Promis, die Glücksspiel als Hobby haben

Spielen Sie gerne Automaten oder andere Casinospiele? Dann sind Sie dabei nicht alleine! Es sind nämlich nicht nur „Normalsterbliche“, die in ihrer Freizeit gerne Glücksspiel betreiben. Auch eine große Anzahl an Prominenten besucht öfter mal das Casino, um dort ihr hartverdientes Geld einzusetzen.

Im Gegensatz zu uns normalen Menschen, spielen die Stars der Welt allerdings um wesentlich höhere Beträge. Zudem werden die Promis kaum in Online Casinos spielen, da die meisten davon eine EU-Lizenz aus Malta besitzen und natürlich auch nur in Europa zugelassen sind. Wohingegen die meisten Promis naturgemäß aus den USA stammen, wo das Online-Glücksspiel noch eher in Land-basierten Casinos stattfinden. Und so bekommen sie dabei sogar oft eigene VIP-Räume in den luxuriösesten Casinos von Las Vegas, Atlantic City oder auch Macau zur Verfügung gestellt, damit sie in aller Ruhe die Spiele genießen können.

Heute stellen wir einige der größten Promis der Welt vor, die Glücksspiel als Hobby haben. Und wie Sie in der unteren Liste sehen werden, sind einige von ihnen sogar richtig gut dabei und verdienen mit ihrem Hobby oft noch richtig viel Geld.

Ben Affleck

Unser erstes Beispiel ist niemand geringeres als Ben Affleck. Der Hollywood-Star ist nicht nur einer der bekanntesten Schauspieler der Welt, sondern auch ein begeisterter Fan von Spielen wie Blackjack und Poker. In der Vergangenheit nahm er zum Beispiel bereits an verschiedenen Pokerturnieren teil, wie dem Hauptevent der World Series of Poker (WSOP).

Wesentlich erfolgreicher scheint der Batman-Darsteller allerdings beim Blackjack zu sein. Laut Berichten in den Medien gewann er nämlich so viel Geld beim Spiel mit den 21 Punkten, dass er vom Casino kurzerhand vom Spiel ausgeschlossen wurde. Es gibt sogar Gerüchte, dass er dabei eine Technik des Kartenzählens verwendet hatte, die sonst nur von extrem talentierten Mathematikern verwendet wird. Vielleicht hätte Ben Affleck statt Matt Damon die Hauptrolle im Klassiker „Good Will Hunting“ spielen sollen..

Michael Jordan

Nach einem der bekanntesten Schauspieler kommen wir zum vielleicht besten Basketball-Spieler aller Zeiten. Michael Jordan, der GOAT höchstpersönlich, ist ebenfalls ein großer Fan von Glücksspiel. Im Gegensatz zu Ben Affleck scheint Michael Jordan mit seinem Hobby aber weniger Erfolg zu haben. Laut eigenen Angaben verlor er beim Pokern bereits Hunderttausende von Dollar.

Und auch beim Golf macht die Basketball-Legende die Sache oft durch einige Einsätze interessanter. Ob er dabei erfolgreicher ist als beim Poker, ist leider nicht bekannt. Aber in vielen Kreisen wird Michael Jordan als eines der negativen Beispiele für Promis genannt, die in ihrer Freizeit gerne spielen. Das einzig Gute dabei ist, dass er es sich mit einem Vermögen von über 1 Milliarde Dollar wenigstens leisten kann.

Tiger Woods

Nicht nur der beste Basketball-Spieler ist ein Fan von Glücksspiel. Auch Golf-Legende Tiger Woods spielt in seiner Freizeit sehr gerne andere Spiele. Genau wie bei vielen anderen Promis, scheint sein Lieblingsspiel Blackjack zu sein. Die Kombination von ultrahohen Einsätzen und dem einfachen aber aufregenden Spielsystem scheint für die Stars der Welt eine perfekte Mischung zu sein.

