Your Brain On Drugs: Alcohol & Marijuana (2 Clips)

Statt A$AP Rocky gibt es heute mal ASAP Science, so nennt sich nämlich der youtube-Channel, auf dem ich diese beiden, sehr gut gemachten Kurz-Abhandlungen über die Auswirkungen von Drogen auf das Gehirn gefunden habe. Bisher gibt es in dieser Serie nur Alkohol und Marihuana, den Rest liefer’ ich gerne nach, wenn’s soweit ist. Guckt Euch das auf jeden Fall an, u.a. wird erklärt, warum man beim Konsum von Alkohol langsamer wird und nur noch auf laute Signale reagiert, warum man weniger fühlt, weniger mitbekommt und sich weniger merken kann. Oder warum man sich beim gemeinsamen Trinken einig ist, dass der aktuelle Moment im Suff der schönste Moment ever ist oder warum man immer wieder dasselbe sagt. Kurz: thinking clearly about almost nothing. Suff betäubt und macht doof und ganz viele Menschen mögen das. Darunter noch die vorherige Serie über Mary-Jane – vergleicht selbst: welche ist die Droge Deiner Wahl?

“Understanding your drunken stupor, from the brain’s perspective. Find out how alcohol molecules alter your brain, ultimately resulting in a night that you…hopefully remember.”


Alcohol:

YouTube Preview Image

Marijuana:

YouTube Preview Image
Pin It

Facebook Comments:

Kommentare

2 Kommentare zu “Your Brain On Drugs: Alcohol & Marijuana (2 Clips)”

  1. n1Ls sagt:

    Die Kombination aus beidem in einem Video wäre sicherlich auch nicht uninteressant (;

    AntwortenAntworten
  2. […] Wissenschaftlichem: AsapSCIENCE (ich liebe deren Erklär-Videos, hier ist nochmal das Video zum Thema Alkohol) erklärt in diesem kompakten Dreiminüter das Geheimnis hinter der allgemein bekannten […]

Hinterlasse eine Antwort