WHUDAT @ Maldives 2014 – Part 2: Kandolhu (54 Photos)

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Wie in der letzten Woche bereits angekündigt gibt es jeden Mittwoch eine weitere Ausgabe mit Bildern meiner Malediven-Reise. Am dritten Tag ging es dann mit dem Speedboot ins nächste Resort – dem Kandolhu. Das Kandolhu ist ebenfalls sehr klein, ist ebenfalls von feinem, weißen Sand umrandet. Es liegt knapp 70km südwestlich von Malé, im sogenannten Ari-Atoll. Von Malé aus ist man innerhalb von 25 Minuten mit dem Seaplane hier, wir waren vom Maafushivaru aus mit dem Speedboot in 20 Minuten vor Ort. Hier gibt es sogar noch weniger Villen, insgesamt 30 an der Zahl.

Die Insel wurde gerade erst von Grund auf restauriert, verfügt somit über die modernste Architektur bei allerhöchstem Komfort, insgesamt gibt es hier 5 verschiedenen Typen von Villen, angefangen bei den 6 Jacuzzi Beach Villas (je 85qm), 5 Pool Villas (150qm) und 8 Duplex Pool Villas (ebenfalls 150qm) – von denen wir eine zur Verfügung gestellt bekommen haben, die Fotos habe ich wieder mit der Olympus OMD E-M 10 gemacht. Fangen wir direkt mit den Bildern aus dieser Kategorie an. Bild oben: das erste Foto, der erste Eindruck der Insel, fotografiert von dem Speedboat aus.

„The island Kandolhu is lush, with wide sandy beaches surrounding the emerald green and is home to one of the most pristine, colourful and lively house reef in the Maldives. Located 70 kilometres south west of Male’ in North Ari Atoll, Kandolhu Island is reached in 25 minutes by seaplane. Kandolhu is an exquisite Maldives resort which features just 30 villas that perfectly combine natural elements of the Maldives with modern architecture and creature-comforts, in creating an experience so memorable that it will stay with you forever.“

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Der erste Blick auf die Duplex Pool Villas, von denen wir eine beziehen durften.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

… von außen so, und …

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

… von innen mit Blick auf den Pool (18qm) und das Meer so.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Diese Villen sind jeweils zweigeschossig, im unteren Bereich hat man einen großen Wohnbereich, von hier aus geht es nach draußen auf die Terrasse und zum Bad.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Hier ist es! Es verfügt über eine Außenbadewanne und eine Außendusche, es gibt allerdings auch eine zweite, überdachte Dusche und die Waschtische sind ebenfalls im inneren Bereich des Hauses.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Die Minibar inklusive eines Weinkühlschrankes mit einer großen Auswahl an Weinen, perfekt temporiert. Natürlich gab es auch einen australischen Shiraz hier und eine Lavazza-Kaffeemaschine – keine weiteren Fragen. Die Treppe nach oben führt direkt in den …

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

… Schlafbereich.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Welcher ebenfalls mit einer zweiten Terrasse daherkam, von welcher man …

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

… einen schönen Ausblick auf die Ocean Villas genießen konnte.

(click to enlarge)

Hier die Aussicht als Pano.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

So sieht es aus, wenn man mit dem iPad, welches einem hier für die Dauer des Aufenthaltes ebenfalls zur Verfügung gestellt wird, auf der Couch im Wohnzimmer surft und dabei nach draußen schaut. Die große Frage, die ich mir hier gerade stelle: warum sitze ich jetzt wieder hier in Kiel und haben draußen nur dunkle Grautöne, von September bis April. Jemand eine Idee?

Man kann einfach nicht aufhören, all das zu fotografieren:

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Am Abend kann man den Pool übrigens auch beleuchten – wartet auf den Film am Ende! :)

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Dieses Bild hatte ich von vor Ort auch bei Instagram (follow me!) gepostet, hier seht ihr jetzt Bilder aus einer der Pool Villas.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Wie ich anfangs schrieb: komplett durchdesigntes, modernes Interieur.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Hier das Badezimmer der Pool Villas, ebenfalls mit freistehender Wanne.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Ein Blick ins Gym – modern ausgestattet mit Life Fitness Geräten.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Das „Varu Spa“. Was das Design betrifft: ich rannte die ganzen Zeit mit offenem Mund über die Insel, da hat man genau meinen Geschmack getroffen.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Das Spa von innen. Das Wetter war zu der Zeit auf Kandolhu leider nicht so perfekt, weshalb ich mich das ein oder andere Mal hier aufgehalten haben. Es gibt Saunen und ein Hammam zur freien Benutzung für alle Inselgäste.

