Braun WaterFlex Wet&Dry Rasierer WF2 mit flexiblem Scherkopf (5 Pictures + Clip)

Zu meinem 16ten Geburtstag habe ich mir einen elektrischen Rasierer gewünscht. Die Jungs in meiner Klasse hatten so etwas schon, mein erster Flaum machte sich auf Oberlippe, Kinn und im seitlichen Wangenbereich bemerkbar und ich wollte nun auch endlich dazugehören. Jeden morgen habe ich mich rasiert, was so ca. 3 oder 4 Tage gut ging – denn ab Tag 5 machten sich die ersten Hautirritationen bemerkbar, ich hatte besonders am Hals ein paar ungesund aussehende, rote Flecken. Ich hatte keine Wahl und stieg auf Nassrasur um – was sich bis heute nicht geändert hat.

Am Wochenenende habe ich dann den neuen Braun WaterFlex Wet&Dry Rasierer WF2 mit flexiblem Scherkopf ausprobiert und habe ihn direkt zwei heftigen Härtetests unterzogen: am Samstag kam er mit unter die Dusche, rasiert wurden vorher mit Duschgel bearbeitete Flächen (Achselpartie und Hals), der Rasierer tat seinen Job. Er war die ganze Zeit einer direkten Wasserbestrahlung ausgesetzt, was ihn offenbar überhaupt nicht störte. Am Tag drauf habe ich mich dann normal mit Rasiergel rasiert, allerdings mit dem WaterFlex WF2 (hier auf facebook) anstelle einer Rasierklinge, so wie die ganzen Jahren zuvor. Was soll ich sagen: keine Hautirritationen! Und das bei gründlichstem Ergebnis, besser bekommt man die Bartstoppeln auch mit einer Klinge nicht weg. Endlich habe ich wieder eine Alternative zur Nassrasur, ich hatte fast vergessen, wie schnell das geht. Die Sache mit dem flexiblen Scherkopf sollte man auch nochmal erwähnen, der Rasierer kommt tatsächlich in jede Ecke, liegt dabei sehr gut in der Hand und sieht ziemlich nice aus („designed to make a difference“) – guckt doch selbst:

„Der Braun Waterflex Rasierer bietet dank seines flexiblen Scherkopfes mit Konturanpassung ein unglaubliches Hautgefühl und eine ausgezeichnet gründliche Rasur selbst in Problemzonen. Er kombiniert edles, ergonomisches Braun Design mit einem rutschfesten Griff und höchsten Qualitätsstandards. Der WaterFlex Rasierer wurde speziell für den Gebrauch unter der Dusche entwickelt, um ein herausragendes und angenehmes Hautgefühl während der Rasur zu bieten und um Hautirritationen zu minimieren.“

Clip:

[youtube]https://www.youtube.com/watch?v=bdgW_UCSWqc[/youtube]
___
[In Kooperation mit Braun]

Kommentare

3 Antworten zu “Braun WaterFlex Wet&Dry Rasierer WF2 mit flexiblem Scherkopf (5 Pictures + Clip)”

  1. Malcolm sagt:

    Ich teste den Braun WaterFlex WF2s Wet&Dry Rasierer nun seit dem 26.06.2014 im Rahmen eines Produkttests (über trnd.com).
    Ich habe mir ausreichend Zeit gelassen, das Gerät ausführlich auf Herz und Nieren zu prüfen und mit anderen Geräten von Braun zu vergleichen.

    ——————————–
    Im Lieferumfang enthalten sind:
    ——————————–

    – der Braun WaterFlex WF2s Rasierer
    – ein Ladegerät
    – eine Schutzkappe
    – ein Reinigungsbürstchen

    Auf weiteres Zubehör, wie z. B. einem Reiseetui, einem Öl-Fläschchen zum Ölen des Scherkopfes oder einer Reinigungs- bzw. Ladestation wird verzichtet.

    ——————–
    Zum Rasierapparat:
    ——————–

    Der Rasierer wirkt hochwertig verarbeitet und findet durch seine Gummierung auch in nassen Händen ausreichend Halt. Das Blau wirkt in Natura etwas heller als auf den Bildern, was sich auf die Optik aber nicht negativ auswirkt.

    Das Gerät ist bis zu 1m zu 100% wasserdicht und kann unter der Dusche mit Schaum und Gel verwendet werden.

