Friedensangebot: Burger King schlägt McDonald’s die Kreation des McWhopper vor (offener Brief)

Den Beef (haha!) zwischen Burger King und McDonald’s kennen wir seit Jahren, beide Fastfood-Ketten sind dafür bekannt, ihren jeweiligen Kontrahenten vorzuführen, wenn es um eigene Werbezwecke geht. Jetzt haben die Herrschaften von Burger King sich für den Weltfriedenstag (Internationaler Tag des Friedens, 21. September) eine schöne Aktion überlegt: man bietet McDonalds den Frieden an. Nicht für immer, aber immerhin für einen Tag. In einem offenen Brief (siehe oben) schlägt Burger King vor, alle Differenzen beiseite zu legen, um gemeinsam den „McWhopper“ (hier die Aktionsseite) zu kreieren – ein Burger, der die leckersten Zutaten der beiden Starprodukte Big Mac® und WHOPPER® in einem schmackhaften Burger vereint.

Der McWhopper wäre eine weltweit einzigartige Burger-Kreation, die es nur an diesem einen Tag und auch nur in einem Restaurant in Atlanta (geografische Mitte der beiden Unternehmenszentralen, die sich in Miami und Chicago befinden) geben, eine Art Pop-Up Restaurant, in welchem Teammitglieder beider Unternehmen dann Hand in Hand arbeiten würden. Fernando Machado, Senior Vice President for Global Brand Management bei Burger King sagt:

„Mit unserem Vorschlag an McDonald’s wollen wir Aufmerksamkeit und Bewusstsein für den Weltfriedenstag und seine Initiatoren schaffen, wir stellen alles transparent dar, denn wir wollen, dass McDonald’s unseren Vorschlag ernst nimmt. Wenn sie ja sagen, wäre das fantastisch! Wir würden damit Geschichte schreiben. Sagt McDonald’s nein, haben wir es wenigstens versucht. Wir haben Aufmerksamkeit für den Weltfriedenstag geschaffen und die Organisation Peace One Day durch unsere Spende finanziell unterstützt. Der Aufwand hat sich also gelohnt!“

Weitere Informationen bekommt Ihr auf der McWhopper-Aktionsseite und ich bin mal gespannt, wie McDonalds reagieren wird. Im Falle eines „Ja“ hätten sie eine so gut wie kostenlose Werbekampagne für ihren Big Mac, die von Burger King komplett initiiert und finanziert wurde.


___
[In Kooperation mit Burger King]

Kommentare

Eine Antwort zu “Friedensangebot: Burger King schlägt McDonald’s die Kreation des McWhopper vor (offener Brief)”

  1. Robin sagt:

    Hätten ja mal nen veganen Burger als Friedensangebot vorschlagen können…
    Peace…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.