsmokers_im_schloss_charlottenburg_berlin_2016_05

whynot_gewinnt_mit_desperados_tickets_fuer_the_chainsmokers_im_schloss_charlottenburg_berlin_2016_mixxer

Im Rahmen der „Why Not?!“-Aktion bietet Desperados euch allerdings noch Einiges mehr. Auf insgesamt 12 Millionen Flaschen befinden sich auf dem Kronkorken Gewinncodes mit begehrten Preisen. Neben den limitierten Konzert-Tickets zu den Musik-Events verlost Desperados nämlich als absolutes Highlight auch einen limitierten Pokketmixer. Dieser ermöglicht es jedem und überall, seinen individuellen Musik-Mix als mobiler DJ zu produzieren. Das einzigartige Gadget funktioniert komplett ohne Batterien oder Stromanschluss und benötigt lediglich einen Kopfhörerausgang und zwei Abspielgeräte, wie z.B. Smartphone oder Tablet. Auch hier drücken wir euch natürlich die Daumen!

whynot_gewinnt_mit_desperados_tickets_fuer_the_chainsmokers_im_schloss_charlottenburg_berlin_2016_last

___
[In Kooperation mit Desperados]

Kommentare

7 Antworten zu “#WhyNot?! – Gewinnt mit Desperados Tickets für „The Chainsmokers“ in der Orangerie im Schloss Charlottenburg // Berlin”

  1. Elias Baumschweig sagt:

    Ich hatte leider noch kein verrücktes Partyerlebnis. Und finde es schade dass ich eins haben muss um mit den Chainsmokers feiern zu könenn :c ich feier gerne bei den Chainsmokers, aber nicht so gerne privat bzw für mich sind dann andere Dinge vorrangig. Schade :(

  2. Leonard Ong sagt:

    Ich hatte bisher noch keine besonders verrückten oder legendären Partyerlebnisse, das wird sich aber bestimmt ändern, wenn ich paar der 5×4 Tickets für das „The Chainsmokers – Konzert“ im Schloss Charlottenburg gewinne! ;D
    Eine Partynacht, die mir gut in Erinnerung geblieben ist, war die Kiez-Tour zu Studienbeginn in Hamburg. Mit neuen Leuten aus der Uni um die 10 Clubs / Pubs / Kneipen abgeklappert und eine Menge Spaß gehabt! – Why Not?!

  3. Daniel sagt:

    Als ich mit ein paar Freunden Silvester gefeiert habe und dann auch etwas mehr Alkohol geflossen ist, wollte ich nur kurz auf Klo gehen. Gemacht getan. Dort konnte ich mein Mageninhalt nicht mehr bei mir behalten und habe den kleinen Kloraum, der neben dem Zimmer meines Kumpels liegt, komplett voll gekotzt. Nach einer halben Stunde kam ein anderer guter Freund nach mir gucken und holte Hilfe als ich nicht geantwortet hatte weil ich auf Klo mit runtergelassener Hose eingeschlafen bin. Die sogenannte Hilfe kam schnell aber anstatt mir wirklich zu helfen machten sie erstmal Fotos. Ende der Geschichte ich bin in meinem Schlafsack aufgewacht in Unterhose und voll verkatert.

  4. Oskar Friese sagt:

    Ich würde mich riesig über die Karten freuen, mein bester Freund ist ein großer Fan von den Chainsmokers und schwärmt von deren Electric Love Festival Set. Am besagten Festival konnte ich leider nicht teilnehmen und will die Chainsmokers, deshalb gerne auch endlich mal live sehen und meinem Freund eine Überraschung bereiten.
    Mein verrücktestes Partyerlebnis war wohl auf einem Campingplatz, auf dem wir ein 36-jähriges Ehepaar kennengelernt haben, welches wir dann, nachdem dieses völlig betrunken war, zu ihrem Wohnwagen tragen mussten :D
    Würde mich freuen!!!!

  5. Lasse Hülsmann sagt:

    Das geilste Partyerlebnis durfte ich diesen Sommer mit meinen Freunden teilen, als wir zu 4 mit einem VW Bus von New York zum Burning Man Festival nach Nevada getourt sind und da die geilsten 7 Partytage unseres Lebens hatten. Es war eine unvergleichbare Atmosphäre und ich habe von dieser Party psychische sowie physische Errinernugen mitgenommen, die ich nie vergessen werde. Über die Tickets würde ich mich unglaublich freuen. ?

