Yet another MC Winkel-Triumph: Malmeister 1989

Unser Kunstlehrer Herr Sorgaland war ein griesgrämiger, verbitterter Mann im gesetzten Alter, der selbst bei 32° im Schatten im Unterricht eine Krawatte trug. Heute weiß man, dass solch ein Typ Mensch genau der ist, der langsam ausrollend an rote Ampeln heranfährt, im Supermarkt eine Revolte anzettelt, weil ein Angebotsartikel nicht des Werbeflyers entsprechend ausgezeichnet wurde und ein Beschwerdeschreiben an das Grünflächenamt aufsetzt, weil die verdreckte Eckhecke an der Kreuzung drölf Milimeter zu weit in die Straße hineinragt. Ein ausgemachtes Arschloch mit Hang zum Faschismus, aber das wusste man damals™ ja noch nicht.

Ist ja jetzt auch völlig egal; irgendwann erschien Herr Sorgaland jedenfalls noch übler gelaunt als gewohnt im Unterricht. Wir vermuteten, dass er erneut von den Drittklässlern aufgrund seines Rechtsscheitels, welcher 1,5cm über dem Ohr begann und sich orthogonal über die Fleischmütze zog, ausgelacht wurde. Vielleicht hatte er aber auch wieder beim Federball verloren – ist bis heute unklar. Er erzählte an diesem Tage nicht viel und gab uns für die beiden Schulstunden die simple Aufgabe, ein Bild mit unserem jeweiligen Lieblingsmotiv zu tuschen. Am Ende würde das beste Bild dann in den Glaskasten auf der Aula-Empore, in welchem die Vertretungspläne hingen, aufgehängt werden. Das aktuelle Bild hing nun schon zwei Jahre dort und sollte auf Anraten der Schulleitung ersetzt werden. Ohne große Motivation und Hoffnung auf den Sieg saß ich vor meinem leeren DinA2-Blatt und schaute in Julias Dekolletée Oeuvre. Sie malte eine grüne Flasche mit orangefarbenem Etikett. Fanta! Und wie heisst das einzige Getränk, welches noch besser als Fanta schmeckt? Ganz genau. Ich malte ein Holsten, schrieb jedoch nur die Initialien auf’s Etikett. Um dem Sujet vollkommen gerecht werden zu können, ergänzte ich seitlich jeweils einen Batman-Flügel. Weniger, weil ich den aktuellen Batman-Film toll fand. Jeder weiß, dass sämtliche Batman-Filme schlimmer sind als komplizierte Sprunggelenkskapselluxationen. Aber den dazugehörigen Soundtrack von Prince, den fand ich wirklich gut. Und weil am unteren Ende des Bildes meiner ästhetischen Ansicht nach etwas viel Leerraum vorhanden zu sein schien, ergänzte ich die Flügelflasche um ein Skrotum; mit unterscheidlich großen Hoden – alles eine Frage der Authentizität!

batman_saque.jpg
Meine Mitschüler schickten dann mein fertiges Exemplar neben zwei weiteren in die Vorentscheidung. Sorgaland fand die Farbgestaltung meines Bildes interessant, hatte jedoch noch zwei Fragen: “Ja nun, Herr Sorgaland, das ‘HP’ auf meiner Limo-Flasche soll eine Widmung an Henriette (Pauleit, Mitschülerin) sein und das da unten? Das ist der roséfarbene Untersetzer. Aus Kork.”. Irgendwie hatte ich schon immer das Talent, einem Stephen Hawking Fußballschuhe zu verkaufen. Die ebenfalls in der Endrunde vertretene Klassensprecherin setzte sich zudem für mich ein und verzichtete freiwillig auf den Titel, so denn mein Werk einen Platz im Glaskasten finden würde. Sorgaland zeigte sich überrascht, so viel Solidarität und Wohlgefallen war er auf meine Person bezogen gar nicht gewohnt. Zumal ich ja gerade erst negativ auffiel, als ich beim Schulfasching als Astronaut verkleidet mit aufgeblasenem Kondom über dem Kopf durch die Gänge wütete; was die Eltern zweier Mitschülerinnen im Nachhinein vom Direktor schriftlich erklärt haben wollten. Aber Schwamm drüber: ich machte das Rennen!

