WHUDAT testet den neuen Gillette SkinGuard Sensitive – Meine erste Nassrasur seit 15 Jahren! #Gillette #GilletteSkinGuard #SensibleHaut

Ihr werdet es auf Instagram bereits gesehen haben: ich hab‘ mich in der letzten Woche zum ersten Mal seit 15 Jahren wieder komplett im Gesicht rasiert. Einer der Gründe, warum ich mich über einen so langen Zeitraum nicht rasiert habe, war ganz klar meine sehr empfindliche Haut. Die habe ich wirklich schon ein Leben lang und seitdem ich mich rasiere, habe ich mit Hautirritationen zu kämpfen.

Glaubt mir, ich habe wirklich alles ausprobiert. Am schlimmsten sind bei mir Trockenrasierer, egal was ich da benutze; ich habe tagelang mit Rasierbrand und Hautirritationen zu kämpfen. Ein großer Barbier riet mir einmal, einen Mineral-Deostift gegen Hautirritationen einzusetzen, optional ginge auch Babypuder. Ich habe beides ausprobiert, so richtig geholfen hat es leider nicht.

Ein weiterer Grund für das Verweigern einer Komplettrasur im Gesicht ist zweifelsohne, dass ich mit Bart einfach besser aussehe. Finde ich. Na klar macht der Bart auch ein bisschen älter, aber eben auch etwas markanter. Und wenn man schon so … sagen wir weiche Gesichtszüge vorzuweisen hat, also wenn man auch mit Ü40 noch über ein Babyface verfügt – ja dann lässt man sich den Bart halt stehen.

Dennoch wollte ich unbedingt einmal wissen, wie ich ohne Vollbart aussehe und da spielten mir die Informationen seitens Gillette natürlich genau richtig in die Karten: es gäbe da jetzt einen neuen Nass-Rasierer, den besten, den Gillette bisher entwickelt hat, den Gillette SkinGuard Sensitive (wir berichteten), für extra sensible Haut. Also ein Rasierer, der sensible Männerhaut schützt und aktiv mithilft, Hautirritationen zu vermeiden. Na den gib‘ mir mal her, das wollte ich jetzt wissen!

Vorher-/Nachher Fotos von der Nassrasur:

Und dann setzte ich an! Wie Ihr seht, habe ich auch kurz noch einmal geguckt, wie mir so ein Oberlippenbart stehen würde. Also das, … nun, lassen wir das mal lieber. Dann also alles weg und siehe da – 5 Jahre jünger! Mindestens. Ein guter Freund schickte mir eine WhatsApp-Nachricht, als er die Fotos auf Instagram gesehen hat: „They call him Fish – ein Italo-Kieler!“. Ich würde also ein wenig so aussehen wir DeNiro in Taxi-Driver?! Ich finde, ich sehe eher aus wie Jemand, den man 20 Jahre nicht aus dem Bällebad abgeholt hat, aber da gehen die Meinungen eben auseinander. Fakt ist: ich habe es überlebt! Die Haut konnte nach langer Zeit mal wieder ein bisschen durchatmen, es gab keinerlei Rasierbrand oder sonstige Irritationen und wenn ich als moderner Mann in Sachen Nassrasur auf meine empfindliche Haut angesprochen werde, dann weiß ich jetzt: ich könnte, wenn ich wollte. Aber ich lass mal lieber wieder wachsen!


___
[In Kooperation mit Gillette SkinGuard Sensitive]

Kommentare

Kommentare sind geschlossen.