  6. Trang Nguyen sagt:

    Mein verrücktestes Partyerlebnis? Habe ich nicht mehr in Erinnerung, weil Filmriss und so ;)
    Würde unglaublich gerne mit den Chainsmokers feiern…. PLEASE!

  7. André Bollinger sagt:

    Meine Erlebnisparty fand in diesem Sommer statt. Einige meiner Freunde und Kumpels haben auf einem Zeltplatz im südosten von Berlin gefeiert. Mann kommt von Berlin sehr gut hin mit der 63 bis zur Endstation Alt-Schmöckwitz. Da es bereits dunkel gewesen ist habe ich einen Einheimischen von Alt-Schmöckwitz in der Bahn gefragt ob er den Zeltplatz kennt. Er meinte es ist nicht sehr weit. Ich fragt nach ob der Weg beleuchtet ist. Ich hatte nur eine kleine Fahrradtaschenlampe mit. Er meint zu mir es ist nicht ganz bis zum Zeltplatz ausgeleuchtet. Als ich nachhakt sagt er es ist nur ein kleines Stück. Gut dachte ich bei mir der Weg ist sicher.

    Auf dem Weg zum Zeltplatz sah ich ein Taxi und dachte bei mir brauchst ja nicht. Also ab Marsch! Ich hatte keine Ahnung was auf mich zukommt. Das erste Stück war gut ausgeleuchtet, allerdings kam dann eine Kurve und danach war es Finster. Richtig finster. Rechts von mir war ein asphlatierter Fahrradweg und auf der Strasse fuhren Autos mit 80 km/h. Ich verfluchte mich nicht das Taxi genommen zu haben. Ich ging wieder ein Stück zurük und versucht mir ein Taxi über mein Smartphone zu organisieren. Leider ohne großen Erfolg. Auf Grund von Prepaid war mein Guthaben schnell aufgebraucht. Dass ist für mich nicht so schlimm gewesen hätte ich nicht bei der falschen Leitzentrale angerufen. Was ich erst dort mitbekam ich bin auf der Grenze zwischen Königswusterhausen und Berlin gewesen. Ich ing schnell zurück in der Hoffnung das Taxi von vorhin zu finden, aber es war nicht mehr da.

    Ich hatte also die Wahl ganz zurück oder durch die Finsternis. Ich lief auf und ab um mir Mut zu fassen. Als ich Ihn hatte lief ich den dunklen Radweg mit der Taschenlampe entlang Links von mir Wald und rechts schoßen in unreglmäßigen Abständen die Autos vorbei. Bei mir dachte ich nur hoffentlich gibt es hier keine Waschbären. Ich leuchtet nach oben in den Wald und wieder zurück um nach Gefahren zu suchen. Ich sah keine, doh ich vernahm ein lautes Grunzen. Das nächste was ich tat war zur Strasse zu rennen in der Hoffnung nicht von dem Wildschwein verfolgt zu werden. Zum lück kam in dem Moment keine Auto, also rannte ich die Strasse runter. Ich versuht auf mich aufmerksam zu machen mit meiner Taschenlampe, als von hinten ein Auto auf mich zukam. Derwure nur langsamer und fuhr weiter. So erging es mir etliche male- Als endlich nach gut 2 km jemand sich erbarmte anzuhalten. Fragte ich Ihn in meiner ganzen Panik die ich die 2 km hatte ob er mich zum Zeltpltz mitnehmen kann, denn aus dem Wald grunzen mich die Schweine an. Er sagte nein er kann dass nicht. Auf meine Frage wie weit es bis zum Zeltplatz ist. Sagt er mir noch 500m. Ich bedankte mich und lief weiter.

    Auf dem Zeltplatz angekommen glücklich am Leben zu sein. Nachttouren durch Wald und auf der Strasse sind nicht zu empfehlen. Ging ich zu dem ersten Krach den ich hörte. Es waren nicht meine Kumpels allerdings gaben Sie mir den Typ mich zum Haupthaus zu gehen. Dort angekommen in mitten von Menschen die ich mag kam ich zur ruhe und alles fiel von mir ab. Das Bier floss und ich feiert einfach nur mein Leben mit allen zusammen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.