Stereo M – WLAN-Regallautsprecher von Raumfeld zu gewinnen!

RMF_Stereo-M_WHUDAT_01

Auf der Suche nach neuen Lautsprechern bin ich jüngst auf Raumfeld aufmerksam geworden. Die haben mit ihren Stereo M Lautsprechern jetzt ein Paar Stereoboxen auf den Markt gebracht, die mich aus mehreren Gründen neugierig machten. First comes first: ich möchte natürlich kabellose Speaker haben. Ich erinnere mich noch an meine allererste Stereoanlage, die ich mir mit 15 Jahren von meinem Konfirmationsgeld leistete. Ich brauchte Unmengen von Meterware an Kabeln, die ich möglichst unauffällig unter den Fußleisten verlegen musste. Ein unglaublicher Aufwand, der einem in den 80er Jahren den HiFi-Genuss bereits im Vorfelde vermiesen konnte.

Als nächstes muss für mich als Ästhet, als Connaisseur von formvollendeter Gestaltung natürlich das Design stimmen. Ich mag schlicht, zeitlos, geradlinig und übersichtlich, alles möglichst minimalistisch, mit Augenmerk auf das Wesentliche. Schaut Euch diese Bilder bitte einmal an – versteht Ihr, was ich meine? Die Stereo M Lautsprecher gibt es sowohl in schwarz als auch in weiß, beides in einem durch Schleiflack veredelten Holzgehäuse. Raumfeld setzt mit seinen kabellosen Soundsystemen neue Standards für Audiostreaming-Anlagen, wenn dann noch eine intuitive Bedienung gewährleistet werden kann – perfekt!

Und dann geht es selbstverständlich um den Klang. Gerade bei kabellosem Audiostreaming über WLAN macht man sich so seine Gedanken über die Qualität – ich kann Euch aber auch hier beruhigen, der Sound ist perfekt, ohne jegliche, klangliche Kompromisse. Die Marke aus Berlin hat es mittlerweile geschafft, einen eigenen, typischen Raumfeld-Klang zu erzeugen, der auch bei diesen Stereo M Boxen überzeugen kann. Die Mucke wird verlustfrei in höchster Qualität wiedergegeben und das in einer Präzision, wie der Künstler es sich selbst nur wünschen würde.

RMF_Stereo-M_WHUDAT_04

Kommen wir zu der Bedienung: ich bin bei Apps für das iPhone oder Android immer etwas skeptisch. Es gibt da so ein bestimmtes Konkurrenz-Produkt, auf welches ich namentlich an dieser Stelle nicht eingehen möchte, aber die App von denen ist die Hölle. Unübersichtlich, es ist bereits eine Zumutung, das System einzurichten und wenn es man es dann doch geschafft hat, dann stellt man fest, dass die Bedienungsführung komplizierter ist als Esperanto. Anders läuft’s bei Raumfeld – hier habe ich die iPhone-App installiert und kann nun problemlos Musik aus meiner eigenen Mediathek oder von allen möglichen Streamingdienst-Anbietern wie Tidal, Napster, Spotify, Rhapsody oder tunein (plus alle Internet-Radiostationen der Welt!) abspielen, geht natürlich auch vom Tablet aus. Oder über einen USB-Stick. Man kann sogar über Line-in seinen Plattenspieler oder CD-Player anschließen und sollte man schon Raumfeld Endgeräte besitzen, so kann man diese für ein Multiroom-Streaming zusammenschalten.