Nun war es wohl so, dass nicht alle Lehrer in Bezug auf roséfarbene Kork-Untersetzer so naiv zu sein schienen. Sorgaland wurde von der Schulleitung auf’s Grantigste angezählt und entfernte kommentarlos mein Bild aus dem Glaskasten; keine 48 Stunden nach Ausstellungseröffnung. 1989 war ich dann der einzige Schüler unserer Klasse, der in Kunst eine 5 bekam.
Blöder Saque.

Pin It

Facebook Comments:

Verein zur totalitären Ignoranz des Gouts Dritter
Auskochen
Bitte Bitte Lass Mich - In Love mit Frau Jancker
Mein erstes Mal Ausnüchterungszelle
Hypochondricus Impatiente - Ich werde sterben

Kommentare

30 Kommentare zu “Yet another MC Winkel-Triumph: Malmeister 1989”

  1. Andre sagt:

    Von wegen Symbolbild, das wurde extra aufbewahrt!

    AntwortenAntworten
  2. gr4y sagt:

    Och Herr Winkelsen.
    Machen Sie sich nichts draus. Kunst hatte ich auch immer ne 5.
    Ich kann nun mal nicht Zeichnen. Ein Kreis sieht bei mir dann aus wie ein Viereck und so weiter.

    Aber auch ohne Kunst kann man auf dieser Welt überleben. Man glaubt es kaum.

    AntwortenAntworten
  3. Scholli sagt:

    Herr Winkel, das lässt tief blicken. Ist Ihnen aufgefallen, dass sowohl die Batman-Flügelchen als auch dieser Sack da Herzchenform aufweisen? Sie sind doch ein heimlicher Romantiker, was?!

    AntwortenAntworten
  4. Tscho sagt:

    Und das war wirklich so? Ich lach mir einen Ast! roséfarbener Kork-Untersetzer! Nie und nimmer war das so! Einfach nur göttlich!

    AntwortenAntworten
  5. Jerry sagt:

    Wenn der Teacher so naiv war und nicht mal die
    Stoppel – Eggs erkannt hat, dann hat der nie Eier gehabt.
    Und : Gab`s das Astronautenkostüm wirklich? Wenn ja- Kannst
    mir ja mal ausleihen:-)

    AntwortenAntworten
  6. robert sagt:

    Das Genie gilt im eigenen Land nichts und wahre Künstler werden zu Lebzeiten eh immer unterschätzt.

    Heutzutage könnteste damit als einigermaßen gewitzter Schüler mit Spreadshirtshop zur Legende der Schulflure werden – damals gabs ne 5. So ungerecht.

    AntwortenAntworten
  7. Erdge Schoss sagt:

    Ich habe, werter Herr Winkelsen,

    direkt einen Platz im MoMA für Ihr Bild freiräumen lassen.

    12 x 18 Meter – langt das?

    Herzlich
    Ihr Erdge Schoss

    AntwortenAntworten
  8. Mone sagt:

    Ach ja… die (Schul-)Triumphe von damals.
    Sogar heute kann man noch damit prallen! ;)

    AntwortenAntworten
  9. Der Mann hatte doch echt keine Ahnung von Kunst. Aber der rosa Korkuntersetzer ist schon ein wenig, na sagen wir mal, ungewöhnlich. Ich finde es schade, dass Ihr Bild nur so kurze Zeit ausgestellt wurde. Da Sie wahrscheinlich ganz schön geknickt, was?

    AntwortenAntworten
  10. Luca / looka sagt:

    Kunst ist das einzige Fach, wo ich es geschafft habe von einer Fünf (in Österreich die schlechteste Note) im Halbjahreszeugnis auf eine Eins im Jahreszeugnis zu kommen. Da haben einige Leute dumm geschaut. Schließlich war ich auch nicht der Vorzeigeschüler. Gab zu viele Dinge, die man in der Schule besser machen, bzw. denken konnte, anstatt am Unterricht teilzunehmen. Im Endeffekt habe ich aber doch ein bisschen etwas gelernt.

