WHUDAT präsentiert die neuen Star-Wars-Laser-Kampfdrohnen von Propel

Beim exklusiven Launch-Event Mitte Juli in Brüssel durfte WHUDAT die neuen Star-Wars-Quadrocopter von Propel exklusiv vorab testen und spielerisch in das Star-Wars-Universum eintauchen. Pünktlich zum Force Friday am 1. September veröffentlicht der amerikanische Drohnenhersteller seine offiziell unter Disney-Lizenz entwickelten Laser-Kampfdrohnen weltweit und bringt damit die epischen Weltraumschlachten der Star-Wars-Filme zu euch nach Hause.

Seien wir mal doch mal ehrlich: seitdem Star-Wars-Episode IV „Eine neue Hoffnung“ 1977 in die Kinos kam, träumen die Fans davon, sich als Kampfpilot der Rebellion oder auch als TIE-Fighter-Pilot des Imperiums in rasanten Weltraumschlachten duellieren zu können. Ein Traum, der nun ein Stück weit wahrer geworden ist, als wir es uns je hätten träumen lassen. Propel hat es geschafft, drei legendäre Starfighter in Form von Quadrocopter-Drohnen zu entwickeln und ganz nebenbei durch eine perfekte Integration mit passenden Apps eine faszinierende Welt des Multiplayer-Weltraumkampfs zu erschaffen. Ab dem 1. September 2017 könnt ihr in die Rolle eines Piloten der T-65 X-Wing, Darth Vader’s TIE Advanced X1 oder dem 74-Z Speeder Bike schlüpfen und euch behaupten.

Spitzengeschwindigkeiten von über 50 km/h und lassen sich, je nach gewünschtem Schwierigkeitsgrad, mit Infrarot- oder Laser-Kanonen ausrüsten. Besonders die ab November per Update verfügbaren Laser-Geschütze erschaffen bei Dunkelheit und leichtem Nebel die perfekte Star-Wars-Atmosphäre. Hier werden die Salven, die ihr gegen eure Gegner abfeuert, tatsächlich real sichtbar. Sensoren an den einzelnen Drohnen registrieren jeden Treffer und geben im Multiplayerspiel mit bis zu 12 Teilnehmern in Echtzeit Feedback an Jäger und Gejagten. Hierbei kommunizieren die Drohnen mit der neuartigen Li-Fi-Technologie untereinander, die in dieser Art von Propel erstmals im Consumer-Markt eingesetzt wird. Dieser Wi-Fi-ähnliche Funkstandard erlaubt die blitzschnelle Synchronisation des Spielgeschehens via LED und trägt zu einem actiongeladenen Spielerlebnis bei. Die in den Controllern integrierten Lautsprecher spielen euch dabei passende Musik aus der Star-Wars-Saga und untermalen das Geschehen mit Soundeffekten und den originalen Stimmen der beliebten Star-Wars-Charaktere. Wer kann sich schon einem „May the force be with you!“ eines Obi-Wan Kenobi entziehen und ein Gefecht kampflos aufgeben? Alternativ können auch Kopfhörer für ein noch intensiveres Erlebnis angeschlossen werden.

Der Spielspaß ist immens! Propel hat wirklich an alles gedacht, um das Erlebnis so authentisch und mitreißend wie die Filme zu gestalten. Die Drohnen selbst sehen fantastisch aus und werden auch nicht, wie sonst üblich, durch störenden Propeller an der Oberseite verschandelt. Propel hat hierzu mit der Schubumkehr-Technologie dafür gesorgt, dass die Rotorblätter unterhalb des Modells angebracht sind und die Luft dabei nach unten geblasen wird. Die Drohen verhalten sich dadurch äußerst reaktionsschnell und erreichen ihre Höchstgeschwindigkeit bereits nach nur drei Sekunden. Die Agilität im Flug wird auch dann sichtbar, wenn schnelle Ausweichmanöver gefordert sind. Neben dem schnellen Richtungswechsel ist ein es besonderer Spaß, auf Knopfdruck Korkenzieherrollen auszuführen, die die Drohne blitzschnell um die eigene Achse rotieren lassen.

Doch wie Luke Skywalker sich erst mit der Macht und dem Lichtschwertkampf vertraut machen musste, so können auch die Drohnenpiloten vorab ein mehrstufiges Training absolvieren. Durch die Kopplung des Controllers mit dem eigenen Smartphone kann über die Companion App die Steuerung der Drohne im Flugsimulator erlernt werden. Während dieser Trainingsphase kann man sich vom Kadetten zum Admiral entwickeln und ist anschließend für den realen Einsatz vorbereitet. Doch auch im Sichtflug kann man einen Trainingsmodus aktivieren, der durch integrierte Luftdrucksensoren dafür sorgt, dass die Drohne stets in einem unsichtbaren Käfig fliegt, der nach oben und unten begrenzt ist. Ein Absturz, im Unglücksfall auch ein Defekt, wird dadurch vermieden. Will man es jedoch wissen, so kann man alle Hilfen deaktivieren und jederzeit Vollgas geben.

Propel sichert durch seinen Kundenservice eine lückenlose Ersatzteillieferung in den ersten 12 Monaten nach Launch sowie eine 24-stündige Erreichbarkeit bei Fragen und Problemen zu.

Zum Verkaufsstart sind die drei Modelle in einer streng limitierten Collectors Edition erhältlich, die an Liebe zum Detail kaum zu übertreffen ist und für jeden Star-Wars-Fan ein Must-have sein sollte! Die hochwertige Verpackung wird durch echtes Wachs versiegelt und trägt ein 3D-Modell des innenliegenden Fighters auf der Außenseite. Sobald das Siegel gebrochen und der Deckel abgenommen sind, ertönt der wohlbekannte Star-Wars-Score, eine aufwendig gestaltete LED-Innenbeleuchtung wird aktiviert und die Drohne auf einem transparenten Sockel erstrahlt. Wer da nicht eine kleine Freudenträne vergießt, hat wohl nie einen der Filme der Saga gesehen. Und mal ganz im Ernst: eine Verpackung mit USB-Anschluss zum Wiederaufladen? Ja, das will ich.

Die extrem limitierte Collectors Edition ist ab dem 01. September für 199,99€ erhältlich und die bis auf die Verpackung gleichwertig ausgestattete Standardversion ab November für 169,99€ zu beziehen. Weitere Informationen zu den Drohnen erhaltet ihr direkt bei Propel.

WHUDAT wünscht allen angehenden Piloten viel Spaß und „May the force be with you!“

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.