RMF_Stereo-M_WHUDAT_05

Falls sich das für Euch jetzt alles ziemlich kompliziert anhört – ich bin ja großer Fan von kurzen Schritt-für-Schritt-Anleitungen, ein paar große Bilder und ein paar kurze Sätze; und genau so etwas habe ich da im Karton gefunden! Ausgepackt, angeschlossen, App installiert, Mucke gepumpt (ich höre beim Einrichten und beim Testen neuer Soundsysteme immer sehr basslastige Mucke, in diesem Fall habe ich mal die neue Pladde von FloFilz angesteuert – wie vom Toningenieur abgemischt!) – alles in weniger als einer halben Stunde. So muss das sein, wir haben doch alle keine Zeit mehr. :)

Gewinnspiel:

Und jetzt passt auf: wollt Ihr ein Paar Stereo M Lautsprecher von Raumfeld im Wert von knapp 900€ haben?! Kann schon passieren, wir haben hier nämlich noch ein Paar dieser unfassbar hübschen Klangwunder für Euch zu gewinnen! Schreibt einfach hier unten einen Kommentar rein, wo ihr diese Boxen bei Euch zuhause aufstellen würdet und welchen Tune ihr als allerersten abspielen werdet. Am 21.12.2015 lose ich dann unter allen Teilnehmern aus, so dass diese Boxen noch pünktlich zum Feste bei Euch unter dem Baum liegen werden – was sagt Ihr dazu?! Hier unten haben wir noch den offiziellen Youtube-Clip zu den Boxen, allen Teilnehmern wünschen wir viel Erfolg!

Video:

[youtube]https://www.youtube.com/watch?v=WGajG4dLXrM[/youtube]
___
[In Kooperation mit Raumfeld]

Kommentare

114 Antworten zu “Stereo M – WLAN-Regallautsprecher von Raumfeld zu gewinnen!”

  1. Michel Adolf sagt:

    Im Wohnzimmer

    Kendrick lamar: King kunta

  2. jazz sagt:

    In meinem deckenhoch gefliesten Grossraumklo …
    https://www.youtube.com/watch?v=DwWcUmpFVSA

  3. Kat sagt:

    Das „Zuhältertape Vol. 4“ von Kolle – natürlich im Wohnzimmer! :)

  4. Simon Huke sagt:

    Ich stell sie in auf meine Bar.
    Und zuerst leg ich „Red Right Hand // Nick Cave & The Bad Seeds“ auf.

  5. Felix sagt:

    Schön in meinem WG-Schlafzimmer und dort den neu aufgelegten EATEN ALIVE! Soundtrack pumpen!

  6. Kunstfilmkucker sagt:

    Die kämen ins Wohnzimmer und auf meinem frisch restaurierten Dual 731Q dreht sich John Coltrane: 1960 – Düsseldorf (Live).

  7. Niklas sagt:

    Neben meinen Plattenspieler! Und mit der neuen FloFilz Platte den Nachbarn zeigen was gute Musik ist :)

  8. Pascal sagt:

    Hey,
    ich würd‘ mir die Boxen ins Schlafzimmer stellen und als erstes das Herberts „Sie mag Musik nur, wenn sie laut ist“ aufdrehen.

    Liebe Grüße aus Hamburg,
    P.

  9. Mike sagt:

    Schön auf’s Siteboard vorm Sofa und dann Beats 20syl aufs Ohr:
    https://soundcloud.com/20syl/ibrahimmaalouf-20sylremix

  10. niklas30 sagt:

    Ins Wohnzimmer selbstverständlich.
    Der Song wird dann wohl Mercedes Dance Intro von Jan Delay ..
    Gibt einfach kaum geileres wenn es so richtig laut ist.

  11. Olli sagt:

    Im Wohnzimmer würde das Star Wars Main Theme laufen

  12. 1-2-3-freddi-kommt-vorbei sagt:

    Auf dem Wohnzimmerschrank – Die neue Platte von Robin Schulz

  13. Robson sagt:

    Die kommen ins Schlafzimmer, damit ich jeden Morgen großartigst von Yann Tiersen mit Comptine d`un autre ete geweckt werden kann.

  14. Jens Faubert sagt:

    Im WoZi meiner Mom. Die ist schon von den Cubes in der Küche ganz begeistert.

  15. J.S. sagt:

    bei mir im Wohnzimmer und als erstes würde ich damit dann IN A GADDA DA VIDA von Iron Butterfly (und zwar hier speziell das Schlagzeugsolo !) abspielen, so daß alle meine Nachbarn auch etwas davon haben :-D

  16. Jan sagt:

    Diese zwei Juwelen werden meine Crib beschallen, und zwar nur mit den besten Sounds!

