New Yorkers Web Series – John Youngaitis // Mentoria Hutchinson // Kellam Clark (3 Clips)

MC Winkel · Abgelegt: Fashion / Lifestyle, Film-/ Fotokunst, Netzkram, Serien, Streetstyle | 04.03.2014 um 18:15 Uhr

Es geht weiter mit der New Yorkers-Webserie, drei neue Episoden: wir haben John Youngaitis, einen Präperator aus Queens. Falls Ihr mit dem Begriff “Präperator” nicht direkt etwas anfangen könnt – der Mann restauriert tote Tiere, ein Handwerk, welches er bereits in jungen Jahren von seinem Vater in dessen Shop in East New York erlernte. Dann ein wirklich echtes New Yorker Original: Mentoria Hutchinson, eine Verkehrspolizistin, die in Ausübung ihres Jobs zwei Mal angefahren wurde und seither lieber tanzen geht. Und schließlich lernen wir Kellam Clark kennen, ein Inneneinrichter und Künstler, der viele interessante Dinge aus seinem bisherigen Leben erzählt. Nach wie vor – schöne Serie:

» Weiterlesen…

Pin It



Der Sessel Ro™ by Jamie Hayon – Die neue Komfort-Zone

sessel_ro_jamie_hayon_01

Im April dieses Jahres hat Fritz Hansen den Sessel Ro in Mailand vorgestellt. Die Markteinführung gehört zu den erfolgreichsten Vorstellungen eines Sessels in der Geschichte von Fritz Hansen. Jetzt ist der Ro final im Markt erhältlich und gleichzeitig wird der neue Fußhocker enthüllt. Zeit zur Reflektion ist Luxus in der heutigen Welt. Wir sind alle viel beschäftigt und finden nur selten Zeit, einen Moment der Ruhe zu erschaffen. Ro™ und der neue Fußhocker entspringen diesem Bedürfnis und dem Verlangen ein Möbel zu erschaffen, das in unseren hektischen und urbanen Leben eine Möglichkeit zum Innehalten bietet. Der neue Fußhocker macht es noch einfacher, den Moment der inneren Ruhe beim Sitzen und Entspannen im Sessel schnell zu finden. Das Design von Ro und dem Fußhocker ist elegant, poetisch und klar. In seinem visuellen Ausdruck und seiner bequemen Funktionalität ist Ro ein Garant für Ruhe und Entspannung.

sessel_ro_jamie_hayon_02

Ro™ bildet gemeinsam mit dem Fußhocker eine weiche Form und hat keine scharfen Kanten oder raue Elemente – ein Ensemble, das zum Sitzen und Entspannen einlädt. “Der neue Sessel Ro von Fritz Hansen ist der Ort zum Zurückziehen um sich komfortabel dem Trubel des Alltags zu entziehen. Jetzt gibt es für Ro den passenden Fußhocker, der die Erfahrung noch komplettiert. Der Fußhocker kann gemeinsam mit dem Sessel oder auch als möglicher Extra-Sitz verwendet werden,” sagt Christian Grosen Rasmussen, Head of Design.

Der Fußhocker ist die natürliche Erweiterung zum Sessel und dies wird auch im starken Zusammenhalt zwischen Sessel und Hocker deutlich. Dies wird von den gleichen und vereinenden Design-Prinzipien beider Möbel unterstützt. Trotzdem ist der Ausdruck des Sessels auffälliger als das gedämpfte Design des Fußhockers. Der Fußhocker ist ab Beginn 2014 in 9 Farben verfügbar: in drei traditionellen Farben (Schwarz, Grau und Taupe), in drei leuchtenden Farben (Violett, Blau und Gelb) und in drei zarten Farben (Hellrosa, Salbeigrün und Sand). Zur Komplettierung des dynamischen Looks besteht der Fußhocker aus zwei unterschiedlichen Texturen, die den Kontrast zwischen harter Schale und weichem Interior unterstützen. Zusätzlich wird Anfang 2014 Ro auch als Leder-Version erhältlich sein. Der Preis der Stoff-Version des Sessels liegt bei 1.941 € exkl. MwSt. und der Sessel Ro in Leder startet bei 3.581€ exkl. MwSt.
___
[In Kooperation mit Fritz Hansen]

Pin It



Music Room Typography Mural by Alex Fowkes (15 Pictures + Clip)

MC Winkel · Abgelegt: Baukunst, Design und so, Fashion / Lifestyle, Musik | 16.07.2013 um 16:31 Uhr

music_room_typography_mural_01

Erinnert Ihr Euch noch an die “Sony Music Timeline” von Alex Fowkes? Eine typografische Widmung zu 125 Jahren Musikgeschichte auf 150qm Fläche im “Sony Derry Street Office” in London, hat im letzten Jahr im Web große Wellen geschlagen. Und hier ist seine neueste Installation: der britische Pop-Sänger Olly Murs hat Alex Fowkes beauftragt, den “Music Room” in seiner neuen Behausung in ähnlichem Stil zu entwerfen.