    Zu dem Bild.
    Jetzt weiß ich zumindest woher Bacardi ihr Logo haben. Die gibt es erst seit 1992. Den Korkuntersetzer gibt es vermutlich irgendwann in den nächsten zwei Jahren. Dann ist die Zeit reif dafür.

    AntwortenAntworten
  11. MC Winkel sagt:

    @ Andre: neinein, das gibt’s noch in Farbe. Irgendwo, zuhause beim Sorgaland an der Wand.
    @ gr4y: … naja, mir war die Kunstnote schon relativ wichtig.
    @ Scholli: Wieso heimlich? :)
    @ Tscho: Names haven been changed to protect the innocent!
    @ Jerry: Du Jerry, das bekommst Du in jedem Automaten in öffentlichen Toiletten. Und bei Rossman für’n Euro. :)
    @ robert: DA sagen Sie was! Aber die 5 hätte es damals auch trotz Spreadshirt gegeben…
    @ Erdge Schoss: Das ist ja, werter Herr Schoss, fantastisch! Lassen Sie uns das mit einem CHampagnerfrühstück feiern!
    @ Mone: Prallen, Frau Poly?
    @ Frau Ährenwort: Ja, ich hatte wirklich eine Zeit hart damit zu kämpfen… :)
    @ Luca: Wow, von 5 auf 1 – ist das rein rechnerisch eigentlich möglich? Und jetzt ruf’ ich mal bei Bacardi an, Tantiemen sichern! :)

    AntwortenAntworten
  12. Winni sagt:

    Ich hatte in Kunst damals den Weiblichen Part zu deinem Lehrer! Da ich und Frau Köstler(so hieß die Hexe) keine Freunde waren, ich aus meiner Abneigung ihr gegenüber kein Geheimniss machte und ich völlig Talentfrei bin was Kunst betrifft gab sie mir damals in der 10.Klasse ne Sechs als Endjahresnote und ich mußte in die Kunstprüfung damit ich meinen Abschluss bekam! Naja ich hab 2 Wochen wie ein blöder gelernt und eine 1!! in der Prüfung gemacht! Ich glaub das machtFr. K. heute noch fertig!

    AntwortenAntworten
  13. Acki sagt:

    hmm…ich sach mal so, Kunst ist nicht gleich Kunst oder wie kann sich ein ausgebildeter Pädagoge so täuschen!? Denn die künstlerische Ader des Hern Winkelsen ist ja nicht zu übersehen, hören oder sonst was…;-)

    AntwortenAntworten
  14. FrauvonWelt sagt:

    Trösten Sie sich, werter Herr Winkelsen, Andy Warhol wurde auch lange Zeit unterschätzt.
    Eigentlich bis heute. Ich bin mir ziemlich sicher, wenn Andy Warhol Holsten und Batman
    gekannt hätte, zudem ein ähnlich gelagertes Problem mit seinen Geschlechtsteilen gehabt
    hätte, er hätte genau Ihr Bild gemalt. Vielleicht sollten Sie schon mal anfangen, es zu
    reproduzieren. Grüßend, Ihre FrauvonWelt

    AntwortenAntworten
  15. kaal sagt:

    “Art hath an enemy called ignorance”, wusste Ben Jonson schon 1598.

    AntwortenAntworten
  16. pulsiv sagt:

    die flasche als phallus versteh ich noch… aber geht ihr ding soooo hoch, dass man ihm flügel dranmalen muss? halleluja.
    aber kunst ist eh immer ne frage der rechtfertigung gewesen. ich hatte immer abwechselnd 1er und 5er, je nachdem ob ich meinen scheiß ordentlich verkauft hatte…

    AntwortenAntworten
  17. Westpfalz-Johnny sagt:

    Immerhin, sowas hätte ich ’89 nicht hinbekommen!