    Natürlich werden sie links und rechts vom Bett stehen, dem einzig wahren Ort!

    https://www.youtube.com/watch?v=qaIosBgAoys

    Cheers!

  17. Wolfgang Schmidt sagt:

    Schön in meinem großen Wohnzimmer. Und die echt alten Selbstgebauten Laztsprecher könnten dann endlich weg.

  18. Kai sagt:

    Die Boxen kommen in die WG Küche/Wohnzimmer – als erstes läuft POL1Z1STENS0HN ;)

  19. Eva sagt:

    uh uh da würde ich mich aber sehr freuen. Wenn ihr die noch so bei euch rumstehen habt würde ich ihnen gerne ein schönes Plätzchen auf meinem „wunderschönen“ Ikearegal geben.
    Weil wir gerade im Advent sind muss es natürlich ein Weihnachtshit sein: Bing Crosby – White Christmas

  20. Marco sagt:

    Wohnzimmer / Luca [Susan Vega]

  21. Robert sagt:

    Positivity hitting 50 levels deep,
    coming out, they coming out the Raumfelds in my Jeep!

    Also, Masta Ace – Born to Roll und die Stereo M im Jeep (alternativ S-Bahn)…

  22. Max sagt:

    Ich würde die Dinger in der Wohnung meiner Ex-Freundin platzieren und wenn sie in ihre Butze kommt steuer ich per wlan Big Sean an (welcher Tune sollte klar sein).

  23. Karlsson sagt:

    Achtung an meine Nachbarn. Die Zeiten ändern sich! Aufstellen würde ich sie irgendwo in meiner Wohnung, da ich aktuell gar keine Speaker habe.
    Und hören würde ich meine komplette Musikbibliothek, die sonst nur aus den Kopfhörern des Smartphones säuselt.

  24. Chris sagt:

    Im Wohnzimmer! Als erstes läuft Gaga – Musk – Night Light Records.

  25. Tim sagt:

    In die Wohnküche. :)
    Und aktuell wäre das Revenge of the dreamers II, zu gut das Teil.

  26. Tim R sagt:

    Als Monitor Boxen neben meinem DJ-Equip und der erste Track wäre Victor Ruiz & D-Nox – Arise nur um den Tune bei Minute 5:10 zu zelebrieren!

  27. Daniel sagt:

    Cooles Gewinnspiel! Erstmal danke dafür!

    Bei mir werden die Boxen in die Bar kommen (mit Sessel und so, you know!) Da ersetzen Sie ein schäbiges Logitech System…

    Erste Platte wohl etwas von Frank Sinatra himself und dazu ein Whiskey oder Gin Tonic – je nach Uhrzeit ;-)

  28. Alex sagt:

    Beginner – Bambule auf maximaler Stufe im Wohnzimmer

  29. jp@wgblog.de sagt:

    Auf den Balkon.
    Last Christmas.

  30. LaHeAp sagt:

    Würde sie im Wohnzimmer aufstellen um dann ganz entspannt auf dem Sofa Büro am Strand zu lauschen…

  31. Patrick sagt:

    In mein WG-Zimmer.
    „NxWorries – Suede“.

  32. chilibean sagt:

    Ich würde sie im Wohnzimmer aufstellen und dann ganz relaxed auf dem Sofa Platz nehmen um mir dort Jamiroquai mit Too young to die anzuhören.

  33. Stephen sagt:

    Die Dinger kommen ins Wohnzimmer und der erste Track muss sein Turn down for What von DJ Snake

  34. Yannick sagt:

    Die kommen ganz klar auf den Schreibtisch, und werden die alten Logitech 0815 Boxen verdrängen. Glenn Astro – Throwback würde die erste Platte sein. Vermutlich. Angaben ohne Gewähr.

