Fotografie im Jahr 2022 – Trends und Tipps

Immer mehr Menschen beschäftigen sich mit Fotografien jeder Art. Der Trend hat sich vor allem durch das Internet und den sozialen Medien etabliert und sorgt bei vielen Menschen für ein zeitintensives Hobby. Immerhin kann man schnelle und auch aufwendige Fotos über das Netz innerhalb kürzester Zeit mit ganz vielen anderen Menschen teilen. Dadurch kann das Hobby auch im Alltag voll ausgelebt werden. Im Jahr 2022 gibt es natürlich auch wieder Trends rund um das Thema Fotografie.

Soziale Medien und die Fotografie – wie passt das zusammen?

Das Internet, die sozialen Medien und Fotos stehen in einem engen Verhältnis zueinander und sorgen dafür, dass sich immer mehr Menschen mit dem Thema der Fotografie beschäftigen. Das liegt vor allem an sozialen Medien wie Instagram, Facebook und TikTok. Es war noch nie einfacher, Fotos mit einer großen Anzahl an Menschen zu teilen, wie es heutzutage möglich ist. Auch das Fotografieren ist dank moderner Smartphones deutlich einfacher geworden. Heute braucht man nicht mehr eine Spiegelreflexkamera, die man dann erstmal in das richtige Licht stellt. Ein neues Smartphone hat meistens fast genauso gute Kameraqualitäten und wird praktisch immer im Alltag mit sich geführt. Auch die Apps der sozialen Medien sind in der Regel auf dem Handy vorhanden und lassen sich rund um die Uhr nutzen. Dadurch bietet sich das Hobby der Fotografie an. Leichter war es noch nie!

Welche Trends der Fotografie sind aktuell angesagt?

Über die sozialen Medien lassen sich Fotos in rasanter Geschwindigkeit mit Menschen auf der ganzen Welt teilen. Kein Wunder also, dass viele Influencer zu kleinen Fotografen werden, die sich optimal in Szene setzen wollen. Die Trends scheinen dabei ganz klar zu sein. Es muss um Fotos gehen, die zu jeder Zeit einzigartig sind. „Normale“ Menschen erfreuen sich an den besonderen Erlebnissen und wollen diese durch die Fotos miterleben. Daher geht der Trend zum besonderen Foto mit einzigartigen Elementen. Dabei werden die Fotos von Social Media Nutzern bei Bedarf auch noch entsprechend bearbeitet. Hintergründe, die das Motiv des Fotos nochmal verdeutlichen, oder auch eingebaute Schriftzüge, sieht man immer häufiger. Dazu werden auch andere Dinge wie stärkere Farben oder das Ausradieren von unerwünschten Elementen und Personen häufig genutzt, um das beliebteste Bild bei TikTok, Instagram, Facebook und Co zu haben.

Was sind die absoluten No-Gos?

Generell gibt es in Bezug auf Fotos gar nicht so viele No-Gos. Am Ende entscheidet nämlich immer: Wenn es den Leuten gefällt, ist es gut, wenn es nicht gefällt, sollte man Abstand von dieser Art Fotos nehmen. Was aber in den sozialen Medien sehr selten gut ankommt, sind die Themengebiete Mobbing, Rassismus und Co. Geht man mit seinen Fotos direkt oder indirekt auf solche Themen ein, kann man sich direkt auf einen Shitstorm vorbereiten. Darüber hinaus sollte man auch immer gesetzestreu handeln. Das Verletzen von Persönlichkeitsrechten mit Fotos in den sozialen Medien sollte auf gar keinen Fall vorkommen. Darüber hinaus kann man auch farblich daneben greifen: Fotos in Schwarz oder in Grau finden sich nur selten auf der Beliebtsheitsskala ganz oben.

Drucken von Fotos im Internet – so geht es einfach und bequem

Wenn man sich für das Fotografieren entscheidet, ist die erste Anlaufstelle ein soziales Medium, das die Fotos mit anderen Leuten teilt. Wenn man sich aber immer weiter mit dem Thema der Fotografie beschäftigt, möchte man gut gewordene Bilder sicherlich auch mal in den eigenen vier Wänden ausstellen. Damit das klappt, muss man die Fotos in der richtigen Qualität entweder auf Fotopapier oder direkt auf Leinwand bringen lassen. Diese Fotos lassen sich dann einfach und bequem direkt an der Wand aufhängen oder auf verschiedenen Kommoden, Schreibtischen und Schränken platzieren. Ein sehr gutes Beispiel für einen Shop im Internet, bei dem das geht, ist Albelli: hier kann man Fotos online erstellen lassen.

Gute Fotos zum Drucken und für die sozialen Medien

Soziale Medien, das Internet und Fotos gehen mittlerweile Hand in Hand. Mit dem Internet war es auch noch nie einfacher, besondere und einzigartige Fotos direkt auf Leinwand zu drucken und sich diese zum Beispiel auch in den eigenen vier Wänden aufzuhängen. Mittlerweile gibt es eine Vielzahl an Anbieter, die das einfach und problemlos ermöglichen. Es lohnt sich also, Zeit für gute Fotos zu investieren und diese bei Bedarf auszudrucken oder online zu posten.

Kommentare

Kommentare sind geschlossen.