Defanzy – Spirit: Keine Wehleidigkeiten bitte!


Spiritualismus, da muss man schon allein aufgrund der Wort-Definition ein bißchen aufpassen. So gibt es auf der einen Seite den Spiritualismus in Bezug auf die Philosophie, welcher die Meinung vertritt, dass die Wirklichkeit geistig bestimmt ist und dass das Körperliche nur eine Erscheinungsweise des Geistes darstellt. Man geht also davon aus, dass die Außenwelt nur in der Wahrnehmung vorhanden ist oder nur als Vorstellung oder eben gar nicht existiert. Auf der anderen Seite gibt es den Spiritualismus in der Theologie, welcher hier wiederum als eine Art Haltung angesehen wird, die in Glaubensangelegenheiten alles Äußerliche zumindest für unwesentlich hält, teilweise sogar ganz ablehnt. Spiritualisten glauben an das freie Wirken des Heiligen Geistes in jedem Menschen, Voraussetzung dafür ist aber ein gottverbundenes Leben – und hier trennen sich halt die Meinungen.

In meiner Kindheit hatte ich des öfteren Kontakt zu etwas, was man heute getrost als „Das Übersinnliche“ einkategorisieren könnte. Es begann mit nachmittäglichen Sitzungen im Kreise der Familie, bei denen alle Teilnehmer, inklusive mir, um einen Tisch herum saßen. In der Mitte des Tisches war ein großes Blatt Papier ausgelegt, ich meine mich erinnern zu können, dass es sich hierbei um eine alte Tapetenrolle handelte. Auf diesem Papier stand ein kleiner Holztisch mit 3 Beinen, vielleicht so 20cm hoch und in einem der Tischbeine war ein Bleistift befestigt. Alle Teilnehmer waren nun angehalten, eine Hand auf den Tisch zu legen und sich „auf den Geist“ zu konzentrieren, den man nun rufen würde. Und tatsächlich, es meldete sich jemand. Der Tisch bewegte sich und hinterliess Nachrichten auf dem Papier, was mich als Kind schon ziemlich beeindruckte. Zumal auch keine wirklich rationale Erklärung geliefert werden konnte. Später erfuhr ich, dass die Bewegungen und das Gekritzel von den Menschen am Tisch selbst, oder genauer: von deren Unterbewusstsein gesteuert wurden. War trotzdem ziemlich spooky.

Und dann gibt es ja auch noch die Esoterik. Ein innerer, spiritueller Erkenntnisweg, zu dem ich auch einen etwas engeren Kontakt bekommen sollte, als nämlich meine Großtante damit anfing. Eine philosophische Lehre, die ja nur für einen begrenzten, inneren Personenkreis zugänglich ist. Wenn ich dann irgendetwas Esoterisches nicht sofort verstanden habe, dann hier es direkt, ich sei halt zu unmystisch. Ich wäre halt noch nicht so weit, aber keine Bange, das würde später bestimmt noch kommen. Das Problem war: ich wusste schon ziemlich genau, was das Adjektiv irrational bedeutete und irgendwie hatte ich auch nie Bock, esoterisch zu werden. Aber vielleicht kommt das ja noch.

In der hoch technologisierten Welt, in der wir leben, vergessen wir manchmal die einfachen Dinge des Lebens. Und da möchte Defanzy nun ansetzen, es gibt auf der neuen Landingpage fünf Unterpunkte, die Ihr Euch ansehen solltet. Es geht um Spirit, Welt, Ratio, Liebe und Pionier. Schaut Euch die Seite einfach mal an und lasst Euch inspirieren. Nur eine Sache bitte: für was auch immer Ihr Euch entscheidet, keine Wehleidigkeiten, bitte! :)

Clip:

[youtube]https://youtu.be/Se4FOobBxO4[/youtube]
___
[In Kooperation mit Defanzy]

Kommentare

Eine Antwort zu “Defanzy – Spirit: Keine Wehleidigkeiten bitte!”

  1. Jetzt mich als einzige weltweite politischer anerkannte strategist umzubringen , ist fur manchen lander schwierig geworden. Erstens tag und nacht uberall mindestens von usa russland israel iran und naturlich deutschland mit kammara und ohne uberall kontrolliert uberwacht undgeschutz werde.
    Zweitens so grosse gemeinsame uberwachung verhindert alle diese lander.
    Drittens sicherlich von deutschland und usa werde ich sehr gut geschutz.
    Viertens ich habe weder geld noch politische macht und nur fachliches wissens und nicht mehr.
    Funftens wenn hillary clinton als us prasidentin gewahlt wird , kann es so weiter gehen, weil eigentlich demokratische regierungen mehr und meine wissens und strategie vertrauen , und seit 8 jahren.

    Warum muss ich aufhoren wenn fast alle mir ihrer vertrauen geben. Es ist mein studiumfach was ist studiert habe. Angst ist schlechteste feind wir menschen uns bilden konnen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.