Für dieses Projekt hat sich der Künstler über 200 Namen von Acts überlegt, welche ihn im Laufe seines bisherigen Lebens beeinflusst haben. Das Ganze geht von Bloc Party über Justin Bieber bis hin zu Dizzy Rascal, selbstverständlich lesen wir auch Namen wie Kanye West, James Brown, Stevie Wonder oder Michael Jackson. Man könnte es kurz zusammenfassen: alle erfolgreichen Acts der 90er, 10er und 20er Jahre. Unten haben wir noch einen Timelapse-Clip für Euch, der Euch den Fortschritt des dreitägigen Projektes innerhalb von nur zwei Minuten aufzeigt. Es wurden 60.000 Fotos gemacht, es kamen insgesamt 120GB-Material zusammen, gedreht wurde mit 3 verschiedenen GoPro-Cameras, darüberhinaus kamen Schwenkkopf und Dolly zum Einsatz.

Mir gefällt das fertige Zimmer, nicht nur, was die Typografie und das fertige Mural betrifft, auch das Interieur macht was her. Selbstversändlich sollte man sich bei der Einrichtung eines Hobbyraumes über den passenden Bürostuhl Gedanken machen, für diesen “Music Room” hat man mit dem Sofa im Bauhaus-Design (ähnelt so ein bißchen dem “Barcelona”-Modell) eine gute Wahl getroffen. Insgesamt ein schönes Projekt, wir haben hier 15 Bilder und besagtes Video (die Musik in dem Clip kommt übrigens von Joseph Bird und Chris Rea (aka “Captain Late”) für Euch – nach dem Jump:

Graphic designer Alex Fowkes works his mural magic once again, paying typographic tribute to a host of musicians at the home of pop star Olly Murs. “The biggest challenge on this project was to make sure the vinyl fitted together and flowed around the room without being able to see seams or it seem to square or columned.” – Alex Fowkes (Source: CreativeBloq)

music_room_typography_mural_02
» Weiterlesen…

Pin It

Seiten: 1 2



Mike D’s (Beastie Boys) Beautiful Brooklyn Townhouse (12 Pictures)

MC Winkel · Abgelegt: Baukunst, Design und so, Fashion / Lifestyle, Netzkram | 14.06.2013 um 18:01 Uhr

mike_d_town_house_01

Muss zugeben: mit so viel bodenständiger Bürgerlichkeit hätte ich ausgerechnet bei Quadruple-B (“Beastie Boys Bad Boy”) Mike D. nicht unbedingt gerechnet. Sagen wir so: er hat eine Frau. Und zwei Söhne. Völlig wertfrei einfach mal so dahergesagt. So sieht’s aus in Mike D’s Townhouse in Brooklyn, welches in den letzten 6 Monaten für knapp 500.000$ renoviert wurde. Es steckt jede Menge Design-Interieur in dieser Crib, Diamond beschreibt den Stil als “kind of vernacular, sensitive, modern”. Was denkt Ihr?

“Mr. Diamond, who prefers not to give his age, now has two boys of his own, Davis, 10, and Skyler, 8, with his wife, Tamra Davis, a filmmaker, who also prefers not to give her age. The outdoor space is a recent addition. A year and a half ago, the family left their TriBeCa loft for what Mr. Diamond, who grew up on the Upper West Side, calls “the suburban dream in Brooklyn”. As his wife observed, there was a steep learning curve involved. “He had never lived outside of Manhattan”, said Ms. Davis, who is from Southern California.” – NY Times (read the full article here)

mike_d_town_house_02
» Weiterlesen…

Pin It

Seiten: 1 2



Detailed Floor Plans of Famous TV Shows by Iñaki Aliste Lizarralde

MC Winkel · Abgelegt: Baukunst, Illustrationen, Netzkram, Serien | 09.03.2013 um 11:07 Uhr