  35. Bei uns im Wohnzimmer. Und dann würde von Bright Eyes das Album „Wide awake, it’s morning“ laufen. BÄM!

  36. Christoph sagt:

    Im Wohnzimmer würden die Boxen ihren Platz bekommen. Erster Track wäre Your Old Droog – Bad To The Bone

  37. Kay Prahl sagt:

    Würde die Boxen ins Wohnzimmer stellen, dann kaufe ich noch ein kleines Podest oder sowas in der Richtung dazu, damit Sie gut zur Geltung kommen.
    Erster Track wäre vielleicht Dark Sky – Double U, oder was schönes von Modeselektor :-)

  38. Ruby22 sagt:

    Wo: in der Küche!
    Was: Peter Fox / Alles Neu

  39. Moe sagt:

    Also natürlich schön im Regal drapiert und als erstes würde ich wohl „Im Westen nix neues“ laufen lassen wegen diesem brutalen Beat!

  40. edw00d sagt:

    Im Wohnzimmer. Laufen wird: Queen mit Bohemian Rhapsody

  41. Jonathan sagt:

    Aufgestellt im Wohnzimmer, schön dezent einen Speaker nebens Regal, den andern in die Nische am Fenster
    Und dann:
    Montreal – Endlich wieder Discozeit

  42. trugschluss sagt:

    Ich sehe zum ersten Mal, wieviel hier überhaupt mitlesen :D

    …in unserer neuen Bude, sofern sie dann auch renoviert ist, abhängig davon, wie wir dort stellen werden.

    BadBadNotGood – Rotten Decay

  43. Sven sagt:

    Ganz klar! Wenn wieder warm ist in den Garten. Und dann ganz chillig: Love will trat us apart in der Version der Nouvelle Vague.

  44. zimtkino sagt:

    Ich würde die beiden Boxen in die Küche stellen und Anarchie von Marsimoto auflegen!

  45. Hendrik sagt:

    Ich würde die Boxen links und rechts im Wohnzimmer aufstellen. Der erste Track wäre „So ’ne Musik“ von Deichkind.

  46. Micha sagt:

    Auf den beiden Regalen rechts und links der Tür. Somit ist der Raum voll „ausgeleuchtet“.

    Als erstes würde ich per iPhone Suzanne Vega „Tom´s Diner“ als Test abspielen und anschließen den Plattenteller nach Jahren mal wieder anwerfen.

  47. Björn sagt:

    Unbedingt in meinem Arbeitszimmer. Digitalisiere gerade all meine CDs auf mein NAS und habe gerade einen Raspberry mit Kodi eingerichtet. Da passen die genau dazu und machen die Streaming Anlage perfekt

  48. Andi sagt:

    Solch schmucke Lautsprecher gehören auf mein antikes Schränkchen – gibt ein 1a Kontrast. Und dann erstmal Neil Young von Vinyl. Laut.

  49. Magic Jansen sagt:

    Auf die Terrasse kommen die Dinger. Und dann Bob Marley – Stir it up!!!

  50. Jakob sagt:

    Auf meinem Schreibtisch und erst mal „Swing life away“ von Rise Against anmachen:D

  51. Rene Pfitzmann sagt:

    Die fancy Boxen kommen in unsere neue Butze ,da ist genügend Platz!
    Dann gibt es zur Einweihungsfeier schön was sattes auf die Ohren .
    Kein geringerer als Pete Rock dürfte mit „they reminisce over you „die Boxen als erstes zum vibrieren bringen.
    Grüße

  52. Chris Haake sagt:

    Ich würde sie im Badezimmer und Schlafzimmer aufstellen und als erstes Flo Rida spielen.?

  53. Becky sagt:

    Sekt kalt gestellt. Gläser geputzt. Grill angezündet. Dicke Jacke angezogen.
    Eine Box links aufgestellt. Eine Box rechts aufgestellt.
    Wunderkerze brennt.
    00:01 Uhr – Music for the Royal Fireworks von Georg Friederich Händel schmettert.
    So, der Balkon wäre für Silvester startklar…

  54. henner sagt:

    Zunächst mal auf das Fensterbrett im Wohnzimmer, die Nachbarn werden mit mir das Intro der mesektet Lp von flako abfeiern.