Am liebsten spielt Tiger Woods dabei im MGM Grand Casino in Las Vegas. Natürlich mischt er sich dabei nicht unter den Pöbel, sondern spielt ausschließlich in privaten Räumen. Als einer der größten High Roller der Welt stellt ihm das Casino diese auch sehr gerne zur Verfügung. Um das Spiel sogar noch aufregender zu machen, verlangt der Sportstar Gerüchten zufolge vor jedem Besuch, dass ihm viele attraktive Frauen Gesellschaft leisten. Wenn man sich die vergangenen Beziehungen von Tiger Woods ansieht, scheint diese Geschichte durchaus plausibel.

Pamela Anderson

Von der Welt des Sports kommen wir nun zu einer ganzen anderen Art von Prominenten. Das ehemalige Sex-Symbol Pamela Anderson ist nämlich ebenfalls eine begeisterte Spielerin. Am meisten angetan hat es ihr das Pokern, doch anscheinend ist sie dabei nicht besonders erfolgreich. Dafür gibt es um den „Baywatch“-Star eine der unglaublichsten Geschichten, die sich wohl jemals in einem Casino abgespielt haben dürften!

Im Jahr 2007 fand sich Pamela Anderson an einem Pokertisch und hatte wohl einen besonders schlechten Tag. Sie war nämlich mit ganzen 250.000 Dollar im Minus. Zu ihrem Glück befand sich allerdings der US-Amerikaner Rick Salomon mit ihr am Tisch. Der Multimillionär ist vor allem dafür bekannt, den Pornofilm „One Night in Paris“ produziert zu haben. Ach ja, die Hauptrolle spielte er dort ebenfalls.

Als sich Pamela Anderson in ihrer schlechten Lage wiederfand, machte ihr Salomon ein unmoralisches Angebot. Für einen Kuss würde er ihre Schulden begleichen. Anderson willigte wenig überraschend ein, denn 250.000 Dollar für einen Kuss würde wohl niemand ablehnen. Was danach passierte, hätte sich jedoch kaum jemand vorstellen können. Die zwei verstanden sich nämlich so gut, dass sie am Ende heirateten. Damit war die Investition von Rick Salomon wohl doch nicht so schlecht, wie es am Anfang den Anschein hatte.

Tobey Maguire

Neben Batman ist auch Spiderman ein leidenschaftlicher Spieler. Es kann sogar gut sein, dass Tobey Maguire von allen Promis der größte Fan von Glücksspiel ist. Neben mehreren Teilnahmen an großen Pokerturnieren nahm er auch jahrelang an einem privaten Pokerspiel in Hollywood teil. Die anderen Spieler dort? Schauspieler wie Ben Affleck, Leonardo DiCaprio und Sportstars wie Alex Rodriguez. Anscheinend hat der „Spiderman“-Star dabei ein echtes Händchen für das Pokern, denn er gilt nach mehreren Berichten als einer der größten Gewinner des Spiels.

Leider brachte ihn seine Leidenschaft für das Pokern eine Zeit lang jedoch in echte Schwierigkeiten. Nachdem die Behörden das illegale Spiel hochnahmen, drohte dem Schauspieler nämlich eine lange Haftstrafe. Am Ende kam er noch einmal mit einem blauen Auge davon. Dennoch wird Maguire in Zukunft wohl nur in echten Casinos spielen.

Charles Barkley

Eine weitere Basketball-Legende ist ebenfalls ein großer Poker-Fan. Charles Barkley gilt als einer der besten Basketball-Spieler aller Zeiten und nahm mehrere Male am All-Star Game der amerikanischen NBA teil. Am Pokertisch scheint der ehemalige Sportstar weniger Erfolg gehabt zu haben, denn er musste sich bereits mehrmals zu einer Pause zwingen, nachdem er zu viel Geld verloren hatte.

Genau wie viele der anderen Namen auf dieser Liste hat Charles Barkley jedoch das Glück, dass er über einen fast grenzenlosen Kontostand verfügt. Da kann man es sich auch mal erlauben, ein oder zwei Millionen an einem Abend zu verlieren. Für die Casinos in Las Vegas und Co. wird Barkley aber ganz sicher immer ein gerne gesehener Gast bleiben.

Kommentare

Kommentare sind geschlossen.