    AntwortenAntworten
  18. mone sagt:

    “Prallen”… ich hab’s aber auch zurzeit mit der Grammatik! *schäm*

    AntwortenAntworten
  19. Dino sagt:

    Sehr nette Geschichte. In Kunst konnte man sich wenigstens noch ein bißchen austoben – oder auch nicht. Wir hatten einmal in Kunst die Aufgabe Europa mit Stier zu malen (… wen die Story dazu interessiert, sollte einfach mal googlen). Mein Kumpel hat dann direkt auf der Rückseite die Europa skizziert, wie sie gerade vom Stier geleck … äh verwöhnt wird. Die Skizze fiel bei der Bildabgabe natürlich in Vergessenheit – das Ende vom Lied: unsere Kunstlehrerin geriet beim Anblick der Skizze in Raserei und zerriss das Bild.

    AntwortenAntworten
  20. n fuffi und ich nehm das bild! wer weiß, was es wert ist, wenn se mal unter uns (im wahrsten sinne) weilen….

    AntwortenAntworten
  21. Kiki sagt:

    Kunstlehrer gehören geteert und gefedert, bester MC.

    AntwortenAntworten
  22. Miriam sagt:

    Du bist echt zu witzig! :D

    AntwortenAntworten
  23. Robby sagt:

    *lach*, nicht schlecht.

    AntwortenAntworten
  24. Phos4 sagt:

    Moinsen Herr Winkel.
    Ich wollte nur mal *irgendwie* zu ihnen Kontakt aufnhemen, da ich ab Donnerstag bis Sonntag in SüdWest Deutschland auf einem Festival unterwegs bin, mit VIP und Backstagekarte und aus einer Quelle erfahren hab, dass sie mit einer gewissen Gruppierung dort ebenso sein werden.
    Eventuell könnte man sich ja dort mal im Sinne der innerbloggosphärschen Freundschaft auf nen Plausch bei einem Bierchen treffen?

    würde mich über ne Antwort (am besten per Mail) freuen.

    MFG
    Phos4

    AntwortenAntworten
  25. äh, winkelsen, südwest deutschland? in meiner nähe? werter herr/frau phos4, da sollte winkelsen aber entscheidungen treffen, die sich dann auf n bierchen mit MIR beziehen… das doofe ist nur, dass ich sonntag abend erst aus dortmund zurück komme….. *hmmm*…

    AntwortenAntworten
  26. Die Muräne sagt:

    Sehr geiles Bild. Werds mir gleich morgen tätowieren lassen (hoffe da ist kein copyright… oder?)

    AntwortenAntworten
  27. Mirko Z. sagt:

    lehrer werten, leider immer verschieden! der eine kunstlehrer empfindet deine werke als 15punkte und der andere würde dir glatt 3 dafür geben!

    das ist eben kunst! autonome wertung eines kritikers

    AntwortenAntworten
  28. Stoeps sagt:

    Das Kondom, lieber MC, herrlich! =) Mit so’ner Nummer holte ich mir auch mal n’Satz rote Ohren im Schullager…*ggg* Wohl weil mir der Lehrer die Bezeichnung “Magnum” auf der Packung nicht gönnte… ts ts ts

    AntwortenAntworten
  29. Manniac sagt:

    Hey, Herr Winkel, ich rolle auch immer langsam an Ampeln an, ziehe aber nie nie nie Krawatten an! Solche Leute gibt’s nämlich auch! Aber in Kunst kenn ich mich aus. Von mir hättest Du eine Eins gekriegt! Und wenn Du das Skrotum noch ausbalancierst, kriegst Du’s mit Sternchen! ;)

    AntwortenAntworten
  30. [...] ich bei Herrn Winkelsen von seinem künstlerischen Talent gelesen habe, ist auch mir mein größter Coup aus dem Kunstunterricht wieder eingefallen. Und der [...]

Hinterlasse eine Antwort