Mehr R&B für die Halbzeitshow?

Ihr habt euch vor ein paar Wochen den Super Bowl angesehen? Sehr schön. Ist euch auch aufgefallen, dass da noch andere Leute im Stadion waren als Tom Brady und Patrick Mahomes? Noch schöner! Die Halbzeitshow beim Super Bowl hat es Jahr für Jahr in sich. Der diesjährige Super Bowl hatte vielleicht nicht die beste Halbzeitshow aller Zeiten – aber zumindest eine sehr aufwändige. Offenbar soll The Weeknd selbst eine Menge Geld in die Show gesteckt haben, um mit so vielen Tänzern auftreten zu können. Doch das soll nicht davon ablenken, dass sich der kanadische R&B- und Popsänger seinen Auftritt in Tampa Bay redlich verdient hatte – und seine Bühne auch nutzte.

Für diesen Auftritt steht man Schlange

Wer nächstes Jahr, im Februar 2022, beim Super Bowl in Inglewood, vor den Toren von Los Angeles, auf der Bühne stehen wird, ist natürlich noch nicht bekannt. Es gäbe da aber so einige Kandidaten, denen man den Sprung auf diese ganz große Bühne zutrauen würde. Zudem hat der Super Bowl fast schon eine Tradition von Gastauftritten. Ist also der Name des Headliners einmal gefallen, bedeutet dies aber noch längst nicht, dass nicht noch andere Künstler dazukommen könnten.
 
Die Tradition, dass beim Super Bowl zur Halbzeit die größten Stars der Musik-Branche auftreten, ist übrigens gar nicht so alt wie man meinen könnte. Erst 1993 gab es im Rose Bowl von Pasadena einen Auftritt von Michael Jackson, der damit für die kommenden Jahre die Messlatte hoch setzte. Seither hat es immer wieder unvergessene Shows gegeben, die stets sehr spontan ausfielen und nicht zuletzt deswegen auch immer wieder teilweise schiefgingen.
 
Bis es überhaupt zum nächsten Super Bowl kommen wird, sind noch ein paar andere Sportarten an der Reihe, ihre Meister zu küren. So startet die National Hockey League (NHL) im Mai in die Playoffs um den Stanley Cup. Mit einer Quote von 7,50 am 1. März 2021 sind die Tampa Bay Lightning laut Mr Green die momentanen Favoriten um den Titel. Dicht auf ihren Fersen folgen die Colorado Avalance und die Toronto Maple Leafs mit jeweils 8,50 und die Boston Bruins mit einer Quote von 10,00. Ein Sieg im Stanley Cup würde für Tampa Bay Lightning eine erfolgreiche Titelverteidigung bedeuten, denn die Mannschaft um Superstar Steven Stamkos war schon 2020 in der Finalserie gegen die Dallas Stars erfolgreich.

Zeit für die Mottenkiste

Die Wartezeit auf den nächsten Superbowl kann man sich auch sehr gut mit alten Shows vertreiben. Man könnte sich auch den aktuellen Alben einiger amerikanischer Musikstars widmen. Schließlich könnten sie die nächsten sein, die von der NFL zwischen den beiden wichtigsten Halbzeiten der Saison auf die Bühne gebeten werden. Unter den aktuellen Stars wird vor allem Doja Cat hochgehandelt. Sie steht momentan mit ihrem Album „Hot Pink“ in den Top Ten der Billboard-R&B-Charts. Oder vielleicht ist die Zeit ja reif für einen großen Auftritt von Alicia Keys. Sie sang vor einigen Jahren bereits einmal die Nationalhymne vor dem Super Bowl, würde sich aber bestimmt auch bei der Unterhaltung in der Halbzeitpause gut machen.

Kommentare

Kommentare sind geschlossen.