WHUDAT testet Regiondo: Hot Stone Massage in Kiel

regiondo_kiel_hot_stone_massage_01

Vielleicht kennt Ihr das, gerade in der aktuell herbstlichen, dunklen Jahreszeit. Man fühlt sich häufig abgekämpft, ist ständig müde, hier und da droht die nächste Erkältung – keine Ahnung, der Energielevel befindet sich irgendwie im unteren Bereich. In meinem Fall kommt dazu, dass ich zuletzt wieder sehr viel unterwegs war und durch verschiedenen Zeitzonen geflogen bin, viel zu wenig Schlaf bekommen habe und überhaupt: mir geht es ja so schlecht.

regiondo_kiel_hot_stone_massage_02

Der letzte Halbsatz stimmt natürlich nicht wirklich, ich kann und will mich derzeit wirklich nicht beklagen, aber ihr wisst schon. Hin und wieder braucht man etwas mehr als nur Ausschlafen, da muss schonmal eine Massage her. Ich hab‘ mich im Netz erkundigt und bin recht schnell auf Regiondo gestoßen, dort gibt es über Über 11.000 Freizeitangebote, wo angeblich für jeden Geschmack etwas dabei ist. Da gibt es Städte-Trips inklusive der besten Ausflugstipps und Highlights in der jeweiligen Stadt, die kein Besucher verpassen darf. Ich habe Angebote in Sachen Freizeitparks gefunden, weitere Ausflugstips in die Natur, Radfahr-Geschichten, Wanderungen, Klettern in der Halle oder am Fels und schließlich auch ein großes Wellness-Angebot. Wellness-Bäder auf der einen Seite, aber auch Massagen.

regiondo_kiel_hot_stone_massage_04

Ich habe also geguckt, was es in Kiel und Umgebung für Angebote gibt und bin recht schnell fündig geworden: es gibt in Kiel sogar eine Hot Stone Massage, aka Warmsteinmassage. Die Hot Stone Massage kannte ich vorher – und damit will ich jetzt wirklich nicht angeben – nur aus der S-Klasse. Ich habe darüber berichtet, als ich in Toronto unterwegs war. Dort befinden sich die heißen Steine halt in der Rückenlehne und man kann sie auf Knopfdruck aktivieren, ein sehr nettes Feature, ich wollte diese Art der Massage aber auch mal händisch, also in echt kennenlernen. Und in der vergangenen Woche hatte ich dann endlich die Gelegenheit dazu.

regiondo_kiel_hot_stone_massage_05

Die Steine (welche meistens aus Basalt bestehen) werden hier auf 60°C erwärmt, was natürlich hauptsächlich dazu dient, die Muskulatur zu entspannen. Die Steine werden teilweise einfach auf den Körper gelegt, mit anderen Steinen wird sogar aktiv gearbeitet, man wird quasi mit den Steinen massiert, wobei die Steine sich besonders für Friktionen eignen. Dann gibt es noch die Möglichkeit, mit einem Stein direkt auf die Muskulatur zu klopfen und mit einem zweiten den ersten Stein wiederholt anzuschlagen. Auf diese Weise wird ein Massagereiz gesetzt, der einer Vibration ähnlich ist, wie ich feststellen durfte. Das ganzen wurde zusätzlich mit einer Art Aromatherapie verbunden, es wurden also zusätzlich ätherische Öle eingesetzt, die auf den Körper wirken. Nach einer knappen Stunden kam ich wieder raus und war … ein neuer Mensch. Tiefenentspannt, glücklich. Falls Ihr auch mal nach so einen Wellness- oder sonstigen Freizeitangeboten sucht – Regiondo (hier bei facebook) kann hier empfohlen werden, es gibt zahlreiche Angebote in sehr vielen Städten, man kann dort auch Angeboten einstellen. Viel Glück beim Suchen und gute Erholung! :)
___
[In Kooperation mit Regiondo]

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.