OBEY THE GIANT – The Story of Shepard Fairey (Full Movie Online)

MC Winkel · Abgelegt: Doku, Film-/ Fotokunst, Streetstyle, urban art | 15.04.2013 um 12:34 Uhr

obey_the_giant_movie_01

Über Shepard Fairey Schrägstrich OBEY THE GIANT brauch’ ich Euch natürlich nichts mehr zu erzählen, er ist einer der größten, einflussreichsten Streetartists unserer Zeit. Vor über einem Jahr hörte ich, dass man an einer Art Video-Biografie arbeiten würde, ein Film über die Entstehung des ganzen Wahnsinns, Faireys ersten Jahre als kleiner Pisser auf der Rhode Island School of Design in 1990 und so. Ein Projekt, welches über Kickstarter finanziert werden sollte und … wurde. Hier ist das Ding, vor sechst Stunden veröffentlicht – der komplette 20minüter. Enjoy:

“This film is based on the true story of Shepard Fairey’s first act of street art during his time at Rhode Island School of Design from 1989-1992. A Special Branch production specialbranch.tv Director: Julian Marshall”

obey_the_giant_movie_02
» Weiterlesen…

Pin It



We Ride – The Story of Snowboarding (Full 90 Min. Documentary Online)

MC Winkel · Abgelegt: Fashion / Lifestyle, Film-/ Fotokunst, Sports, Streetstyle | 10.03.2013 um 15:16 Uhr

we_ride_snowboarding_01

Ich hoffe, Ihr habt gerade 90 Minuten Zeit, denn diese Doku hier solltet Ihr auf gar keinen Fall verpassen: “We Ride – The Story of Snowboarding” wurde von Grain Media produziert und sie beinhaltet so gut wie alle wichtigen Facts, die man als Snowboarder/Fan wissen muss. Zu sehen gibt es selbstverständlich auch einen Ausschnitt aus der Schweizer Sportsendung, in welcher das Snowboard erstmals einem breiteren Publikum vorgestellt wurde, besonders formschön fand ich ja auch die allerersten Snowboardhosen. Sehr spektakulär fand ich auch den Ausschnitt, wie Snowboarding plötzlich Einzug in die HipHop-Welt hält (so bei Min. 50), oder natürlich, wie Skateboarding Snowboarding das erste Mal olympisch wurde, das war 1998 bei den Nagano Games.

Dort mein persönliches Highlight: Ross Rebagliati, der mit einem Sieg im Riesenslalom der erste olympische Goldmedaillengewinner in der Geschichte vom Snowboarden wurde, dann aber leider positiv auf Marihuana getestet wurde, was zur Folge hatte, dass das Internationale Olympische Komitees ihn disqualifiziert und ihm die Medaille aberkannte (ab Min. 60). Rebagliati bestritt den Konsum nicht, er habe halt einfach nicht gewusst, dass es nicht erlaubt gewesen sei, schließlich wäre der Verbot nirgendwo im Reglement vermerkt gewesen. Und das stimmte ebenfalls, so hob der Internationale Sportgerichtshof (CAS) diesen Beschluss umgehend wieder auf und Rebagliati bekam die Medaille zurück (fun fact: inzwischen eröffnete der Homie sogar seinen eigenen Marihuana-Store!). Wir wissen es ja alle: Snowboarden und Mary Jane gehören seit jeher zusammen wie Simon & Garfunkel. Wie ich sagte, eine fantastische Doku mit sehr, sehr viel Archiv-Material und Interviews mit Legenden wie Todd Richards, Gigi Rüf, Terje Haakonsen, Jake Burton, Tom Sims, Stale Sandbech oder Craig Kelly. Don’t miss:

A compelling, dramatic and stylish cinematic journey into snowboarding’s unique history and the wider cultural forces that shaped it. Featuring interviews and archival footage with Todd Richards, Gigi Rüf, Terje Haakonsen, Jake Burton, Tom Sims, Stale Sandbech and Craig Kelly. We Ride is A burn Production, filmed and edited by Grain Media.

we_ride_snowboarding_02
» Weiterlesen…

Pin It



Why I Shoot Lights At Night from TobyLoc (Clip)

Nico · Abgelegt: Doku, Film-/ Fotokunst | 07.03.2013 um 09:28 Uhr

timelapse norway_2

TobyLoc haut uns nicht einfach nur seine Timelapse Aufnahmen von seiner 16-tägigen Norwegen Reise um die Ohren, naja macht er eigentlich zwar schon, aber er verpackt dies in seine ganz eigene, symphatische Story. Von der Sinnhaftigkeit während seiner Reise tagsüber zu schlafen, um nachts Polarlichter zu filmen und dann doch meist mit dem bewölkten Himmel zu kämpfen, wenn er nicht gerade durch den dunklen Wald stolpert. Die Aufnahmen sind dann dennoch ziemlich großartig geworden.

