WHUDAT

  • Nehmt Euch doch kurz die Zeit und meldet Euch mal bei faceresearch (klappt ohne E-Mail-Bestätigung, meinjanur.) an und nehmt am „Gesichtsattraktivitäts„-Experiment (dauert 2-3 Minuten) teil. Mir wurde gerade Folgendes mitgeteilt: On average, people preferred the more feminine women 80% of the time and the more feminine men 54% of the time. You preferred feminine women 90% of the time and… Weiterlesen

  • Ich war heute beim Finanzamt. Habe das eh schon zu lange prokrastiniert, obwohl mein lieber Freund und Finanzberater Z. meine Steuererklärung schon längst fertiggestellt hat. Aber man kommt ja zu nichts. Außerdem war ich vor zwei Monaten zuletzt wegen der Band beim Amt; GbR-Gründung und so. Bei der Gelegenheit hat man mir dann auch gleich eine neue Steuernummer zugeteilt. Ich… Weiterlesen

  • (*= Er so: „Last Time I checked you wouldn’t handle the presidential penis correctly, so I’m trying to figure out if you can’t handle a dick, bitch, how you’re gon‘ handle the world? That’s a big place, I’m just saying.„) Fantastisch. Aber hey – wir haben ja Mario Barth. Scheiße.

  • Vom Micha bekam ich jüngst ein Stöckchen zugeworfen. Die Regeln sind selten einfach: Lichte Dein Lieblings-Interieur im Haus/in der Wohnung ab, was kein Möbelstück ist. Und das trifft mich und sich gerade ganz gut, denn a) ist der Jacuzzi schon fast wieder in Vergessenheit geraten (dabei lass‘ ich mich doch immer noch so gerne 12-fach bepusten): und b) kam ich… Weiterlesen

  • Hochzeiten sind toll. Natürlich nicht die Eigenen, die sind ja meistens stressig, teuer und bei einer Scheidungsrate von über 50% unsicherer als das Hinterlegen vertraulicher Daten bei der Telekom, aber die der Anderen sind meistens super. Hochzeiten sind perfekt organisiert, schließlich möchte jedes Brautpaar besser sein als das Letzte, die Gäste sind die Schönsten, das Essen ist das Leckerste und… Weiterlesen

  • Ich trage ja immer so Ohrhörer mit Bügeln. Zum Einen, weil mir die bügellosen Knöpfe immer aus den Ohren fallen, nach meinem letzten Facelift schon immer war der Abstand im unteren Ohrknorpelbereich meines linken Ohres einfach zu groß für diese Knöpfe und zum Anderen, weil die beim Sport perfekt sitzen. Mit in-ear-Kopfhörern habe ich übrigens das gleiche Problem, aber selbst… Weiterlesen

  • Guckt Euch das an, der Winkelsen mit wuchtigen 4,42 Punkten: Kann da jemand unter?

  • Als Vertreter der HipHop-Kultur bleibt es nicht aus, sich mit allen Elementen ebendieser auseinanderzusetzen. Dass ich Deutschlands gelenkigster B-Boy bin, steht außer Frage – den Künstlernamen Elasticus lehnte ich nur aus ästhetischen Gründen ab. Rappen liegt mir wie keinem Zweiten und was das DJ’ing betrifft, könnte ich schon eine Crowd nächtelang in Bewegung halten; wäre da nur nicht meine Polyvinylchlorid-Allergie…. Weiterlesen

  • __ [via]

  • Neu im Nachtleben generierte ich aber nicht nur negative Kontakte. Unter anderem lernte ich Toffers (eigentlich Christoph) kennen, ein Hüne von einem Homie. Optisch mehr so rechtszenig orientiert, aber die Bomberjacken waren in den 80ern halt irgendwie modern und diese DocMartens – mein Gott, so ungemütlich waren die gar nicht. Wenn Toffers einen Raum betrat, war dieser nicht nur sofort… Weiterlesen