WHUDAT

  • Ihr habt es gehört: Kevin Kuranyi darf nicht mit zur WM. MC Winkel supportet den jungen Mann und reserviert in seinem Namen ein Zimmer in einem Hotel in München, damit er sich trotzdem das Eröffnungspiel am 09.06.2006 angucken kann. Mit Nutella. Außerdem bekommt man als Nationalspieler unglaubliche Benefits, wenn man nur freundlich fragt. Aber hört selbst: Der MC Winkel Strikin´… Weiterlesen

  • Seit jeher habe ich ein gespaltenes Verhältnis zu meinen Beinen. Das hängt damit zusammen, dass diese einfach so unglaublich dünn sind und auch immer schon waren. Als Kind war mir das noch relativ egal. Ich war ja insgesamt sehr hager, da fiel das nicht so auf. Der Kinderarzt diagnostizierte damals Eisenmangel. Das war die Zeit, als Nutella gerade mit „eisenhaltig“… Weiterlesen

  • Wieso das denn jetzt schon wieder? Immer mir. Da prüfe ich gestern Nacht also meine E-Mails und stelle mit erschrecken fest, dass man mir zu knapp 30 neuen Auktionen gratuliert, die ich gar nicht reingestellt habe. Lauter schöne Tiffany-Ketten, natürlich Original, für schlappe 33$. Kann man nicht meckern. Aber so kennt man MC´s Vadder sein Sohn – Immer spendabel, uneigennützig,… Weiterlesen

  • Da, wo ich aufgewachsen bin, war es nicht besonders schön. Die Leute waren entweder sehr anspruchslos oder tranken. Die meisten gaben sich mit sehr wenig zufrieden, was kein Kunststück war; sie hatten keine Wahl. Ein Stadtteil mit vielen Plattenbauten und einigen Grünflächen, um die sich niemand ordentlich kümmerte. Ein künstlich angelegter Teich, der nach einigen Jahren dreckiger war als die… Weiterlesen

  • (via)

  • Heute morgen war ein Servicemitarbeiter der Whirlpool-Firma bei mir zuhause. Ich hatte da so komische Flecken auf dem Acryl, die ich einfach nicht wegbekommen habe. Nicht einmal mit Waschbenzin. Habe Ihm natürlich nicht erzählt, dass ich Waschbenzin eingesetzt habe, sonst hätte ich mir die Garantie sofort an den Hut stecken können wie Lindenberg das Ponytoupet. Er schrubbte, polierte, putzte und… Weiterlesen

  • Der Film zur Lesung. Ab sofort, in den verschiedensten Versionen, drüben beim Sprottendaniel. Unbedingt ganz ansehen!

  • Was bereits ab morgen unbedingt eingestellt, verboten und mit hohen Bußgeldern versehen werden müsste, sind diese 50-Frei-SMS-im-Monat Mobilfunkverträge, denn: Ich hasse SMS. Allein schon der Name. „Hey, ich schick´ einfach ´ne SMS!“. Was schickst Du mir? Eine Short-Message-Service? Du kannst mir mal einen short Massage-Service in Form einer 20-köpfigen, afroasiatischen Frauen-Flinkfingerkombo vorbeischicken, aber wie zur Hölle willst Du mir einen… Weiterlesen

  • Es gibt Leute, mit denen man jederzeit wieder eine Lesung organisieren würde, weil sie einfach so schwer in Ordnung sind und schöne Geschichten schreiben. Grand Opening! Es gibt Leute, die man vorher gar nicht so wahrgenommen hat und wirklich positiv überascht wurde. Es gibt Leute, die auch ohne Ringelpulli und Bodyguards gut aussehen und mehr Rampensau sind, als sie es… Weiterlesen

  • MC Winkel heute mal als Gastautor beim WM-Blog fooligan.de. Bitte mal drüben gucken und auch gerne dort kommentieren! […] Beschriebener Nichtwähl-Fluch lastete bis zur Pubertät auf mir. Dann flog zunächst der C64 in die Ecke und ich onanierte auf Iris Berben im Penthouse. Weil mir das sehr gut gefiel und ich mir einbildete plötzlich wusste, für Sex geboren zu sein,… Weiterlesen