Musik Archive > Seite 544 von 547 > MC Winkels weBlog

  • 1) Common (feat. Kanye West) – Go (Album „Be“) Die Szene spricht von einem „Jahrhundertalbum“, MC auch. Mit „Be“ haben Common & Kanye West (als Produzent) das bis dato beste, internationale HipHop-Album 2005 released. Der Track „Go“ ist absolut Sommer kompatibel. Atmosphäre: Mit guten Freunden (und ohne Kackgesichter) ein Bar-B-Q im Grünen, Bier vom Fass, Pool in unmittelbarer Nähe. 2)… Weiterlesen

  • Masta Ace aus Brooklyn kam in den 80ern als Mitglied der legendären Juice Crew (mit Marley Marl, MC Shan, Big Daddy Kane, Biz Markie, Roxanne Shante, und Craig G) auf die Mappe. Sein erstes Album „Take a Look Around“ veröffentlichte er 1990 auf Cold Chillin´ Records. 1993 kam er mit eigener Crew (Masta Ace Incorporated) erneut raus und veröffentlichte „Slaughterhouse„,… Weiterlesen

  • Ich habe gesucht, verglichen, abgewogen, überlegt… und jetzt endlich zugegriffen. Verdammte Inzucht, ich brauch´ den doch! Ein Harddisk-MP3-Player muss(te) her; und was kommt da anderes in Frage als der iPod?! Klar, der kostet vergleichsweise etwas mehr als andere Player mit 20GB, aber man hat definitiv die apple’schen Vorteile. Keep it simple stupid, von a-z! Die iTunes-Software aufspielen, eine Audio-CD einlegen… Weiterlesen

  • Talib Kweli – The Beautiful Mixtape Vol. II Inzwischen ist wohl jedem geläufig, dass Mixtapes mittlerweile eine andere Form angenommen haben als noch vor einigen Jahren: Statt einer Zusammenstellung von mehr oder weniger aktuellen Lieblingssongs, haben die heutigen Mixtapes eher einen gewissen Albumcharakter. Das Mixtape von Talib Kweli allerdings ist mal wieder ein Mixtape im herkömmlichen Sinne. „The Beautiful Mixtape… Weiterlesen

  • Was machst Du, wenn Du und Deine Musik scheiße ist, keiner etwas von Dir wissen will. Entweder, Du hast große Brüste und lässt die beim leicht beeinflussbaren voyeurismusgepägtem Fernseh-Publikum lasziv rausschlabbern. Oder Du investierst und kaufst Deinen eigenen Dreck einfach auf. So hat Frank Farian seine Karriere gestartet, warum sollte das heutzutage nicht auch noch möglich sein?! Oder – noch… Weiterlesen

  • „Ja leck´ mich doch am Büddel, war der MC am Wochenende in Amsterdam?“, höre ich Euch entsetzt schreien. Contenance: Ich habe Kanye nicht live gesehen. Schon live, aber nicht in Amsterdam. Und auch nicht live im Sinne von „vor Ort“, aber immerhin auf DVD. Bis jetzt habe ich nicht herausgefunden, ob meine Dauererektion vom Blick in den Spiegel oder von… Weiterlesen

  • Früher habe ich mir vielleicht eine Langspielplatte/Quartal, bei besserer Lage des Taschengeldes auch mal eine LP in zwei Monaten gekauft. Und die wurde dann gehört. Ich erinnere mich an „Bad“ von Michael Jackson (und ich schäme mich nicht!), das war 1987. Die Vinyl-Scheibe hat damals 19,90DM gekostet, in der Hochglanz-Papphülle befand sich die Vinyl schonende Papierhülle, auf der bevorzugt die… Weiterlesen

  • Heute: The Game, „The Documentary“ Artist: The Game Label: Aftermath, Interscope (Universal) Selten war der Hype um ein Debütalbum größer als um „The Documentary“. In den Staaten drehen Heads schon seit Monaten durch und seit der Clubpumper „Westside Story“ auch in Germany rotiert, sind auch wir angesteckt. Was ist dran an diesem Typen, der seit drei Jahren rappt und trotzdem… Weiterlesen

  • Dem Mann will die Sonne einfach nicht aus dem Arsch scheinen. Freilich (habe mich entschlossen, dieses Wort zu etablieren), zwei Grammys sind a) keine 2 Bravo-Bronze-Otto´s und b) besser als keiner, aber wenn man für 10 nominiert wird, dann aber nur 20% bekommt?! Kanye West hat es offensichtlich weniger mit Awards als Scooter mit Talent+Stil. Dennoch hat er mit „The… Weiterlesen

  • (Eine neue Woche – und wieder neue Charts, selected by Illo!) 1) Destinys Child feat. T.I. & Lil Wayne – Soldier 2) J-Luv feat. Azad – Signale 3) Snoop Dogg feat. Pharrel & Jay Z – Drop It Like It’s Hot (Remix) 4) Jennifer Lopez feat. Fabolous – Get Right (Remix) 5) Explicit Samourai – Mets toi high 6) Nina… Weiterlesen