Dein Bart, Dein Whisky: Signature Malts – Der Ausdruck von Individualität

Dass kein Mann dem Anderen gleicht ist kein allzu großes Geheimnis mehr: Jeder hat so seine Besonderheiten und seine ganz spezielle Art, sich der Öffentlichkeit zu präsentieren. Dabei ist unter anderem der Bart – nicht nur in weiten Teilen der WHUDAT-Redaktion – zu einem etablierten Persönlichkeits-Statement avanciert. Ob nun Dreitagebart, Vollbart, Schifferkrause oder Moustache, die männliche Gesichtsbehaarung ist aus dem öffentlichen Raum nicht mehr wegzudenken und unterstreicht die individuelle Persönlichkeit ihrer Träger, denn zu fast jedem Mann passt auch eine entsprechende Bartvariante. Ähnlich verhält es sich im Übrigen auch mit Premium-Whiskys wie den Signature Malts – jeder Einzelne mit seinem ganz eigenen Charakter. Wir zeigen Euch hier im Folgenden einmal, welche Whisky-Spezialitäten ganz hervorragend zu Euren Bärten passen.

Nehmen wir beispielsweise den weitverbreiteten Klassiker und absolten Vielseiter unter den Bärten: den Dreitagebart (hier oben im Bild). Durch kleine Änderungen an bestimmten Stellen lässt sich bereits ein individueller Look kreieren, welcher mittlerwiele auch absolut im Businessalltag angekommen ist. Bei guter Pflege strahlen Männer mit Dreitagebart Stil- und Trendbewusstsein aus. Ebenfalls ein echter Allrounder unter den Premium-Whiskys ist der HIGHLAND PARK von den Orkney Inseln, der nördlichsten Region Schottlands. Er besticht einerseits mit seinem ausgeprägten Inselcharakter und anderseits mit allen anderen Elementen eines klassischen Single Malts: Rauchigkeit, Malzigkeit, Geschmeidigkeit, kräftigen Aromen sowie einem langen Nachklang.

Mehr Bart geht nicht! Der Vollbart steht für einen natürlich männlichen Look. Es wird nicht rasiert, höchstens getrimmt, um trotz des urigen Erscheinungsbildes nicht ungepflegt auszusehen. Entgegen des allgemeinen Trends, sich einen Bart wachsen zu lassen, ist er allerdings sehr umstritten – entweder man liebt ihn, oder eben nicht. Eine mindestens genauso polarisierende Wirkung hat der LAPHROAIG Whisky, der durch seinen authentisch, männlichen Charakter eine treue Anhängerschaft gewonnen hat, jedoch durch seinen unverkennbar rauchigen Geschmack tatsächlich nicht jedermanns Sache ist. Hat man ihn allerdings ins Herz geschlossen, wird sich dies so schnell auch nicht mehr ändern.

Etwas weniger Bart, dafür aber nicht minder beeindruckend, ist die sogenannte Schifferkrause. Damit gehört Mann zur Avantgarde der Bartträger. Die Schifferkrause kann man sich vorstellen wie einen Chin-Strap mit sehr viel Volumen. Er wächst entlang des Kieferknochens und kann eine beliebige Länge annehmen. Auch kann er etwas wilder aussehen – gerade das macht hierbei den Look aus! Das Selbstbewusstsein, dass der Träger damit ausstrahlt, passt perfekt zum CONNEMARA, dem einzigen getorften Single Malt Whiskey aus Irland. Ein Malt wie gemacht für Männer mit einem starkem, ausgeglichenen Charakter. Er besticht durch komplexe Torfaromen, die normalerweise nur in Schottland zu finden sind und gleichzeitig einer angenehmen Süße, welche typisch für die Irish-Whiskys ist. Ebenso vielseitig zeigt sich auch der Highland Single Malt ARDMORE: Er ist ein komplexer, für die Highlands ungewöhnlich rauchiger, Whisky, der dennoch mit einer gewissen Süße begeistert. Er wird ohne Kaltfiltrierung mit 46 % Alkoholgehalt abgefüllt und behält dadurch seine ganz ursprünglichen Aromen.

Eleganz – dafür steht der Moustache. Ob Schnauzbart, Schnäuzer oder einfach Oberlippenbart genannt, ist er nicht nur ein Bart für echte Nostalgiker, sondern schmückt ebenso den modernen Mann von heute mit Prestige. Männer mit einem Schnauzbart zeigen Stil und wirken zugleich geheimnisvoll. Dieser elegante Single Malt wird in besonders kleinen Kupferblasen gebrannt, deren charakteristische Form den Whisky sehr weich macht. Mit seinem feinen Geschmack verkörpert der MACALLAN – ebenso wie der Moustache – Prestige und Luxus. Durch die Lagerung in 100% Sherryfässern erhält er ein speziell-reifes und fruchtiges Aroma.

Der Rund-um-den-Mund-Bart aka Henriquatre genannt – bringt die romantische Seite des Mannes zum Vorschein. Er ergibt sich aus einer Kombination aus Schnauzer und Ziegenbart und wirkt auf das andere Geschlecht sehr schick und sexy, ohne an Männlichkeit zu verlieren. Ein Typ Mann, wie geschaffen für den fein fruchtigen GLENROTHES, der mit seinem verführerischen Vanille-Aroma und milden Geschmack ebenso Anklang bei den Frauen findet, wie der Henriquatre als Bart. Besonders gefragt bei The Glenrothes: die limitierten Vintage-Abfüllungen. Für diese werden ausschließlich die besten Fässer einzelner Jahrgänge ausgewählt und erst auf dem Höhepunkt ihres Reifeprozesses als Vintage abgefüllt. Damit hat nicht nur das Alter Einfluss auf den Geschmack, sondern hauptsächlich die Qualität der verwendeten Fässer.

Und das Schöne sowohl an einem Bart als auch einem Whisky: Ebenso schnell wie man(n) sich durch eine Rasur einen neuen Barttyp zulegen kann, kann man(n) jederzeit einen neuen Whisky für sich entdecken.
___
[In Kooperation mit Signature Malts]

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.