A‘ Furniture Design Awards & Competition // 2019 Winners

Über den A‘ Design Award (Website) haben wir Euch ja bereits im August und im September informiert, es handelt sich um einen der weltweit grössten Design-Wettbewerbe, beim welchem in hundert verschiedenen Kategorien die unterschiedlichsten Stilrichtungen modernen Designs gewürdigt und ausgezeichnet werden. Heute möchten wir Euch noch einmal ein paar der vergangenen Design-Winners zeigen, allerdings nur aus einer Kategorie: nämlich Möbel // Furniture Design.

Wir haben hier unsere Top 10 der Gewinner aus dem Bereich ‚Decorative Items and Homeware Design‘, oder eben auf alles zusammengefasst: Furniture Design, wie Ihr am großen Logo hier oben bereits sehen könnt. Wer selbst ein Design einreichen möchte, kann das selbstverständlich tun, hier erfahrt Ihr mehr darüber. Aber jetzt erst einmal zu unseren Favoriten aus den vergangenen zwei Jahren.

„A‘ Design Awards is a premier annual juried design competition that honors the best designers, architects, engineers, design studios and design oriented companies worldwide to provide them publicity, fame and recognition. A‘ Design Award and Competitions are organized and awarded annually and internationally in a wide range of categories. Every year, projects that focus on innovation, technology, design and creativity are awarded with the A‘ Award.“

Hier oben seht Ihr besipielsweise den Alpha Chair von Wei Jingye, Liu Mai und Wang Ruilin. Die Inspiration des Sitzes leitet sich aus der Änderung des Blickwinkels und der Änderung der Stärke der Stütze ab. Die Gestaltung des Stuhlkörpers zur erweiterten Ausstellung symbolisiert die Begeisterung und die Vitalität des Lebens.

Oder was haltet Ihr vom 70s Table von Cristian Sporzon? der ’70s‘ Tisch wurde wie der Name vermuten lässt von den Siebziger Jahren inspiriert, seine Linien sind inspiriert von einer Dekonstruktion des Tischarchetyps, seine Beine sind von den Ecken entfernt und sie bestehen aus glatten Streifen, die zu Bögen werden, um den obigen Plan besser aufrechtzuerhalten. Die 70er Jahre sind auch vom Kubismus inspiriert, der berühmten künstlerischen Bewegung, die die vierte Dimension, die Zeit, erforscht.

Hier haben wir das OlO Multipurpose Panel von Belova Oksana. Inspiration mit Sinn und Funktion in modernem Design: das moderne Interieur und die Möbel sind eine Mischung aus Funktion und Design in einem Thema. Bei der Gestaltung des OlO Panel wurde auf die Verwendung von geometrischen Formen in Kombination mit großartigen Texturen aus Materialien wie Marmor, dem gefertigten alten Spiegel, Holz, Metall wird die Funktionalität der Nutzung kombiniert.

Auch sehr schön: das Bandage Sofa von Olga Bogdanova and Elena Prokhorova. Das Bogdanova Bureau-Team wollte dieses Produkt zu einem komfortablen Möbelstück machen, das alle Anforderungen des Verbrauchers erfüllt. Sanfte Linien und modernes Design – dieses Sofa sollte in nahezu jedes moderne Interieur passen.

Dann gibt es auch noch den The F-Side Table von Buzao. Buzao hat 2016 mit Produktdesigns auf Lavastein begonnen, bei denen ausgereifte moderne Techniken der Steinverarbeitung zum Einsatz kommen. Mit der Zeit war der Designer jedoch der Ansicht, dass Lavastein im natürlichen Zustand nicht nur poliert und gewachst ist, sondern auch eine Vorstellung von der Dynamik des Lavastroms und der Verfestigung durch die äußere Form des Steins hervorruft.

Schaut es Euch an, das Design wird etwas larger: hier kommt die Geometric Wave Bar (+ Seating) von Giorgio Canale. Die von Architekt Giorgio Canale kuratierte „Geometric Wave Wine Bar“ lässt sich von Blockschneidprozessen inspirieren. Naturstein wird nach dem Abbau zu Blöcken geformt und dann zu Platten gesägt. Diese Platten ähneln sich von den Rändern aus gesehen, zeigen jedoch ihre Einzigartigkeit auf der Vorderseite mit einzigartigen und unterschiedlichen Texturen auf jeder Seite, Platte für Platte.

WHUDAT loves Armchairs – hier 3 tolle Sessel Designs:

Es folgen noch einmal drei Sessel, weil die WHUDAT-Redaktion tatsächlich einen Faible für Armchairs zu haben scheint. Hier ist der La Tarde Armchair von Linda Martins. Der Sessel entstand durch die Inspiration der Wärme am späten Nachmittag. Ein Ort, an dem Sie nach einem langen und anstrengenden Arbeitstag ein Buch lesen, sich umarmen oder einfach die Aussicht genießen können. Es ist eine Einladung zur Ruhe und Entspannung. Mit skandinavischem Stil bietet das Stück Komfort mit Raffinesse.

Hier kommt der Nächste, nämlich der BRUK Armchair von Andrei Reshetin – Black Owl. Die Black Owl-Möbelkollektion lässt sich von der atemberaubenden Schönheit der belarussischen Landschaft inspirieren. Alle Stücke basieren auf originellen Ideen und spiegeln den künstlerischen Touch des Designers wider.

Und zu guter letzt haben wir hier dann noch einmal den Picasso Armchair von Gerardo Rios Altamirano. Das Design erinnert leicht an den Jugendstil, der ihm einen Hauch von Zeitlosigkeit verleiht. Die Ergonomie des Schaums ist einzigartig und schafft einen äußerst bequemen Loungesessel zum Entspannen, Lesen und stundenlangen Plaudern in einem klassischen und eloquenten Stil.
___
[In Kooperation mit A‘ Design Award]

Kommentare

Kommentare sind geschlossen.