kandolhu_maldives_WHUDAT_26

Eine Spa-Massage war ebenfalls inkludiert, welche ich in einem der 4 Spa-Räume genoss. Vorher Hammam – ich sagte ja bereits: der schönste, erholsamste Urlaub seit langer Zeit.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Weiter geht es zu den insgesamt 13 Ocean Villas. Es gibt 4 „Einfache“ und 7 „Ocean Pool Villas“, welche – wie der Name es schon vermuten lässt, über einen zusätzlichen Pool verfügen.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

A little something like this.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Schlafzimmer.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Und Terrasse. Mit direktem Zugang ins Meer, rechts der Pool und ein kleines Stückchen weiter rechts seht ihr hinter der Glasfront die freistehende Wanne. Wir hatten die Wahl zwischen der „Duplex Pool Villa“ und dieser hier, haben uns dann letztlich für die zweistöckige Duplex-Villa entschieden, wir hatten ja die Tage zuvor gerade erst die Water Villa, that’s why. Aber bis zuletzt (und auch jetzt gerade) zweifelte man, ob das die richtige Wahl war. Ich mein, guckt doch mal:

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Auf der Insel gibt es insgesamt 5 verschiedene Restaurants. Hier oben seht Ihr das „Banzai“, ein Teppanyaki und Sushi/Sashimi-Restaurant, wo es natürlich auch Fleisch- und Seafood-Gerichte gab.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Mal abgesehen vom hervorragenden Essen, die Architektur!

Hier ein paar Bilder aus dem „The Market“ (hier gibt es Frühstück und hier kann man den ganzen Tag à la carte bestellen), dem Olive (etwas höher gelegen, italienischen und mediterrane Speisen), und dem „Sea Grill“, wo wir am ersten Abend ein fantastisches Dinner hatten, hier gibt es ebenfalls hauptsächlich frische Fleisch- oder Seafood-Gerichte). Außerdem – die „Vilu Bar“:

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Am letzten Tag, kurz vor der Abreise. Hier saß ich und habe Teil 3 einer kürzlich auf WHUDAT erschienenen, 5-teiligen Kolumne geschrieben. Es gibt schlimmere Plätze zum Arbeiten.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Sunset @ Kandolhu. Blick auf die Duplex Pool Villas…

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

… und auf der anderen Seite – die Ocean Villas.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Good Night, Kandolhu! Am nächsten Mittwoch geht es zur nächsten Location – bleibt dran!
___
[Danke an das Kandolhu für die Einladung]

Pin It

Facebook Comments:

Kommentare

7 Antworten zu “WHUDAT @ Maldives 2014 – Part 2: Kandolhu (54 Photos)”

  1. Anke sagt:

    Oha, das wird ja immer besser. Ganz schickes Resort, sieht mir nach einer gelungenen Erholung aus. Wie immer tolle Fotos, Daumen hoch!

    AntwortenAntworten
  2. Sausmikat sagt:

    Da komm ich von der Spätschicht nachhause und muss solche Bilder sehen. Schämen sie sich was, Herr Winkel! ;o)

    AntwortenAntworten
  3. Dominik sagt:

    Wow, jetzt kann ich die Erwähnung „Paradies“ im Messenger auch endgültig nachvollziehen. Alter! Das ist das Paradies. I know this now! Kommt noch ein Vlog dazu?

    AntwortenAntworten
  4. Donna sagt:

    <3

    tolly fallen in luv

    AntwortenAntworten
  5. Dennis sagt:

    Von vorne bis hinten stylo, absolut perfekt. Wusste nicht, dass Du Fotograf bist! ^^

    AntwortenAntworten
  6. Nicole P. sagt:

    Traumhaft. Das nächste Mal komm‘ ich aber mit, hör mal!

    AntwortenAntworten
  7. Christoph sagt:

    heute erst gesehen, top!!

    AntwortenAntworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Strange Architecture - Kuriose Bauten weltweit [10 Bilder]
Illustrations / Artworks by Meggs (Melbourne, 9 Pictures)
Danielle - Emulating the Aging Process (Clip)
Best News Bloopers in 2013 (2 Clips)
Akomplice 2014 Summer Lookbook (13 Pictures)