Cool in den Sommer – mit Thomas Müller und dem Gillette BODY (+ 100 Years of Hair Clip)

Der Trend geht nicht erst seit heute in Richtung Glattrasur, was auch an Thomas Müller nicht vorbeigegangen ist. Der Mann, der bisher die meisten Tore für unsere Mannschaft beizusteuern verstand, hat sich als Profisportler für das große Turnier perfekt vorbereitet – und das nicht nur mit hartem Training. Der Gillette Markenbotschafter weiß, wie wichtig die Kombination aus Fitness und Körperpflege ist, um sich rundum wohlzufühlen. Ab Juli 2014 ermöglicht Gillette BODY, der erste Nassrasierer für den männlichen Körper, eine perfekte Rasur mit weniger Hautreizungen. Damit „Mann“ fit und gepflegt durch den Sommer kommt, gibt Profisportler Thomas Müller jetzt sogar die passenden Tipps. „Es ist wichtig, dass man täglich trainiert und seine Übungen macht, aber natürlich spielen auch Körperpflege und Rasur eine große Rolle, damit man sich rundum wohlfühlt“, sagt Müller. Und hat sogar noch ein paar Workout-Tipps für uns parat:

1. Vor jedem Work-out sollte ein vernünftiges Warm-up absolviert werden: Das schützt vor Verletzungen und bringt den Bewegungsapparat auf Touren. Seilspringen und Kniebeugen sind dafür sehr gut geeignet.
2. Regelmäßiges Training ist wichtig, beispielsweise drei Trainingseinheiten pro Woche – das geht auch zu Hause.
3. Für den Muskelaufbau am Oberkörper empfehle ich, täglich vor dem Schlafengehen oder nach dem Aufstehen für zehn bis 15 Minuten Liegestütze zu machen. Da sich der Körper schnell an das Training gewöhnt, sollten im
Idealfall immer mal wieder die gewohnten Kraftübungen variiert werden.
4. Wir arbeiten im Training nicht nur mit dem Ball, sondern muüssen besonders für Zweikämpfe stark und flexibel bleiben. Hier gehört Krafttraining, gerade für den Oberkörper, einfach dazu. Besonders geeignet sind Halteübungen, Sit-ups und das Training mit Gewichten. Die richtige Ausführung und eine gute Körperhaltung sind dabei sehr wichtig.

Aber auch ein paar Rasur-Tipps:

1. Ich fühle mich einfach besser, wenn meine Achseln rasiert sind. Zur Vorbereitung auf die Rasur trimme ich daher meine Achselhaare erst, um sie anschließend nass zu rasieren. Dabei empfehle ich, die Brust mit der Hand etwas straff zu ziehen, dann ist es noch einfacher, auch wirklich alle Haare zu erwischen.
2. Um die Haare auf die Körperrasur vorzubereiten, trägt man am besten vorher etwas Rasiergel auf: Das macht die Haare weicher und die Rasur angenehmer. Das transparente Rasiergel von Gillette BODY ist optimal für die Dusche geeignet, da es sich nicht sofort abwäscht, und weil es nicht schäumt, hat man stets alles im Blick.
3. Wichtig ist, für den Körper einen anderen Rasierer als für das Gesicht zu verwenden, denn die Haut des Köpers ist an vielen Stellen empfindlicher und anders geformt als die im Gesicht. Der Gillette BODY ist durch den abgerundeten und vorgeneigten Klingenkopf optimal auf die Körperrasur abgestimmt, sodass diese einfach gelingt und angenehm ist.
4. Der Gillette BODY liegt dank des rutschfesten Griffs optimal in der Hand: Schwierige Stellen sind somit gut erreichbar, und die Rasur ist einfach sicher. Zusätzlich versorgt er den Körper durch drei Lubrastrips mit Feuchtigkeit. Das pflegt den Körper während der Rasur und sorgt für ein glattes Ergebnis.

Und hier gibt es noch 2 Infografiken zum Thema „Ganzkörper Nassrasur“:

… und schließlich noch einen sehr guten Clip über die „100jährigen Geschichte der Männlichen Behaarung“, ein fantastisches Thema. Den Clip findet Ihr unten – bitteschön:

„Whether you are just learning how to shave, getting the right beard styles or doing some manscaping, for over 100 years Gillette Razors have evolved to meet all male grooming needs.“

Clip:

[youtube]https://www.youtube.com/watch?v=h16y4m2TJsg[/youtube]
___
[In Kooperation mit Gillette]

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.