    Folgende Rasierer von Braun sind ebenfalls vollständig abwaschbar und auch nass unter der Dusche verwendbar:

    – Braun Series 3 340s (70,99 €)
    – Braun CoolTec CT4s (99,00 €)
    – Braun Series 5 5040s-5 (119,77 €)
    – Braun CoolTec CT5cc (149,90 €)
    – Braun Series 7 740s-7 (159,00 €)
    – Braun Series 7 799cc-7 (204,90 €)

    ——————
    Der Akkumulator:
    ——————

    Der Akku ist innerhalb von ca. 1 Stunde voll aufgeladen, wobei aber eine Ladung von 5 Minuten für eine Rasur reichen sollte. Dabei sollte bedacht werden, dass der Rasierer nicht mit angeschlossenem Stromkabel benutzt werden kann, also nur reiner Akku-Betrieb möglich ist (bei einem Wet&Dry Rasierer vielleicht sinnvoll).

    Die LED-Anzeige zeigt den Ladestatus in 2 Stufen an. Dies ist bei anderen Braunrasierern besser gelöst, sollte aber kein größeres Manko darstellen.

    —————
    Der Scherkopf:
    —————

    Besonders komfortabel finde ich den 33° flexiblen Scherkopf, der sich sehr gut den Gesichtskonturen anpasst, und so die Rasur erheblich erleichtert.

    Anzumerken ist aber, dass die Modelle Series 5 5040s-5, Series 7 740s-7 sowie Series 7 799cc-7 ebenfalls einen schwenkbaren Scherkopf besitzen.

    Die Klingenblöcke werden durch ein Stecksystem im Rasierer gehalten und können durch einfaches ziehen aus dem Scherkopf entnommen werden (siehe meine Kundenbilder). Dies Tatsachen und die, dass der WaterFlex ohne Probleme abgewaschen werden kann, erleichtern die Reinigung sehr.

    —————-
    Nun zur Rasur:
    —————-

    Vorwegnehmend muss ich sagen, dass ich einen weniger starken aber dennoch gut sichtbaren Bartwuchs habe und mich täglich rasieren muss. Leider hatte ich immer wieder mit Hautirritationen zu kämpfen.

    ——————-
    Die Trockenrasur:
    ——————-

    Bei der Trockenrasur mit dem WaterFlex konnte ich eine deutlich schonendere und gründlichere Rasur im Vergleich mit dem Series 3 Rasierer feststellen (ich vermute auch, dass der Motor etwas stärker ist). Durch den schwenkbaren Kopf lassen sich sonst „kritische Bereiche“ wie der Hals, das Kinn und unter der Nase gut rasieren.

    Mit dem Scherkopf lassen sich auch längere Haare gut erfassen und rasieren, aber auch der Trimmer funktioniert sehr gut.

    ——————————————————
    Nassrasur (Unter der Dusche und mit Rasierschaum):
    ——————————————————

    Ich habe den Rasierer unter der Dusche mit und ohne Schaum sowie im Gesicht mit Schaum ausprobiert.

    Mir ist dabei aufgefallen, dass er mit Rasierschaum oder nass, bei längeren Haaren ungründlich arbeitet und noch Haare übrigbleiben. Auch der Trimmer funktioniert Trocken besser als nass.
    Bei kürzeren Haaren ist bei der Nassrasur meinerseits kein großer Unterschied in der Gründlichkeit gegenüber zur Trockenrasur zu erkennen.

    Ich habe auch mal versucht die Achseln mit dem Rasierer unter der Dusche zu rasieren, woran ich aber kläglich scheiterte.

    ————
    Mein Fazit:
    ————

    Meiner Meinung nach ist er als Trockenrasierer sehr gut geeignet und bietet eine gründliche und schonende Rasur. Ich sehe in Ihm aber keine wirkliche Alternative zur Nassrasur, würde Ihn aber weiterempfehlen, da er meine Bedürfnisse voll erfüllt.

    Für den aktueller Amazon Preis von 114,82 € liegt er etwa im Preisbereich des Series 5 5040s-5, hier muss man selbst entscheiden, welcher Rasierer einem eher zusagt.

    Bei weiteren Fragen, beantworte ich diese gerne :-)

  2. Ralf sagt:

    @malcolm

    eine frage hätte ich da: kostet der 5 5040s-5 wirklich 119,17 oder nicht doch 119,19? *lol*

  3. Mexx sagt:

    Hallihallo,

    ich muss auch meinen Senf dazugeben :)

    Ich empfehle definitiv Die Braun Rasierer , persönlich habe ich sehr viele ausprobiert und bin ein sehr überzeugter Braun benutzer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.