Fantastische Idee eines echten Serien-Nerds: der aus Spanien kommende Inneneinrichter Iñaki Aliste Lizarralde (aka “nikneuk”, hier sein tumblr) hat die Grundrisse der Behausungen einiger der bekanntesten Sitcoms und sonstigen Serien gemäß eigener Auswertung mit der Hand (!) nachgezeichnet. Kann man mal sehen, wozu man in der Lage ist, wenn man jahrelang und sehr aufmerksam “Die Simpsons” (Bild oben), “Dexter”, “Seinfeld” oder “Two and a half men” guckt – als Inneneinrichter zeichnet man die Baupläne offensichtlich im Kopf direkt mit. Ich hoffe, dass es sich hierbei um ein fortlaufendes Projekt handelt, einige Serien fehlen mir hier nämlich noch. Was das vorhandene Material betrifft: uberawesome! Glaubt mir – das hier wird jetzt etwas länger dauern, click to enlarge:

“Azpeitia, Spain-based professional interior designer Iñaki Aliste Lizarralde (aka “nikneuk“) has hand-drawn an incredibly detailed series of floor plans that map out numerous popular television show apartments and houses.”

» Weiterlesen…

Pin It

Seiten: 1 2



Animal Sofas and Armchairs by Maximo Riera (12 Pictures)

MC Winkel · Abgelegt: Baukunst, Design und so, Fashion / Lifestyle, Netzkram | 17.01.2013 um 12:34 Uhr

maximo_riera_furn_01

Ich bin mir sehr sicher, dass Ihr den Octopus- oder den Nashorn-Stuhl (Seite 2) aus dem Hause Maximo Riera bereits irgendwo einmal gesehen habt, die Bilder machten seinerzeit die Runde im Netz. Inzwischen sind noch ein paar mehr Möbelstücke aus der Serie “The Animal Chair Collection” veröffentlicht wurden und mit der Kröte hier oben reicht es mir jetzt endgültig – hier habt Ihr sie alle: Nashorn, Walross, Octopus, Elefant, Wal(-flosse) und die gerade veröffentlichte Kröte. Das Mobiliar ist natürlich bestellbar (11 Wochen Lieferzeit) und ja, ich würde mir den Elefanten oder das Walross auf jeden Fall hier reinstellen – sleek shit:

“The Animal Chair collection constitutes a diverse range of species, from mammals to reptiles, and even including insects. Each creation retains the animal’s natural vitality whilst being totally biological accurate in their appearance. This collection is homage to these animals and the whole animal kingdom which inhabits our planet, as an attempt to reflect and capture the beauty of nature in each living thing.”

maximo_riera_furn_02
» Weiterlesen…

Pin It

Seiten: 1 2



Miscellaneous Room and Interior Designs for your Inspiration (20 Pictures)

MC Winkel · Abgelegt: Baukunst, Design und so, Fashion / Lifestyle, Netzkram | 05.10.2012 um 09:30 Uhr

Ich habe in meinem Feedreader knapp 250 verschiedene Blogs abonniert, die ich täglich nach frischen Content durchsuche, davon schätzungsweise 6-7 Architektur- bzw. Wohndesign-Blogs und immer, wenn mir ein besonderer Raum in einer Bilderstrecke auffällt, die ich nicht im Rahmen meiner Penthouses-/Cribs-/Lofts-/Apartments-Serie komplett bringen möchte, dann lege ich besagtes Bild in einen Extra-Ordner. Jetzt hab’ ich mir den gerade mal vorgeknöpft, nochmal aussortiert und dann entscheiden, Euch ein paar dieser Bilder einfach mal zu zeigen. Wahllos, als Inspiration, so wie sie mich inspiriert haben. Die Hütte hier oben, zum Beispiel – derbe. Lagerhaus-Style, minimalistisch eingerichtet, das Fahrrad wird direkt neben der Tür abgestellt, no Staubsauging required – die Bude wird einmal alle 14 Tage durchgefeudelt und das Kissen ist ziemlich dope. Oder hier auf Bild 2, einer meiner Lieblings-Möbeldesign-Klassiker: der Eames Lounge Chair, der geht immer (bei Vitra Möbel gibt es noch weitere Klassiker). Ich könnte jetzt zu jedem Bild noch etwas schreiben, mache ich aber nicht, schaut Euch die Serie einfach an. Und falls Euch der Mac-Screensaver auf den Bildern 8 + 17 aufgefallen ist – den habe ich auch, gibt’s hier. Enjoy:

“Miscellaneous Room and Interior Designs for your Inspiration, handpicked by MC Winkel.”


