WHUDAT berichtet über die Sneak Peeks der ADOBE MAX 2017

Wie ich im Beitrag zur Adobe MAX 2017 aus der vergangenen Woche bereits erwähnt habe, gibt es jetzt einige Einzelheiten zu den Top Sneak Peeks, die mich wirklich umgehauen haben. Bei den Sneaks handelt es sich um eine Präsentation von Neuheiten, die es bislang noch nicht als Adobe Programme gibt. Sollte euch eine dieser Neuheiten besonders gut gefallen, verbreitet eure Freude darüber auf sämtlichen social media Kanälen mit dem dazugehörigen Hashtag.

#SceneStitch

Haben wir hier Fans von Adobe bekannter „inhaltsbasiertes Ausbessern“-Funktion? Diese werden sich ganz besonders über Scene Stitch freuen, da man jetzt zusätzliche Bildelemente aus Sammlungen automatisch hinzufügen kann. Scene Stitch durchsucht Adobe Stock nach komplett neuen Bildelementen und vergleicht nicht einfach nur Bilder miteinander – es sucht nach dem, was am besten zu deinem Bild passt. (Hier auf YouTube )

#Pupperton

Es ist ganz einfach: Du gibst Pupperton ein Beispielbild, welches das Programm als Vorlage nutzt, und du erhältst kurzerhand die Möglichkeit die unterschiedlichsten visuellen Stile auf ein anderes Bild zu übertragen. Besonders nützlich könnte diese Funktion für den Character Animator sein. (Hier auf YouTube)

#ProjectScribbler

Zeichnen und Skizzieren leicht gemacht: Projekt Scribble ist der neue Assistent bei der Visualisierung von Ideen und hilft, indem es sowohl Fotos als auch eigene Skizzen verarbeitet. Sogar das einfärben von Schwarz-Weiß Bildern stellt keine Probleme dar. (Hier auf YouTube)

#PhysicsPak

Physics Pak ist das ideale Tool für Designer um Zeit zu sparen. Wenn man als Designer ein Logo oder Ähnliches mit anderen Bildelementen füllen möchte, muss man dies nicht mehr selber tun. Physics Pak sorgt dafür, dass die einzelnen Elemente sich selbst in die perfekte Position bringen. Eine Arbeit, die für gewöhnlich mehrere Stunden in Anspruch nimmt, kann nun innerhalb weniger Minuten erledigt werden. (Hier auf YouTube)

#ProjectQick3D

Du bist ein talentierter Illustrator, kannst aber bei bestem Willen keine 3D-Animation aus deinen Werken erstellen? Mit Project 3D ist dies kein Problem mehr. Es reicht ein einfacher Skecht und das Programm erschafft dir eine perfekte 3D-Animation. (Hier auf YouTube )

#ProjectSideWinder

Wenn die VR-Technologie eine Herausforderung hat, dann die Tatsache, dass die Aufnahme von einem bestimmten Punkt aus gemacht wird und der Zuschauer damit nur einen Blickwinkel hat. Side Winder hat diese Herausforderung auf sich genommen und sie mit Bravour gemeistert: Nun ist es möglich, dass sich die Aufnahme nach unten versetzt, falls du zum Beispiel einen Kniefall machst. (Hier auf YouTube)

Das waren jetzt meine Top sechs der Sneaks, die vorgestellt wurden. Es gab natürlich noch eine Menge weiterer wie zum Beispiel #ProjectDeepFill, #ProjectCloak, #PlayfulPalette, #SonicScape oder #ProjectLincoln. Ein Blick in die Videos lohnt sich. Vielleicht ist ja ein Tool dabei, welches dir deine Arbeit als Künstler in Zukunft deutlich leichter machen kann?!

Alles in allem kann ich nur erneut sagen, wie genial die Adobe MAX 2017 doch war. Die kreative Inspiration, die über all zu spüren war, die unglaublich tollen Leute und der Einblick in die Zukunft von Adobe waren wirklich eine Wucht. Außerdem hatte ich die Ehre und durfte den Senior Global Design Directorvon Coca Cola, Rafael aber, interviewen. Ein Video dazu findet ihr unten. Ich habe natürlich auch wieder einen Vlog über meine Zeit in Las Vegas gedreht und würde mich wie immer sehr freuen, wenn ihr mir in den Kommentaren auf YouTube eure Meinung dazu sagt. Viel Spaß mit den Videos!

Interview mit Coca Colas Senior Global Design Director Rafael Abreu

WHUDAT auf der Adobe MAX 2017 (Hogirs Vlog #3)


___
[In Kooperation mit Adobe]

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.