„Alles Absicht!“ – Ein unterhaltsamer Blick hinter die Kulissen der BVG (Sponsored Clip)

Von den großen Ärgernissen oder kleinen Problemchen, welche die Nutzung des öffentlichen Nahverkehrs so mit sich bringt, kann sicher jeder von Euch ein ganz persönlichliches Liedchen trällern. Entweder man ärgert sich im Fall der Fälle schwarz oder man nimmt mit Humor, was sich ohnehin gerade nicht ändern lässt. In dem fast zweiminütigen Online-Film „Alles Absicht“ werden auf humorige Weise die wohl häufigsten Beschwerden, die sich die Berliner Verkehrsbetriebe Tag für Tag anhören müssen, mit absurden Erklärungen versehen. Das Motto des unterhaltsamen Clips lautet ganz eindeutig: Entwaffnender Humor ist besser als jedes Argument. Dafür wird hier eine absurde Welt erschaffen, die sich hinter den Kulissen der BVG abspielt. Eine Welt, in der trainiert, geübt und getüftelt wird, damit zum Beispiel die Durchsagen in der Bahn weiterhin so unverständlich bleiben, wie sie es schon immer waren. Durch diese Welt geleitet ein BVG-Mitarbeiter souverän einen etwas perplexen jungen Mann, der eigentlich nur in einem Kundenzentrum ein Abo kaufen wollte – für den Betrag von umgerechnet läppischen 60,66 Euro im Monat. Wirklich läppisch, denn die „Leistungen“ der BVG wie Zuspätkommen sind nicht etwa Zufall sondern das Ergebnis intensiven Trainings und harter Arbeit – ist klar, oder?! Schaut mal rein + Viel Spaß:

Uns ist ja vieles egal. Aber manche Dinge müssen einfach von langer Hand geplant werden, damit sie richtig gut funktionieren.


[In Kooperation mit BVG]

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.