Four Reasons Why It’s Better to be Single // Video

„Ach komm, er/sie redet sich das ja nur schön, weil er/sie Niemanden findet, der/die es mit ihm/ihr aushält?“ – ja, genau. Also ich hatte in meinem Leben vier ernstzunehmende Beziehungen (aka „Alles mehr als ein Jahr“, bei mir waren es 5, 1, 14, 2 und zwischendurch hunderte ein paar 3-Monats-Dinger) und in Zweien davon lebte ich auch mit meiner Partnerin zusammen, wenn auch nur für einen begrenzten Zeitraum. Und ich denke, ich kann nach eingehender Analyse verlauten lassen, dass ich eher Loner als Gesello bin, dass ich meine Freiheit brauche und dass ich meine Partnerin weder aktiv nerven, noch passiv genervt werden möchte. Ich habe Alles ausprobiert und am Glücklichsten bin ich halt einfach – allein. Seid bitte nicht traurig, wenn das bei euch nicht so ist und ihr nun denkt, dass das ja irgendwie schade sei. Seid nur dann traurig, wenn ihr das für Euch eigentlich auch wisst, aber trotzdem in Zweisamkeit (plus Kinder?!) lebt, weil ihr euch, der restlichen Familie und den Leuden etwas vormacht.

Ich denke, ich bin schon ziemlich nah dran an meinem perfekten Lebensmodell. So wie es jetzt läuft ist es tatsächlich traumhaft, es könnte allgemein nur etwas mehr intimacy vorherrschen, das fehlt noch. Ich meine damit gar nicht mal bimsen, wobei das natürlich auch. Bin ich ein Polygamist, nur weil ich das Talent besitze, mit vielen unterschiedlichen Frauen non-exklusiv Intimitäten austauschen zu können? Das hat doch noch nicht einmal etwas mit Hedonismus zu tun, ich wüsste halt nur nicht, warum es wichtig sein sollte, sich sein gesamtes Leben an nur eine Frau/einen Menschen zu binden, was ja noch nicht einmal von der Natur vorgesehen („Es kann sich um wenige Wochen oder ein Jahr handeln“), dafür schon aber auch romantisch ist,… jaja, I got it.

Was ich sagen will: Selbstkasteiung nur aufgrund von einer gesellschaftlich anerkannten Moral, die überhaupt keinen Sinn ergibt? Gut, ist jetzt auch kein Thema für drei Blog-Absätze, ich denke ihr versteht. Schaut euch das hier einfach mal vorurteilsfrei an und guckt, wie ihr mit eurem Leben weiterhin so verfahren wollt. Und solltet ihr weiblich sein und der Macho-Formel entsprechen (Alter des Mannes durch zwei plus sieben, sagen wir also 28-34 (und nein, ich schäme mich nicht, ich habe immer gesagt was ich wollte und es hat auch immer oft geklappt)) und auch sonst mentally relaten können und vielleicht gerade Urlaub an der andalusischen Sonnenküste machen: ich habe immer den besten Rotwein und gutes Haze/Kief hier, außerdem fünf Swimmingpools und einen süßen Mops. Schickt mir eine PN, Stichwort „minzfrisch“, ich rasier‘ mich dann auch Azazazazazwinkersmiley.

„Is it better to be single? It depends. Different people look for different things. For many, engaging in relationships and marriage works out very well. But some people don’t like the idea of partnering up and settling down. They flourish being single. So, this video does not seek to persuade people to stay out of relationships and marriages or criticize those in them. It’s not even a defense of singlehood. The goal of this short essay is to present several arguments why being single could be a better option. Hence, 4 reasons why it’s better to be single.“

Why It’s Better to be Single | 4 Reasons:


___
[also Subject einfach ‚minzfrisch‘, wir gucken dann mal]

Kommentare

Kommentare sind geschlossen.