  55. Ersin sagt:

    Regallautsprecher kommen auf den Schreibtisch und werden mit Hanging On von Active Child „beseelt“.

  56. SirDregan sagt:

    Uhh die würde ich sehr gerne im Wohnzimmer aufstellen. Sind gerade bei den Renovierungsarbeiten und nach einem Wasserrohrbruch, versetzen von zwei Heizungsrohren und anderen kleinen Ungeplantheiten ist das Budget für Boxen auf 0 geschrumpft :(
    Ich würde mir als aller erstes Dr. Dre’s 2001 Album anhören. Da weis ich wie es klingen muss und könnte die kabellose Technik gleich mal herausfordern :)

  57. Michael sagt:

    Die werden auf dem Schreibtisch aufgebaut, angeschlossen und als erstes wird Purple Noise von Boris Brejcha angehört. Danach wird dann die ganze Spotify-Playlist gehört.

  58. Michael sagt:

    @Michael:

    Natürlich mit dem WLAN-Kabel angeschlossen!

  59. Jan sagt:

    Geile Teile. Gleich im Wohnzimmer platziert und Jamie XX „Loud Places“ gepumpt.

  60. Rafael sagt:

    In meiner neuen Wohnung würde ich die ins Wohnzimmer packen und von Lunice „Can’t wait to“ reinhauen

  61. Sophia sagt:

    mmh ich würde die Lautsprecher in unserem Kellerraum aufstellen! Wir haben gebastelt und mit UV-Farben gemalt, einen Tischkicker geholt usw, alles perfekt.. AUSSER die richtige Anlage ! die fehlt noch.

    Als erstes werd ich Modeselektors Blue Clouds spielen :)

  62. Kilian sagt:

    BOAH! beim gedanken an die dinger steigt mein puls! und dieses meisterwerk wäre dann der erste tune: „spellbound“ von tango (https://youtu.be/1M-rCo7wsIY)

  63. Görg sagt:

    Da ich nur ein Zimmer habe, ist das Stellproblem schon gelöst. Mit der ersten Musike schon schwieriger. Ich würde wohl zum Sound-Check erst mal etwas von Fever Ray aus ihrer gleichnamigen 2009er reinbrazzeln, welchen Song genau, da mache ich mir nach dem Gewinn einen Kopf drüber … ;-))

  64. Dennis Paulus sagt:

    Ich würde diese schicken Boxen gerne in meinem Wohnzimmer positionieren. Als Unterstützung für mein Soundsystem (Stereoanlage, Tapedeck, Plattenspieler). Darauf würde ich dann vermutlich die neue Bluestaeb Platte „Rodalquilar“ oder die aktuelle der Keats Reihe mit Doctor Do.

    Und jetzt möchte ich gezogen werden! :)

  65. Jens sagt:

    Ich würde die Dinger in den Wintergarten stellen, um dort den perfekten Sound bis in den Garten raus zu haben. Eingeweiht werden die dann natürlich mit 5 Sterne Deluxe :)

  66. Pipo sagt:

    Ich würde die Raumfeld Speaker in der Küche aufstellen. Es gibt nichts besseres als beim Kochen gute Musik zu hören. Als ersten Tune würde ich Four walls and an Amplifier von Brock Berrigan auflegen.

  67. Bernd sagt:

    Sehr schöne Lautsprecher, die ich im Wohnzimmer aufstellen würde. Ohne Kabel, super. Miles Davies mit „Blow“ würde den Anfang machen.

  68. Alexander sagt:

    Boxen aus Berlin gehören nach Berlin. Die beiden Dinger stehen dann auf meinem Schreibtisch und wenn die Kinder im Bett sind und Papa noch bischen arbeiten muss, perlt aus den Boxen Nightshift von den Commodores, gerne auch Marvin Gaye. Morgens dann zum aufwachen und in die Puschen kommen dann eher Seeed.

  69. bömmes sagt:

    Oh man! Mega Ding! Würde sie sofort in meiner kleinen Bude in Aachen im Wohn-/Arbeitszimmer aufstellen und sie mit Apollo Browns Trophies von Vinyl entjungfern :) Ein Träumchen wäre das.