“A mini doc, though perhaps unusually told. It’s about my recent trip to Norway, some of the same footage as my previous video but this one explains a little about why I go away once a year to film something tricky.”

» Weiterlesen…

Pin It



Whatever it Takes: Paralyzed Motocross Rider – Darius Glover (Clip)

Nico · Abgelegt: Film-/ Fotokunst, Netzkram, Sports | 28.02.2013 um 09:50 Uhr

Motocross Rider - Darius Glover_2

Bewegende und sehr inspirierende Story über den Dirtbike Pro Darius Glover, der seit seinem siebten Lebensjahr Motocross fährt. Im Alter von fünfzehn Jahren änderte sich sein Leben schlagartig, als er nach einem Sturz von der Hüfte ab gelähmt war und seit dem im Rollstuhl sitzt. Davon unbeeindruckt hat Darius einen Weg gefunden, auf seine Passion nicht verzichten zu müssen und nimmt sogar wieder regelmäßig an den X Games teil. Klasse Typ.

“Inspiring and motivational best describe Darius Glover. Darius has been riding dirt bikes since he was 7 years old. At 15, everything changed when he suffered a life changing injury during a race; paralysis from the waist down. Undeterred by those telling him he’d never ride again, Darius has found a way not only to ride dirt bikes, but to compete at the highest level of motocross. Recent stints at the X Games and qualifications at Loretta Lynns show that no matter the situation, it’s possible to do anything you want.”

Motocross Rider - Darius Glover_1

» Weiterlesen…

Pin It



Ein Tag mit Firma “Kugellager Hasselhardt”

MC Winkel · Abgelegt: coolnut chronicles, Der junge MC, Diary, Feature, Streetstyle | 14.01.2013 um 09:00 Uhr

Die Montage waren immer das Schlimmste in meinen Jahren als Angestellter. Wir hatten seinerzeit ein Callcenter, welches die Termine für mich als Außendienstmitarbeiter koordinieren sollte. Recht schnell hab ich den Brüdern beigebracht, mir niemals einen Termin vor 10.00h zu machen, an Montagen frühestens ab 11.00h. Das Ganze war natürlich eine MC Winkel/CallCenter-interne Regelung, über die ich erst jetzt, 10 Jahre später, reden kann. Aber bis auf diesen einen Montag funktionierte das ganz gut.

Dieser eine Montag war glaub’ ich der Besonderste in meiner Zeit als Account Manager, wie es damals so halbgay auf meiner Visitenkarte stand. Der erste Termin musste leider für 8.00h angesetzt werden, weil ich im Anschluss dann noch zu zwei weiteren Niederlassung derselben Firma fahren sollte. Das war die Zeit, in der ich am Wochenende noch regelmäßig feiern ging und am Sonntag selten vor 8.00h morgens zuhause war. Und nur 24 Stunden später dann der sogenannte Business-Termin, ich war befahnt wie der Reichstag und fühlte mich blümeranter als Fleurop Platinkarten-Kunden, aber es ging wohl nicht anders. Ich fuhr von zuhause aus direkt zu dieser Firma in den Grasweg in Kiel.
» Weiterlesen…

Pin It



Die Kleinkriminelle Katey und der Waschbär (Teil 2 inkl. Podcast!)

MC Winkel · Abgelegt: Der junge MC, Feature, Funny Shizznits, Netzkram, Podcasts | 03.09.2012 um 00:00 Uhr

[Fortsetzung hierzu - Podcast unten!]

