Die besten kostenlosen Online-Lernen-Plattformen

Keine Frage, das Internet hat unsere Welt für immer verändert. So gut wie jeder Bereich, der früher nur offline zugänglich war, hat mittlerweile den Weg online geschafft. Von Musik, Filmen oder Arbeitsplätzen bis hin zu Spielhallen wie dem VulkanBet Casino, den Nutzern des Internets steht heute eine ganze Welt von Online-Angeboten zur Verfügung.

Ein Bereich, der besonders stark durch das Internet verändert wurde, ist das Lernen. Jeder Mensch, der vor den Zeiten des Internets ein Studium abgeschlossen hat, wird wissen, wie mühsam das Lernen neuer Dinge damals war. In den meisten Fällen mussten die Menschen den Weg in die nächste Bibliothek antreten, um dort die geeignete Fachliteratur zu finden.

Heute sieht die Sache natürlich komplett anders aus. Nahezu jede beliebige Information ist online verfügbar. Menschen können im Internet komplette Studiengänge abschließen und sich in unzähligen Bereichen fortbilden. Doch so toll diese Tatsache auch sein mag, gibt es dabei ein Problem: Online-Lernen ist in der Regel relativ teuer.

Dass dies jedoch nicht immer der Fall sein muss, zeigen wir heute. Zu diesem Zweck haben wir eine Liste der besten kostenlosen Online-Lernen-Plattformen aufgestellt. Dort können Sie ohne jegliche Gebühr interessante Dinge lernen und sich weiterbilden. Auch wenn die Angebote dort in der Regel nicht mit den hochwertigeren kostenpflichtigen Kursen mithalten können, sind sie dennoch eine tolle Alternative für jeden, der kein großes Geld für Online-Lernen ausgeben kann oder will.

YouTube

Unser erster Tipp ist gleichzeitig eine der bekanntesten Internetseiten der Welt. Auch wenn YouTube streng genommen nicht als Online-Lernen-Plattform bezeichnet werden kann, stehen den Nutzern dort fast unendliche Möglichkeiten zur Weiterbildung zur Verfügung. Es gibt Videos zu absolut jedem Lebensbereich, und viele dieser Videos sind äußerst informativ.

Der Trick bei der Nutzung von YouTube zum Lernen liegt darin, die guten Videos von den schlechten zu unterscheiden. Da jeder Mensch Videos auf der Plattform hochladen kann, sind logischerweise nicht alle dort angebotenen Informationen auch wirklich hochwertig. Wer sich allerdings die Mühe gibt und nach den richtigen Videos sucht, der kann sich mit YouTube in zahlreichen Bereichen weiterbilden.

Khan Academy

Nun kommen wir zur ersten „echten“ Online-Lernen-Plattform. Die Khan Academy hat es sich zum Ziel gesetzt, hochwertige Bildung für jeden Menschen komplett gratis zur Verfügung zu stellen. Gegründet im Jahr 2016 von Salman Khan, hat sich die Seite zu einer der wichtigsten im Bereich des Online-Lernens entwickelt.

Bei der Khan Academy gibt es Videos zu unzähligen Themen, einschließlich Mathematik, Wirtschaft, Geschichte und vielen anderen. Es gibt Tausende von Videos, die Nutzer gratis ansehen können. Auch viele deutschsprachige Videos sind dabei, was die Seite für alle Nutzer aus Deutschland besonders interessant macht.

Udemy

Die Seite Udemy ist einer der Marktführer im Bereich des Online-Lernens. Besucher finden dort über 100.000 verschiedene Kurse zu Themen wie IT, Finanzen, Marketing oder Design. Das Angebot an Kursen ist absolut gigantisch und zudem sehr hochwertig. Viele Menschen nutzen die Seite heute sogar als Ersatz für ein vollwertiges Studium.

Soweit die guten Nachrichten. Leider ist der Großteil des Angebotes von Udemy jedoch kostenpflichtig. Wir haben den Anbieter dennoch in unsere Liste aufgenommen, weil es viele Videos und Kurse gibt, die komplett gratis genutzt werden können. Wer ein bisschen sucht, kann bei Udemy viele hochwertige Informationen ohne eine Gebühr finden.

Coursera

Ähnlich wie Udemy, ist auch Coursera eine Seite, die größtenteils kostenpflichtige Angebote hat. Allerdings gibt es auch hier viele Videos, die gratis angeboten werden. Das Tolle an dieser Seite ist, dass die Videos oft von Professoren bekannter Universitäten entwickelt werden. Aus diesem Grund ist das Niveau der Kurse bei dieser Plattform besonders hoch. Zu den Themenbereichen von Coursera zählen Dinge wie Künstliche Intelligenz, Programmieren und viele andere.

edX

Während der Großteil der Angebote von Udemy und Coursera nur gegen eine Gebühr verfügbar sind, verhält es sich bei edX genau anders herum. Hier ist der Großteil der Kurse nämlich gratis verfügbar und nur ein kleiner Teil gegen Entgelt. Dennoch ist die Qualität der kostenlosen Kurse sehr hoch, was edX zu einer tollen Wahl für jeden macht, der sich gratis weiterbilden will.

Fazit

Dass gute Bildung nicht immer viel Geld kosten muss, zeigen die auf dieser Seite vorgestellten Anbieter eindrucksvoll. Auf jeder dieser Websites können die Nutzer hochwertige Informationen zu zahlreichen Themen finden. Von Mathematik oder Geschichte bis hin zu künstlicher Intelligenz gibt es im Prinzip keine Grenzen für die angebotenen Themenbereiche.

Und selbst Plattformen wie YouTube bieten eine tolle Möglichkeit, gratis im Internet zu lernen. Wer die Spreu vom Weizen trennen kann, findet auf YouTube viele hochwertige Videos, die genauso informativ sind wie die kostenpflichtigen Kurse der großen Anbieter.

Kommentare

Kommentare sind geschlossen.