  70. Klaus sagt:

    Bei mir kommen die Boxen an den Arbeitsplatz (bin ja oft genug da). Als erster Track läuft Evoke von Nexus, da können die Dinger gleich mal zeigen was in ihnen steckt!

  71. Claudia sagt:

    Die passen wirklich gut in meine Stube. Das erste Lied: Louane mit ihrem Lied „Avenir“.

  72. Jörg sagt:

    Ab aufs Danish-Modern-Sideboard, Nachbarn einladen, das hier auf die Ohren:
    https://soundcloud.com/chromeo/sexy-socialite

    Bier auf, feiern!

  73. Danimateur sagt:

    Kommen ins Büro, schön in Design-Eye-Contact um die Gesellschaft um mich herum zu beschallen und begeistern. Erster Tune ist natürlich Major Lazer – Lay it up. Und dann Abfahrt.

  74. Jan sagt:

    Moin, erstmal alles Gute zum Geburtstag! Bei mir würden die Boxen zwischen Balkon/Garten im Sommer und ansonsten im Schlafzimmer stehen. Und natürlich würde als erstes passenderweise BAS mit „Ein Fest für die Ohren“ laufen.
    Viele Grüße nach Kiel

  75. jd sagt:

    Diese Boxen würden klar ins Wohn/Esszimmer kommen. Da hat die ganze Familie was davon. Als erstes würde ich wohl Betontod – Traum von Freiheit darauf hören. Sollte die Familie dabei sind wird es wohl eher Lieder von früher von Nena sein. Oder Dream On von Depeche Mode.

    Dürfte der Sprössling wählen würde es wohl „Bilder mit Katze“ von Frittenbude sein.

  76. Florian Junk sagt:

    Die Boxen sollten ins Büro. 24/7 läuft dann Warren G – Regulate.

  77. Luke sagt:

    Eine links & eine rechts..unterm arm :D und dann zu Ben Khan – Savage durch die Bude hüpfen! wup!

  78. tobi sagt:

    Die Dinger kommen aufs Gästeklo und dann gibts Deichkind – Remmi Demmi

  79. Max sagt:

    Ich werde Ende des Monats umziehen und wollte mir selber evtl. ein Einweihungs- und Weihnachtsgeschenk mit solchen geilen Streaming-Boxen machen.. aber ich lasse mich natürlich viel lieber beschenken :P Die Boxen stell ich dann oben in den Spitzboden links und rechts vom Beamer für neue Kinoabende :)

  80. ÜberPro sagt:

    Neben meinem PC Monitor. Aber verkabelt, da die Raumfeld Software großer Müll ist und kaum zuverlässig funktioniert.

  81. Christoph sagt:

    Die Boxen kommen zu mir ins Büro – Musik beim Arbeiten ist ein Muss und mit vernünftigen Boxen macht es gleich doppelt spaß!
    Der erste Tune der läuft wird wohl Retrogott – esmusssosein sein: https://www.youtube.com/watch?v=rVEcnfS0Dx4

  82. Tobi Tobsen sagt:

    Die Dinger kommen bei mir ins Bad und wenn ich dann in der Wanne liege kommt Marvin Gaye mit ‚What’s going on’….

  83. achim82 sagt:

    Diese wahnsinnig geilen Speaker werden ins frisch renovierte Wohnzimmer kommen und dort als erstes The Last Huzzah (Remix) von
    Mr. Muthafuckin eXquire Ft. Danny Brown, Das Racist, Despot & El-P bis zum Anschlag gescheppert…

  84. Johannes sagt:

    Ich würde sie natürlich direkt in das Wohnzimmer packen und dann erstmal ein paar Songs von Alt-J genießen! :)

  85. Lars L. sagt:

    Die Boxen bekämen einen schönen Platz in meinem Wohnzimmer und würden mit „Keep You On My Side“ von Chvrches eingeweiht.

