WHUDAT x Singleton: Das Whisky Tasting in Berlin #thesingleton #singleton #unapologeticallySingleton

Die Tage werden länger, die Hosen kürzer und die Drinks kälter – der Sommer steht endlich vor der Tür und ich habe mich letzte Woche dazu entschlossen, meinen ersten richtigen Sommertag beim Whisky Tasting von Singleton im Stone Brewing Tap Room in Berlin zu verbringen. Dort gab es fundiertes Whisky-Fachwissen, leckere Drinks und eine unvergessliche Stimmung.

Gemeinsam mit meinem Freund und Videomaker Nico Wöllmer (@Zorrocut) machte ich mich früh morgens auf den Weg nach Berlin. Nach viel Verkehr und einer scheinbar endlosen Strecke kamen wir endlich in Berlin an – 2 Stunden zu früh. Also genossen wir noch ein bisschen die schönen Straßen mit ihren kleinen Restaurants und Cafés am Prenzlauer Berg. Letztes Jahr hatte mich das Viertel nach meiner kleinen Bar-Tour schon überzeugt. Umso glücklicher war ich als ich erfahren habe, dass das Whisky Tasting dort stattfinden würde. Da eine 6-stündige Autofahrt einen ordentlichen Hunger mit sich bringt, entschlossen wir uns dazu bei Schiller Burger etwas zu essen.

Nach dem überaus leckeren Burger ging es auch schon in den Stone Brewing Tap Room. Das Lokal war mit seinen 6 Monaten noch relativ jung und machte auch von außen einen sehr unscheinbaren Eindruck. Einer der eingefleischten Berliner vor Ort, der am Prenzlauer Berg ansäßig ist, erzählte uns, dass sich die Lokale in dieser Straße häufiger ändern als man zählen kann. Der Tap Room sei ihm allerdings noch nie aufgefallen. Da das Wetter so richtig mitspielte, wurde die Veranstaltung nach draußen verlegt. Nichtsdestotrotz wagten Nico und ich einen Blick hinein und waren überrascht, wie groß die Bar eigentlich war. Ein dominanter und rustikaler Holz-Look zog sich über die gesamte Innenausstattung. Auf der Toilette lief Rock’n’Roll und die Bartender wussten genau, was sie taten. Alles in Allem waren wir sehr positiv überrascht.

Nach einem kleinen Rundgang trafen auch schon die ersten Gäste ein. Der Comedian Masud Akbarzadeh hatte die Ehre und durfte den Abend gemeinsam mit einem Whisky Experten moderieren. Masud übernahm die Rolle des unwissenden Trinkers, dessen Kreativität einen Whisky-Cola-Drink bislang nicht überschritten hatte. Doch der Kenner klärte ihn über Whisky auf und zeigte ihm, wie vielfältig der Singleton Whisky eigentlich ist. Das Stereotype Bild des harten und rauchigen Mannes, der einen Whisky Pur am Tresen einer schäbigen Bar zu sich nimmt, wird schon lange nicht mehr bedient. Der Whisky ist modern und kann zusammen mit einer Vielzahl weiterer Komponenten als Longdrink oder sogar als Cocktail genossen werden. Das Wichtigste, was ich aus dem Whisky-Talk mitnehmen konnte, war, dass man beim Mixen eines Whisky Cocktails eigentlich nichts falsch machen kann. Es kommt immer auf den individuellen Geschmack an. Wenn du deinen Whisky in ein gerade benutztes Weinglas kippst, ihn umher schwenkst, damit er eine leichte Note des Weins in sich auf nimmt, dann bist du kein „Whisky-Banause“ sondern ein absoluter Feinschmecker, der es versteht, seine Vorlieben miteinander zu kombinieren.

Wir konnten so einiges über den Singleton Whisky lernen. Angefangen haben wir mit dem „Singleton of Dufftown, 12 y/o“. Dieser Whisky ist einer der weicheren Single Malts und erhält seinen einzigartigen Geschmack durch das Reifen in europäischen und amerikanischen Fässern über 12 Jahre. Am besten genießt man diesen Drink pur oder auf Eis serviert. Der Geschmack bietet ein regelrechtes Erlebnis für den Gaumen. Zuerst ist er süß und nussig. Danach wird er weich und fruchtig mit wärmenden Noten von Espresso-Kaffee und braunem Zucker. Der nächste Whisky war der „Singleton of Dufftown, 15 y/o“. Dabei handelt es sich um einen beruhigenden und ausgewogenen Single Malt Scotch Whisky mit süßer Fruchtigkeit im Geschmack und einem perfekten Abgang. Geschmacklich glänzt der 15-jährige auch mit Noten von Malz und Hafer, mit frischem Fruchtgeschmack und einer blumigen Würze. Im Abgang ist dieser Whisky recht trocken. Zu guter Letzt gab es den „Singleton of Dufftown 18 y/o“. Dieser Single Malt Scotch ist ein reichhaltiger und weicher Whisky, der 18 Jahre lang in der perfekten Balance aus europäischen und amerikanischen Eichenfässern gereift ist. Im Geschmack erinnert dieser Whisky an dunkles Toffee mit Minze und Apfelnote. Im Abgang erinnert er eher an Mandeln oder bittere Kakaokekse.

Bei der Singleton Session handelte es sich nicht um mein erstes Whisky Tasting und ich kann jetzt stolz behaupten, dass ich nach dem Event in Berlin deutlich mehr Wissen über Single Malt habe, als zuvor. Ich bin froh und dankbar, diesem geselligen Treffen beigewohnt zu haben und freue mich auch schon auf das nächste Tasting von The Singleton. Unten findet ihr noch ein kleines Video, welches vom jungen Mediengestalter Nico Wöllmer und seinem Unternehmen Zorro Cut produziert wurde. Dort könnt ihr die Eindrücke des Events innerhalb von einer Minute auf euch wirken lassen – viel Spaß!

The Singleton Whisky Session in Berlin


___
[Vielen Dank an The Singleton Whisky für die Einladung zu diesem einmaligen Event.]

Kommentare

Kommentare sind geschlossen.