» Weiterlesen…

Pin It

Seiten: 1 2



Bohemian Lifestyle Penthouse in Manhattan // New York City (15 Pictures)

MC Winkel · Abgelegt: Baukunst, Fashion / Lifestyle, Film-/ Fotokunst, Netzkram, Streetstyle | 01.10.2012 um 18:20 Uhr

Eine weitere, unglaubliche Crib im Big Apple: das 465qm 5-Zimmer Duplex Penthouse von den Beyer Blinder Belle-Architekten, mitten in Manhatten. Die Aussicht ist auf den oberen Bildern zu erahnen, auf Bildern #12+13 noch einmal to fullest zu bewundern. Schlicht und sehr geschmackvoll eingerichtet liegt dieses Apartment direkt in der Nähe und natürlich mit Blick auf den Central Park, im Park Laurel-Hochhaus (New York-Fans werden es kennen). 360°-Aussicht, hohe Decken, große Fenster für eine höchstmögliche Lichtdurchflutung – wer gerade überlegt, überzusiedeln und für wen Dough nicht das Problem ist: diese Hütte gibt es so wie Ihr sie hier auf den Bildern sieht für 26.5 Mio. $ – chapeauwski:

“Take 5,000 square foot and give them to the architects Beyer Blinder Belle and Costas Kondylis! The output: an exclusive five bedroom duplex penthouse located in the city of fascination, New York. This city is so vivid because it vibrates in the very own heart of it. A crowded-bohemian lifestyle, filled with luxury and exquisite tastes, this is what New York has to offer! The very own shelter of many architectural wonders, Manhattan is probably the most coquette and chic place to be. Nearby Central Park, in a residential skyscraper called Park Laurel, a stunning apartment with 360 degrees overview upon the architectural horizon of Manhattan is out for sale!”


» Weiterlesen…

Pin It

Seiten: 1 2



Celebrity Homes by Douglas Friedman (Giorgo Armani, Christina Aguilera, Fergie, Sean Lennon, Roberto Cavalli, Donatella Versace)

MC Winkel · Abgelegt: Design und so, Fashion / Lifestyle, Film-/ Fotokunst, Gossip | 09.11.2011 um 12:57 Uhr

Eine Bilderserie des amerikanischen Fotografen Douglas Friedman: so wohnen die besserverdienendem Celebrities also. Es ist sicherlich keine Überraschung, dass Don Armani auch was die Inneneinrichtung betrifft – insbesondere natürlich die Eigene – Geschmack beweist. Von den hier nun folgenden “Homes” ist das mein Favorit. Muddern Aguilera ist natürlich recht bunt eingerichtet und besitzt schätzungsweise nümfzigtrilliarden Paar Schuhe. Bei Fergie verstehe ich weder ihren Erfolg noch die Einrichtung, hatte Sean Lennon eigentlich jemals einen kommerziellen Hit und was genau sagt die Geste auf dem siebten Vorschaubild da unten über Cavallis Schambereich aus? All das – nach dem Jump:

“American photographer and socialite Douglas Friedman with an awesome photo-series of Celebrities and their homes.”


» Weiterlesen…

Pin It



Kravitz Design – The Interieur of Lenny Kravitz (10 Pictures)

MC Winkel · Abgelegt: Baukunst, Design und so, Musik | 25.10.2011 um 11:20 Uhr

Ob ich mich jemals so einrichten würde, ist eher fraglich – in der Gesamtheit wirkt das Alles auf jeden Fall sehr stimmig und wenn man beim Betrachten der Bilder an Lenny Kravitz denkt, passt das sowieso irgendwie Alles. So und nicht anders hab’ ich mir die Bude von dem Typen auch vorgestellt, 3 Adjektive: safariös, hardlackledern und avantkitschig, Ausnahme: das Studio – überepisch! Geschmack hat der Typ, kann man sagen was man will:

“Design has always been a great interest of mine. Even as a child, it was very important as to how my room was arranged and what items were in it. When I started having my own homes, I found that many of the furnishings and accessories that I was envisioning for the space did not exist. So I began to make them myself.” – Lenny Kravitz


» Weiterlesen…

Pin It



Nächste Seite

Sponsors:

Follow WHUDAT:

Sponsors: