Recap: WHUDAT @ UHD1 by HD+ Drehtag in München

In meiner Jugend habe ich leider nie die hohe Kunst des Longboard-Fahrens erlernt. Es war bis vor einigen Wochen ein unerreichbares Ziel und ich war mir unsicher, ob ich jemals die Gelegenheit bekommen würde, es auszuprobieren. Doch dann meldete sich HD+ und gab mir mit dem e-Board die Chance, das Longboard des 21. Jahrhunderts zu erfahren.

Nach München wurde ich neben meiner Funktion als Blogger auch als Protagonist eines Beitrags des Senders UHD1 eingeladen. Dieser Sender strahlt ausschließlich Material in Ultra High Definition aus. Also genau so, wie es Netflix & Co auch machen. Nur: Wir sprechen bei UHD1 von einem TV-Sender, und eben nicht von einem Video-Dienst. Auf diesem Kanal laufen, wie ich nun gesehen habe, ziemlich viele coole Beiträge wie dieser hier unten. Und alles in Ultra HD. UHD1 by HD+ ist übrigens der erste Sender im deutschsprachigen Raum, der derartige Filme in dieser Auflösung zeigt. Man hat also einen Grund mehr, sich einen UHD/4K Fernseher anzuschaffen.

HD+ (hier bei facebook) dürfte den meisten von Euch dafür bekannt sein, dass sie über 50 Fernsehsender in High Definition ausstrahlen. Nun waren wir also im Olympiapark in München, welches direkt neben dem BMW Headquarter gelegen ist. Das zu sehen – für mich als Auto-Enthusiasten ein kleiner Wunsch, der hier mal eben so nebenbei mit in Erfüllung ging. Dort angekommen wurde mir das e-Board von Evolve vorgestellt. Stellt euch vor, euer Longboard und das ferngesteuerte Auto eures achtjährigen Neffen zeugen ein Baby; Voilà, das wäre dann das Evolve e-Board. Ein Longboard, welches bis zu 30 km zurücklegt und dabei eine Höchstgeschwindigkeit von 35km/h erreicht, ist schon eine sehr coole Sache.

Evolve (hier bei facebook) wirbt damit, dass jeder Amateur (aka AMMARteur) es schafft innerhalb von 15 bis 20 Minuten das Board zu beherrschen. Mit sehr ungeeigneter aber Ammar-typischer Bekleidung habe ich es in 14 Minuten gemeistert und habe auch außerhalb des Drehs meine eigenen Runden um den Olympiapark gedreht. Auch wenn es zu Anfang etwas schwierig war, die Geschwindigkeit, das Lenken sowie das Gleichgewicht zu halten und dabei noch möglichst nicht wie ein Depp auszuschauen, habe ich es irgendwann dann doch noch hinbekommen – und Spaß gemacht hat es mir auch! wirklich mega Spaß bereitet. Hier seht Ihr das Video, was an diesem Tag entstanden ist, darunter noch ein paar Fotos:

[vimeo]https://vimeo.com/157701237[/vimeo]


So oder so ähnlich stelle ich mir meinen zukünftigen Weg zur Arbeit auch vor. Man freut sich da fast schon auf den Arbeitstag.


Vor dem wunderschönen Olympiasee mitten in München lang skaten kann ich von meiner To-Do Liste streichen.


Ihr glaubt gar nicht, wie schwer es ist, mit Steve Maddens zu skaten.


Das Editz Filmproduktionsteam war für die schönen Bilder und den Vimeo Beitrag verantwortlich.


Am Ende des Beitrages hätte da eigentlich „Der Profi“ stehen müssen ;)


Die Longboards in voller Pracht. Ich fuhr das Carbon All Terrain Modell mit den extra großen Reifen.


Die Trigger-Fernbedienung liegt wirklich super in der Hand und lässt sich per Schnalle ans Handgelenk befestigen – so ein wenig wie bei der Wii-Remote.


Das Poserbild vor dem Olympiaturm.
___
[Danke an HD+ für die Einladung]

Kommentare

Eine Antwort zu “Recap: WHUDAT @ UHD1 by HD+ Drehtag in München”

  1. Torsten sagt:

    Ich würde allerdings sagen, dass der Coolness-Faktor mir Helm höher ist als ohne. Einfach, weil so ne fette Kopfverletzung echt scheiße sein kann und die Jahre danach auch. ;-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.