  86. Petra sagt:

    Im Wohnzimmer aufstellen und Adele – Hello auflegen

  87. Torsten sagt:

    Ich würde sie im Wohnzimmer aufstellen.
    Eingeweiht würden die Schmuckteile mit:

    Carbon Based Lifeforms – Photosynthesis

    Danke für die tolle Verlosung!

  88. Timo sagt:

    Ich würde sie in der Wohnküche aufstellen und mit The Ultimate von den Artifacts einweihen.

  89. ArCo sagt:

    Die edlen Teile kommen ins Wohnzimmer, damit Carol of the Bells an Weihnachten noch süßer klingt als sonst

  90. Jones sagt:

    Diese Ohrenschmeichler würde ich auf meinem Schreibtisch abstellen. Denn der steht parallel zu meinem Bett, so dass ich mich in selbiges hinlegen kann, die Augen schließe und dann die perfekte Ausgangssituation für Stunden langen Mucke pumpen habe :) Den Auftakt zu einer gelungen Session würde der kurze, wenngleich wundervolle Track ‚You and I‘ von Dexters ebenso wundervollem Album ‚The Trip‘ machen.

  91. Christian sagt:

    Die Teile kommen ins Wohnzimmer gegenüber der Couch. Der Soundcheck erfolgt mit Atarihuana von La Boom.

  92. Stefan sagt:

    Die Ms kommen ins Kaminzimmer, damit diese Lücke im Raumfeld-System endlich gefüllt wird. Und dann lasse ich zuallererst die Hells Bells von AC/DC erklingen, dass den Nachbarn hören und sehen vergeht…

  93. mikkala sagt:

    Lautsprecher von Raumfeld sollen der Knaller sein, hab ich gehört. Und es ist an der Zeit, dass in meinem Zuhause ein neuer Ton Einzug hält. Ich will mich nicht mehr mit Boxen begnügen, die meine Musiksammlung auf die stille Treppe verbannen und Klanggenuss nur noch per Kopfhörer erfahren, was wiederum wenig Party-tauglich ist. Ich will mich auch von lästigen Kabelfesseln befreien. Die neugewonnene WLan-Freiheit von Raumfeld werde ich darum nutzen die Lautsprecher auch mal auf Konsolen in unerreichbaren Altbau-Höhen zu stellen. Die unmöglichsten Standorte sind denkbar. An Musik werde ich einfach die gesamte Sammlung einmal durchhören müssen und wenn es Wochen dauert. Denn jedes Stück gilt es mit dem besonderen Klang von Raumfeld gänzlich neu zu entdecken.

  94. Thomy sagt:

    Action Bronson – Actin Crazy wäre mein Kanidat mal dem besinnlichen Fest etwas einzuheizen.
    Natürlich im Wohnzimmer rund um den Tannenbaum. Sehe schon die Weihnnachtskugeln vom Baum fallen…

  95. Alex sagt:

    Ich würde sie in der Küche aufstellen um dort endlich auch Musik anspruchsvoll zu genießen. Der erste Tune wäre die 9. Sinfonie von Antonín Dvo?ák.

  96. m sagt:

    ab in die küche damit & aus gegebenem anlass: „christmas rappin'“ von kurtis blow

  97. JAN sagt:

    Ich würde Sie in mein neues Homeoffice stellen und als erstes Lgoony mit Wasser hören.

    Frohe Feiertage.

  98. Andre sagt:

    Ist der Song entscheidend? ;-) Dann wähle ich „White Iverson“ von Post Malone, der dann bitte gerne in Küche und Wohnzimmer gleichzeitig läuft.

  99. Dominik sagt:

    Ganz nah an die Wand. Um dem debilen Nachbarn das selbstgefällige Grinsen von der Visage zu blasen, das er aufsetzt, wenn er Sonntagmorgens genüsslich das ganze Haus aus dem Schlaf reißt mit seiner bekackten Nickelback-„Musik“. Süße Rache klingt nach 72h-Walgesängen! Es wäre für die Gemeinschaft, für die Menschheit, für den Frieden.