Wir verabredeten uns für Mittwoch. Ich hatte weder Weedkauf- noch sonstige Ambitionen, fand Katey und ihre Geschichten nur so unterhalsam. Sie erzählte von dem Essens-Lieferanten, der 2-3x die Woche mit Thunfischpizza kam und mit Gras bezahlt wurde. Oder von Igor, dem durchtrainierten Security-Russen, der ziemlich häufig broke war, dafür dann aber mit Sex bezahlen durfte. Ich erzählte im Gegenzug die Bongwasser-Austrink-Story und davon, dass Empfangstante E. aktuell auf einem Spezialkissen sitzen würde, weil ihr eine Art Schwanz wachsen würde. “Eine Transsexuelle?”. “Neiiin, Schwanz im Sinne von Schweif, nicht Shlong.”. “Dann gäbe es im Gettorfer Tierpark eventuell einen tollen Nebenverdienst für sie, da ist jüngst die ältere Esels-Dame Filippa verstorben!”, wir lachten laut, auch wenn E. für eine Eselin eigentlich viel zu unbehaart war.

Die kommenden Wochen schaute ich immer mal wieder vorbei, so Mittagspausen-Style, hin und wieder brachte ich Burger mit. Ich kiffte jedoch nie und hatte auch niemals Sex während der Arbeitszeit (vllt. kann mir bei der Gelegenheit ein mitlesender Jurist mal erzählen, nach wie vielen Jahren so kleinere Vergehen verjährt wären, nur mal so zur Info), ich hörte mir zu gerne die neuen Geschichten an. Von ihrer besten Freundin, die der Mutter vor ein paar Jahren heimlich etwas Straßenbobbel in den Mürbeteig schummelte, als diese gerade ihre Konfirmationstorte vorbereitete (soll eine heitere Veranstaltung gewesen sein). Oder von den Polizisten, die ihr vor ein paar Monaten aufgrund einer angezeigten Ruhestörung aus der Nachbarschaft einen Besuch abstatteten, mit Nacktfoto-Material aber ruhiggestellt werden konnte.
» Weiterlesen…

Pin It



Die Kleinkriminelle Katey und der Waschbär

MC Winkel · Abgelegt: coolnut chronicles, Der junge MC, Feature, Funny Shizznits, Netzkram | 27.08.2012 um 00:00 Uhr

Katey lernte ich über einen jüngeren Arbeitskollegen kennen, der mich eine Zeit lang im Außendienst begleitete. Sie war die lustigste, gutaussehendste und wahnsinnigste Kleinkriminelle, die ich je traf. Sie verkaufte Gras und noch ein paar andere, weiche bis mittelelastische Drogen, wovon sie ihre Miete und weitere Fixkosten zahlte. Sie war in den 2 Jahren, in denen ich sie kannte, eigentlich immer zuhause, sah den ganzen Tag “King of Queens”, hörte Rap-Musik und rauchte Bong. Sie wohnte nicht unweit des miesesten Hochhaus der Stadt, am Anfang der Hamburger Chaussee. Mein Kollege I. äußerte den Wunsch, bei besagter Dame mal etwas Weed abzuholen, wo wir doch gerade auf der Ecke waren. Nicht viel, so 20g wöchentlicher Eigengebrauch, ich könne gerne mit hochkommen. “Na das guck’ ich mir an! Aber nicht direkt oben kiffen, wir müssen ja noch zurück ins Büro, nä!”. “Klar, auf gar keinen Fall! Katey ist entspannt, sie wird Dir gefallen.”.

Bereits im Treppenhaus roch es nach verbranntem Gras, dabei wohnte Katey im vierten Stock. Das Bonggeblubbere und eine Lache, irgendwo in der Mitte von Tom Hanks in “Geschenkt ist noch zu teuer” und Rick Ross mit Hagebuttenkernen im Bart, vernahm ich jedoch bereits im zweiten Stock. Die Tür war nicht abgeschlossen, Gäste konnten den Handknauf selbstständig benutzen und so standen wir auch schon direkt in Kateys Wohnzimmer. “Na Du Pfeife, wieder’n büschen Haze? Und wer ist der Typ?”, fragte sie, während sie weiter Richtung Fernseher starrte. “I… ich bin der Winkelsen, äh, ein Kollege von I. und ich w”, “Auch Gras?”, fiel sie mir ins Wort. “Nein.”. Sie nickte und übergab den Bong an I., der sofort ansetzte. Ich erkannte die Verlässlichkeit seiner Worte, setzte mich erstmal hin und hörten den beiden zu.
» Weiterlesen…

Pin It



SIGHT – A Short Futuristic Film (Clip)

