Was Du über die Gesetzgebung für Online Casinos in Deutschland wissen solltest

In Deutschland gibt es bisher keine einheitliche Regelung was das Spielen in Online Casinos angeht. Das ist mehr als verwunderlich, da in Deutschland so viel wie in keinem Europäischen Land gespielt wird. Dabei kommt rund ein Fünftel der Umsätze vom Schwarzmarkt. In Zukunft soll sich das aber ändern, denn dann sollen Sportwetten, Online-Poker und Casino Tischspiele bundesweit legalisiert werden.

Nach jahrelangen Verhandlungen sieht es so aus, als hätten sich die Bundesländer nun endlich einigen können. Dabei soll das Glücksspiel im Internet weitgehend erlaubt werden. So würden erstmals alle online Casino Spiele wie Poker, Roulette, Blackjack und sogar Spielautomaten bei denen man den Comeon Gutscheincode verwenden kann, legal im Internet angeboten werden. Auch in Sachen Sportwetten soll es in Zukunft eine einheitliche Regelung geben.

Es wird mit Spannung erwartet, was bei der nächsten Konferenz der Länder am 5. März in Bezug auf die neue Glücksspielregulierung entschieden wird. Denn nach Statistiken setzen Sportwetten- und Casino Anbieter sowie die 16 Lotteriegesellschaften rund 13,9 Milliarden Euro im Jahr in Deutschland um. Schätzungsweise 2 Milliarden gehen dabei an illegale Online Casino Betreiber. Es macht also Sinn, das Glücksspiel in Deutschland in naher Zukunft zu regulieren, um so dem Schwarzmarkt entgegenzuwirken.

Schleswig-Holstein und seine Lizenzen

Vor ein paar Jahren hatte Schleswig-Holstein den Alleingang gewählt und Lizenzen an Online Casino und Sportwetten Betreiber vergeben. So konnten viele Anbieter ihre Werbung in Deutschland schalten, man konnte aber nur als Ansässiger im Bundesland Schleswig-Holstein legal bei diesen Anbietern spielen. Darunter sind bekannte Namen der Industrie, die man auch schon vor der Regulierung von Online Glücksspiel in Schleswig-Holstein kannte. Denn nur die ganz großen und renommierten Online Casino und Sportwetten Anbieter konnten eine Lizenz erwerben, da diese relativ teuer war.

Diese Lizenzen sind aber 2019 erloschen und somit muss nun bald eine einheitliche Lösung für die Bundesländer her. Sobald eine Einigung Vorliegt, muss die EU-Kommission zustimmen, so dass dann das neue Gesetz am 01.07.2021 in Kraft treten kann. Bis dahin gilt nämlich noch der Staatsvertrag und Deutschland befindet sich in der Grauzone.

In Zukunft sollen Anbieter Sportwetten, Online Casino und Lotterie auf einer Plattform anbieten können. Es werden jedoch Unterschiede bei den einzelnen Spielen gemacht. Demnach müssen Roulette und Blackjack Spiele in Zusammenarbeit mit landbasierten Casinos wie der Casino Stadtwerke Frankfurt angeboten werden. Werbung für die in Deutschland legal betriebenen Online Casinos wird dann auch erlaubt werden.

Der neue Glücksspielvertrag verlangt nach einer Schaffung einer neuen Behörde, die bundesweit zuständig ist und die Regulierung des Online Angebots überwachen soll. Es ist auch die Rede von einem monatlichen Limit von 1000 Euro pro Spieler. Dabei können Spieler nicht mehr länger mehr als 1000 Euro insgesamt wetten. Spielsüchtige sollen in Zukunft in eine Kartei aufgenommen werden, so dass den Spielern geholfen werden kann und sie vom online Glücksspiel ausgeschlossen werden. Dabei soll außerdem ein System entwickelt werden, das schon früh erkennt, ob es sich um eine Spielsucht gefährdende Person handelt.

Das sind die Vor- und Nachteile in Bezug auf die kommende Regulierung:

Vorteile:

  • Spielerschutz
  • Bundesweite Aufsichtsbehörde
  • Legales Spielen

Nachteile:

  • Casinos ohne EU-Lizenz illegal
  • 1000 Euro Limit zu hoch angesetzt

Kommentare

Kommentare sind geschlossen.

Tags: , ,