  100. Tim sagt:

    Ich würde sie in mein Wohnzimmer stellen und der erste Track, der laufen würde, wäre „Biggie Smalls‘ TEN CRACK COMMANDMENTS (Star Wars Remix) – Richie Branson & Solar Slim – Album: Life After Death Star“. Übergeiler Track auf richtig geilen Boxen, so muss es sein!

  101. Philipp sagt:

    Naja, meine momentane Lieblingsmusik ist Gelka, das würde ich also hören. Und stehen würden sie im Wohnzimmer. Das wäre gut.

  102. Remulady sagt:

    Eine Box ins Wohnzimmer und die andere ins Bad. So hätte ich optimalen Sound in fast der ganzen Butze. Gaanz wichtig ist nämlich auch ein fresher shower sound. Aufgelegt wird „The right time“ von Tuxedo.

  103. Malte sagt:

    Die würden ins Schlafzimmer kommen. Da steht nämlich tatsächlich noch die „Anlage“, die ich mir von meinem Konfirmationsgeld gekauft habe. Mein erstes Album war zwar „Brothers in Arms“ von Dire Straits, als erstes würde ich jedoch die vollen zwölf Minuten „Telegraph Road“ von besagter Kapelle laufen lassen.

  104. Hannes sagt:

    Bei meiner 1-Zimmer Studentenbude fällt die Entscheidung nicht schwer, wohin mit diesen genialen Boxen.
    Zum Test würde ich mir die Beats by Dre Party von vor drei Wochen geben.

  105. Andreas sagt:

    Die Boxen würden im Wohnzimmer einen Ehrenplatz bekommen. Und dann würde ich sie mit „Farewell To The Fairgrounds“ von den White Lies eingrooven. Da passt der cleane Sound zum Look der Boxen. Oder so.

  106. Jutta sagt:

    „Set Fire To The Rain“ von Adele würde ich gerne als Erstes aus meinen neuen Boxen im Wohnzimmer hören.

  107. Max B. sagt:

    Ehrenplatz im WZ ist natürlich safe…und dann die gesamten WHUDAT-Playlists des Jahres durchpumpen…Smoothness iz da!! :)

  108. Danijel sagt:

    Ich würde die Boxen ins Wohnzimmer stellen. Erster Song wäre Guns N Roses -Paradise City

  109. Björn sagt:

    Wohnzimmer! Meine Töchtern zur Liebe Bicycle Race von Queen. Dann „lauter!“ „Lauter!“

  110. Stijepan sagt:

    Die würden straight in mein Wohnzimmer kommen und als erster Track wird das hier abgespielt: https://www.youtube.com/watch?v=wvUpt3B7DCg&list=LLDufn0f7v9PJD3pnyP0EdLw&index=9

  111. Benny sagt:

    Die Lautsprecher würden ihren Platz in unserem großen WG-Gang bekommen. Als ersten Song würden sie „The Boys Are Back In Town“ von Thin Lizzy spielen. Lange nicht gehört und gerade im Kopf gehabt…

  112. Ralph D. sagt:

    Wow das sind mal Weltklasse Lautsprecher.
    Falls ich die Ehre haben sollte, würde ich unsere neue WG mit den Raumfeld – Stereo M bestücken und sie direkt in das Wohnzimmer stellen. ;) Wären alle wahnsinnig froh über den ersten Sound in unseren Räumlichkeiten. :)

  113. MC Winkel sagt:

    Okay, seid Ihr bereit? :)

    Der Gewinner wurde soeben von Raumfeld ausgelost, gewonnen hat:

    Marc Linnemann

    Herzlichen Glückwunsch, you got Mail!! Ich hoffe, die Boxen kommen noch rechtzeitig zum Feste an. Allen Teilnehmern danken wir von dieser Stelle aus noch einmal für’s Mitmachen! Bitte nicht traurig sein, falls es dieses Mal nichts geworden ist – beim nächsten Mal klappt es!

  114. Marc Linnemann sagt:

    @MC Winkel: Ich werd bekloppt *-* Weltklasse, Weihnachten ist gerettet und die Familie darf sich auf ordentliche Beschallung freuen. Fetten Dank!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.