A‘ Furniture Design Awards & Competition // 2020 Winners

Über den A‘ Design Award (Website) haben wir Euch ja bereits im August und im September informiert, es handelt sich um einen der weltweit grössten Design-Wettbewerbe, beim welchem in hundert verschiedenen Kategorien die unterschiedlichsten Stilrichtungen modernen Designs gewürdigt und ausgezeichnet werden. Heute möchten wir Euch noch einmal ein paar der vergangenen Design-Winners zeigen, allerdings nur aus einer Kategorie: nämlich Möbel // Furniture Design.

Wir haben hier unsere favorisierten Designs der Gewinner aus dem Bereich ‚Decorative Items and Homeware Design‘, oder eben auf alles zusammengefasst: Furniture Design, wie Ihr am großen Logo hier oben bereits sehen könnt. Wer selbst ein Design einreichen möchte, kann das selbstverständlich tun, hier erfahrt Ihr mehr darüber. Aber jetzt erst einmal zu unseren Favoriten aus den vergangenen zwei Jahren.

„A‘ Design Awards is a premier annual juried design competition that honors the best designers, architects, engineers, design studios and design oriented companies worldwide to provide them publicity, fame and recognition. A‘ Design Award and Competitions are organized and awarded annually and internationally in a wide range of categories. Every year, projects that focus on innovation, technology, design and creativity are awarded with the A‘ Award.“

Fangen wir an mit dem „Ring Chair Novelty and Comfortable“ von Wei Jingye and Sun Kezhao. Das Design wurde von der Schönheit des ursprünglichen Holzes inspiriert. Durch die Kombination der traditionellen chinesischen Möbel unter voller Nutzung der Vorteile und Eigenschaften des Materials selbst wurde das Design dieser Gruppe durch die Verwendung der klassischen Holzbehandlungsmethode in Kombination mit der Zapfenstruktur wie Puzzles vervollständigt, die sich schnell mit den zusammengesetzten drei Materialien mischen.

Oder was haltet Ihr von dem „Butterfly Hanger“ Kleidungsaufhängungs-Syste von Lu Li? Der „Butterfly“ erhielt seinen Namen für seine Ähnlichkeit mit der Form eines fliegenden Schmetterlings. Es handelt sich um minimalistische Möbel, die aufgrund des Designs der getrennten Komponenten auf bequeme Weise zusammengebaut werden können.

Auch wirklich formschön: der „Cloud Chair“ von Shota Urasaki. Der Himmel ist überall auf der Welt gleichgeschaltet verbunden und viele Menschen sehen Wolken. Ein von der Natur inspiriertes Design wird bei verschiedenen Menschen Anklang finden. Die Designerin lebt auf der Insel Okinawa, südlich von Japan. Eines Tages sah sie eine sich bewegende Wolke, während es an der Küste regnete, die Idee zu diesem Stuhl kam ihr damals direkt aus der Landschaft.

Kann man auch machen: hier ist der „Slice of Jupiter Coffee Table“ von Alexia Mintsouli. bei dem Slice of Jupiter-Tisch handelt es sich um ein Produkt mit einer persönlichen Bindung der Designerin an Marmor, verbunden mit dem Drang, mit der Vielseitigkeit, Einzigartigkeit und Natürlichkeit ebendieses Materials zu experimentieren.

Mein persönlicher Favorit aus der heutigen Serie: der „Nina & Beni Chair“ von Andres Marino Maza. Inspiriert wurde dieses Design von den effizienten und dennoch schönen Formen der hölzernen Marinestrukturen. Der Bootsbau erzielt aerodynamische Formen, die das Baumkorn mit wenig Abfall nutzen.

Wie man es sich stilvoll gemütlich macht? Na mit dem „Gloria Sofa“ von Paolo Demel. Die Inspiration kam von der inneren Struktur eines Objekts, der ja fast nie Bedeutung beigemessen wird. Deshalb wollte der Designer das Sofa sauber schneiden und diesem einzigartigen Objekt seiner Art auch eine sehr spezielle Form geben. Dieses Projekt ist für den Designer außerdem von entscheidender Bedeutung, da es eine Person involviert, die bei dem tragischen Brand des Grenfell Tower in London 2017 ihr Leben verlor. Sie hieß Gloria Trevisan und machte die Skizzen für die Projekte von Paolo Demel, ihr ist dieses Projekt auch gewidmet.

Kommen wir zum „Aurora Laptop Desk“ von Armen Khechadoorian. Die Liebe war die Inspiration für dieses Design, seine Partnerin bat nämlich um einen Laptop-Schreibtisch und so begann alles. Von gebogenen Holzmöbeln und dem erstaunlichen Design des Porsche 918 Auspuffrohrs bis hin zum Aurora Laptoptisch – eine schöne Sache.

Zum Anschluss haben wir hier noch den „Qi Leisure Chair“ (Comfortable To Use) von Wei Jingye und Cui Yueming. Die Inspiration des Designs stammt aus der Kombination von Linien, die die Stärke von Edelstahlrohren mit der Weichheit von Leder kombiniert, um Menschen ein einzigartiges visuelles Erlebnis zu bieten. Die einfachen Linien zeigen die Dynamik der Edelstahlrohre und spiegeln auch den einfachen Stil moderner Möbel wider.

Und das waren sie dann auch, ein paar Impressionen der insgesamt über 2.000 Gewinner. Wer weitere Zahlen zum A‘ Design Award haben möchte, kann hier gerne noch einmal gucken. Wir melden uns zeitnah mit Updates!
___
[In Kooperation mit A‘ Design Award]

Kommentare

Kommentare sind geschlossen.