MC Winkel · Abgelegt: Design und so, Fashion / Lifestyle, Film-/ Fotokunst, Netzkram | 31.07.2012 um 14:45 Uhr

Ziemlich guter Kurzfilm der israelischen Studenten Eran May-Raz and Daniel Lazo, deren Abschluss-Projekt an der Bezaleal Academy of Arts (geht gerade viral!). Der Plot ist schnell erklärt: Googles “Project Glass” einfach mal weitergesponnen, statt Brille werden die Infos auf Kontaktlinsen gestreamt, was in wirklich allen Lebenslagen funktioniert. Ob beim Wii-ähnlichen Basejumping, beim Zubereiten des Essens oder beim Dating – der Mensch als komplett unmenschliches Wesen, bekommt alles Notwendinge einfach eingeblendet und kann sich – wie beim Basejumping – komplett fallenlassen. Wenn es das ist, was wir wollen… bitteschön:

“A short futuristic film by Eran May-raz and Daniel Lazo. This is our graduation project from Bezaleal academy of arts. Please share if you enjoyed it!”


» Weiterlesen…

Pin It



The Man Behind the MF Doom Mask (Clip)

MC Winkel · Abgelegt: Doku, Musik, Streetstyle | 29.07.2012 um 12:28 Uhr

Spannendes 4-Minuten-Video über die Hintergründen zur Entstehung der Kunstfigur MF Doom. Der aus Brooklyn stammende Graffiti Artist und MC Blake Lethem plaudert hier ein bißchen aus dem Nähkästchen, wie ist sein Verhältnis zu Daniel Dumile aka MF DOOM, seit wann arbeiten die beiden zusammen, wie kam es zur Maske und warum überhaupt? “If he walk through the park right now, nowbody would say shit to him. Yeah, he can do that!” – Doomsday, y’all:

“In a matter of speaking, Blake Lethem is the man behind DOOM’s mask. Not that he is DOOM, but that he worked with the Villain to design his first and second disguises.”


» Weiterlesen…

Pin It



Der junge MC: Boogie Night Outtakes II

MC Winkel · Abgelegt: Der junge MC, Feature | 02.07.2012 um 00:16 Uhr

Je näher wir dem Gutshof kamen, umso größer wurde meine Angst. Allein der Parkplatz, lauter Volvos und BMWs, vor der Eingangstür hatte man einen Parkanweiser platziert, der bei Bedarf den eigenen Wagen einparkte und zum späteren Zeitpunkt auf Zuruf apportierte. Gastgeber und Gäste auch wie erwartet, ich ordnete dieses Event aus ästhetischer Sicht irgendwo zwischen Jazz Frühschoppen im Kanu-Klub und dem jährlichem NPD-Maskenball ein, nur mit mehr Botox. Unter anderem sah ich Jansens Mutter, die inzwischen jünger aussah als ich und mit einer männlichen Begleitung da war, die jünger war als ich und somit ja auch jünger als Jansen. “Frau Jansen, schön sie zu sehen, läuft wohl alles glatt, wie ich sehe. Grüßen Sie mir ihren Sohn!”, “Der redet nicht mehr mit mir!”, “Nur wegen ihres Lolita-Lovers, das ist aber engstirniger als zu kleine NewEras.”, “Nein, deswegen nicht. Kehlkopfkrebs.”. Konnte ich ja auch nicht wissen. Ich hab’ Jansen immer gesagt, er soll Filter mit reinrollen.

Anne führte mich durch die Veranstaltung, stellte mich mehreren Leuten vor als Zäune am Bühnengraben, ich merkte mir sicherheitshalber nicht einen einzigen Namen. Ich spürte erneut, dass es nicht gut für die Motivation ist, vorab bezahlt zu werden und ich stellte fest, an diesem Abend mehr Arschlöchern die Hand gegeben zu haben, als Jansens Vater, der laut der 2000er-Ausgabe des Guinnes Buch der Rekorde immer noch amtierender Fisting-Weltmeister (Fachbereich Hafenrundfahrt) war und diesen Titel nun schon seit 1983 erfolgreich verteidigte. Gerade als ich überlegte, wie man den Taubenkot von vor der Tür am Unauffälligsten in die Austern bekommen würde, zog Anne an meinem Hemd, “Lil’ MC, da ist er. Tu was!”.
» Weiterlesen…

Pin It



Nächste Seite

Sponsors:

Follow WHUDAT:

Sponsors: