StyleClub – der neue Interior Shopping Club by AmbienteDirect.com #StyleClub #AmbienteDirect

Sahjah · Abgelegt: Design und so, Fashion / Lifestyle | 08.04.2014 um 13:00 Uhr

StyleClub_by_AmbienteDirect_2014_01

Living-und Interior Design-Freunde aufgepasst: AmbienteDirect.com – der führende Online-Versender von Design-Möbeln, Leuchten und Accessoires bringt in seinem neuen StyleClub für alle Interior-Begeisterten klassische, wie moderne Designs an den Start. Liebend gerne sind wir der freundlichen Einladung gefolgt und haben uns im neuen Online-Shop einmal genauer umgesehen.

Als erster Onlineanbieter im Designsegment, besteht der AmbienteDirect.com Shop bereits seit 1998 und bedient weltweit aktuell über 400.000 zufriedene Kunden mit Design-Möbeln, -Leuchten, -Lampen, -Küchen und Wohn-Accessoires namhafter Hersteller wie zum Beispiel Fritz Hansen, Gervasoni, Molteni&C, zanotta und vielen anderen. Neben zahlreichen wechselnden Angeboten, werden dazu – wie z.B. auch aus diversen Modeportalen bekannt, im neuen StyleClub exklusive Sonderrabatte für Clubmitglieder offeriert.

Die Inspirationsfindung zum Aufwerten der heimischen 4 Wände gestaltet sich im optisch überaus ansprechenden, sowie übersichtlich daherkommenden Online-Shop, denkbar simpel. Ganz einfach durch Themenwelten wie Wohnen, Schlafen oder Garten klicken oder aber durch Designer,Hersteller, Angebote oder Neuheiten auf neue Ideen zur Raumgestaltung bringen lassen. Zur Fußball-WM im nahenden Sommer beispielsweise, lässt es sich mit Freunden in den supergemütlichen Fatboy Buggle-up Outdoor-Sitzsäcken auf der heimischen Terrasse sicher ziemlich gemütlich machen. Bei ausreichendem Budget, lassen sich z.B. mit einem Grandhall Grill sogar Spiele ohne deutsche Beteiligung zu absoluten Highlights des Sommers machen.

StyleClub_by_AmbienteDirect_2014_02

» Weiterlesen…

Pin It



Street Eraser: Giant Stickers Appear to Erase the Streets of London with Photoshop (6 Pictures)

Ivi · Abgelegt: Design und so, Film-/ Fotokunst, urban art | 02.04.2014 um 13:00 Uhr

Street_eraser_art_london_01

Die Verschmelzung der digitalen und analogen Welt hat immer etwas Aufreibendes und Irritierendes an sich, weil zwei Komponenten auftreten, die so einfach nicht zusammengehören. Wie zwei Liebende, die sich gleichzeitig abstossen und anziehen oder wie ein fetter, roter Fleck auf deiner weißen Sommerhose. Irgendwie störend – könnte aber auch Kunst sein und du wirst auf jeden Fall hinsehen müssen. Die beiden Kreativen Tayfun Sarier und Guus ter Beek haben mit ihrem “Street Eraser” Projekt Reizung und Verwirrung im öffentlichen Raum Londons geschaffen. Was steckt hinter der uns bekannten Welt? Photoshops grau-weißes Schachbrettmuster? Nicht wirklich, aber ein interessanter und intelligenter Ansatz, sich mit dem Unbekannten unter der Oberfläche zu befassen.

For their Street Eraser project artists Tayfun Sarier and Guus ter Beek (who both work at Wieden+Kennedy) created giant adhesive stickers that look like the eraser tool in Photoshop. Once applied to advertisements, graffiti and other objects it appears as if the surface is being erased, revealing Photoshop’s checkerboard background signifying a blank canvas. Fun!

» Weiterlesen…

Pin It



The Diamond Grill Designed “Grey House” in Las Vegas // USA (25 Pictures)

MC Winkel · Abgelegt: Baukunst, Design und so, Fashion / Lifestyle, Film-/ Fotokunst, Travel | 30.03.2014 um 17:48 Uhr

grey_house_in_las_vegas_01

Eine Sache habe ich immer direkt im Kopf, wenn man von Las Vegas spricht: Wüste. Diese künstliche US-Stadt liegt mitten in der Wüste Nevadas, rundherum – da ist nichts. Guckt Euch bitte noch einmal den Clip “Las Vegas – 40 Jahre in 38 Sekunden” an, Vegas ist für mich irgendwie einfach nur ein früheres Dubai. Wenn man es aber geschafft hat, mit irgendwas in Vegas zu reüssieren (Titten, Glücksspiel oder Drogen), dann kann sollte man sich da auch adäquat niederlassen – also bloß nicht zu klein.

So wie hier beim “Grey House”, was tatsächlich von außen so designed wurde wie eine riesige Jambox (Bilder 2, 3 und 25), dessen äußere Optik sich “Diamond Grill Design” nennt, I triplechecked. Es hat zwei Stockwerke und wurde aus unterschiedlichen Materialien, größtenteils tatsächlich aus Holz hergestellt. Was soll ich sagen, das Ganze ist natürlich nichts weiter als ein formvollendeter Design-Pr0n, schaut Euch die Terrasse an, den Spa-Bereich (eigentlich ja “das Bad”, aber wenn eine Voll-Marmorwanne drin steht, ist es automatisch ein Spa-Bereich), den Infinity-Pool, das Schlafzimmer… wie ihr auf dem Bild hier oben sehen könnt, hat man am Abend sogar eine freie Sicht auf den sündigen Las Vegas-Strip. Ein absoluter Wüsten-Traum:

grey_house_in_las_vegas_02
» Weiterlesen…

Pin It

Seiten: 1 2



BRAVUR – New Swedish Watch Brand // Swedish Soul, Swiss Heart (9 Pictures)

MC Winkel · Abgelegt: Design und so, Fashion / Lifestyle, Film-/ Fotokunst | 12.02.2014 um 11:26 Uhr

bravur_swiss_watches_01

Die schwedische Uhrenmarke BRAVUR wurde 2011 von zwei Industriedesignern gegründet, die sich überlegt haben, eine persönliche Verschönerung zu entwerfen, die ein täglicher Begleiter sein kann. Für einen Mann gibt es ja nicht zu viele Möglichkeiten, seinen persönlichen Stil mithilfe von Accessoires auszudrücken, eine Uhr ist da auf jeden Fall schon einmal eine gute Möglichkeit. Als Mensch, der auf schöne und schöngeistige Dinge besonderen Wert legt, hat mich die skandinavische Mentalität mit den minimalistischen, klaren Details sofort angesprochen.

BRAVUR richtet sich an das urbane, modebewusste Publikum, welches immer auf der Suche nach neuen Marken ist, mit denen sie sich identifizieren können. Menschen, die ihren eigenen Style ergänzen möchten, anstatt ihn neu zu definieren. Magnus Svensson ist einer der Gründer von BRAVUR, die Idee zu dem Aufbau einer neuen Uhrenmarke kam ihm, als er selbst gerade auf der Suche nach einer neuen Uhr war. Magnus und sein Geschäftspartner Johan Sahlin sahen eine Menge Uhren, die sich alle stark ähnelten. Ohne das Logo sehen zu können, fiel es den beiden schwer, die Marke überhaupt zu identifizieren. Ziel war es also, eine Uhr herzustellen, die nicht die man nicht sofort mit den klassischen Klischees teurer Uhren assoziiert. Vielmehr sollte die Marke für die Ästhetik der Uhr und für einen urbanen Lifestyle stehen – was den Herrschaften wirklich gelungen ist.

Die Uhren bekommt man derzeit in einigen ausgewählten Stores in Schweden und bei Barneys New York, in den Filialen in New York selbst, San Francisco und Beverly Hills – natürlich aber auch online. Ich weiß nicht, wie es Euch geht, aber ich habe mich sofort in das Modell BW001S-G mit grauem Ziffernblatt verliebt. Wie gut mir diese Uhr steht, seht Ihr auf den unteren Bildern:

“New Swedish watch brand Bravur came to life in 2011 as two industrial designers decided to join paths, with the idea to design a personal embellishment, to be your everyday partner. The design has a strong Scandinavian mentality, with minimalistic, non-superfluous detailing.”

bravur_swiss_watches_02
» Weiterlesen…

Pin It



“Cinema” – Perfectly Designed Movie Theaters in California

MC Winkel · Abgelegt: Baukunst, Design und so, Film-/ Fotokunst | 06.02.2014 um 16:10 Uhr

franckbohbot_cinema_01
The Fox Theater I, Oakland

Ein wirklich sensationell gute Foto-Serie von unterschiedlichen Filmtheatern und Kinos aus Californ-I-A mit dem Namen “Cinema” von dem aus Frankreich kommenden und inzwischen in New York lebenden Fotografen Franck Bohbot. Quasi eine Hommage an die Geschichte des Kinos, es gibt Bilder von exquisit designten Schauspielhäusern bis hin zu einigen eher independent daherkommenden Kinos. Aber egal was wir sehen, jedes einzelne Bild schreit einen förmlich an, so schnell wie möglich mal wieder ins Kino zu gehen. Einziger Nachteil: vergleicht diese Schönheiten einmal mit Eurem lokalen Cinemaxx und fragt Euch dann, wie das passieren konnte. Whatsoever – this is beautiful:

“New York-based French photographer Franck Bohbot traveled to California to spotlight the most amazing movie theaters, big and small, as an homage to the history of film in his series titled Cinema. He captures the grandiose scale of some exquisitely designed theaters as well as the compact, intimate setting of a few indie film houses.”

franckbohbot_cinema_02
Grauman’s Chinese Theatre I, Los Angeles
» Weiterlesen…

Pin It



Bone Vehicles made from Prehistoric Skeletons by Jitish Kallat (14 Pictures)

MC Winkel · Abgelegt: Design und so, Film-/ Fotokunst, Sculptures | 23.01.2014 um 17:15 Uhr

bone-vehicles-by-jitish-kallat_01

Sehr schöne Skulpturen von Knochenfahrzeugen, gefertigt aus prähistorischen Skeletten, die selbstverständlich nicht echt sind. Vielmehr handelt es sich um passend gefertigte und lackierte Stahlbauteile, die allesamt mit großer Hingabe bis ins kleinste Detail von dem aus Indien kommenden Künstler Jitish Kallat extra für die jeweiligen Fahrzeuge entworfen und angefertigt wurden.

“Like the decomposed vertebrae of a prehistoric creature, the large-scale sculptures of jitish kallat resonate with a sentiment of death and mortality that are recurrent themes throughout the indian artist’s oeuvre. Kallat’s series of bone vehicles references his own photographs of cars, trucks, bicycles, and buses that had been incinerated and torched during riots.”

bone-vehicles-by-jitish-kallat_02
» Weiterlesen…

Pin It

Seiten: 1 2



Kanye West photographed by Steven Klein for Interview Magazine (10 Pictures)

MC Winkel · Abgelegt: Fashion / Lifestyle, Film-/ Fotokunst, Musik, Streetstyle | 20.01.2014 um 16:00 Uhr

kanye_interview_mag_00

Es gibt Neuigkeiten seitens Kanye und einer weiteren Partnerschaft mit dem französischen Modelabel A.P.C., Kanyes erste Entwürfe könnt Ihr hier sehen, wenn es da ein offizielles Lookbook gibt, werden wir die Styles natürlich auch hier featuren. Bis es soweit ist gibt heute ein paar Bilder des aktuellen Shootings von Starfotografen Steve Klein, der im Auftrag des Interview-Magazins ein paar wirklich kunstvolle Bilder von Kanye machte. Das Interview von Fashion-Designer Steve McQueen mit Kanye West könnt Ihr hier lesen, die Bilder gibt’s nach dem Jump:

“The director talks to West about his family, his career in both music and fashion and asks Kanye to give us all a little more insight into his mind, his drive and his personality. You can read part of the interview now here. The interview is accompanied by an interesting artistic photo spread, shot by none other than Steven Klein.”

» Weiterlesen…

Pin It



Penny Byrne – Radical contemporary ceramics (16 Pictures)

Ivi · Abgelegt: Design und so, Fashion / Lifestyle, Sculptures | 02.01.2014 um 16:30 Uhr

Ceramics_Artist_Penny-Byrne_01

Omas Nippes und Figürchen auf der barocken Anrichte mit Spitzendeckchen haben mich schon als junges Mädchen begeistert und im gleichen Atemzug angewidert. Ein Taumel aus Faszination und Ekel. Pausbäckige, fruchtbare Schäferinnen und goldgelockte, barfüßige Bübchen, die scheinbar in MDMA-artigem, debilem Jauchzen und Frohlocken eingefroren sind. Kalte, glatte Porzellanhaut. Die Spitze so fein, die Wangen so rot. Die aus Australien stammende Künstlerin Penny Byrne setzt dem Grauen aus Vintage-Porzellan noch das politische Spitzenhäubchen auf. Obwohl ihre Themen düster und dunkel sind, schafft sie den humoristischen Twist und verschafft den hochpolitischen Inhalten einen satirischen Zugang. Leicht verwirrend und verstörend, aber wunderschön auf ihre Art und Weise.

Penny Byrne is a visual artist who meticulously reconstructs manipulated figurines from damaged and antiquated ceramic objects into artworks that wield a political message. The use of fragile ceramics contradicts the political messages evident in her work. Byrne’s satirical viewpoint confronts a number of contemporary political issues that presents an ongoing inquiry into popular culture and international politics. Her training as a ceramics conservator informs her practice.

Ceramics_Artist_Penny-Byrne_02

» Weiterlesen…

Pin It

Seiten: 1 2



“Falling Back to Earth” Exhibition – 99 Animals flock together around a Pool by Cai Guo-Qiang (10 Pictures)

MC Winkel · Abgelegt: Design und so, Film-/ Fotokunst, Installationen, Sculptures, Streetstyle | 27.11.2013 um 17:38 Uhr

99_animals_cai-guo-qiang_01

Unglaubliches passiert gerade in der Queensland Art Gallery in Brisbane/Queensland/Australien. Dort findet gerade die “Falling Back to Earth” 2013 Exhibition statt, auf welcher der chinesische Künstler Cai Guo-Qiang unter anderem eine Installation an den Start bringt, bei welcher sich 99 lebensgroße Repliken von Wildtieren um einen riesigen Pool versammeln, um aus ihm zu trinken. Das könnte in einem Massentrinkgelage enden, immerhin ist der Pool tatsächlich mit 170 Tonnen Wasser gefüllt. Es gibt Tiger, Bären, Zebras, Giraffen oder Kängurus zu sehen, eine offenbar friedliche Versammlung von Räubern und ihrer vermeintlichen Beute, eine fast ehrfurchtsvolle Feierlichkeit. Inspiriert wurde Cai Guo-Qiang von den dramatischen Landschaften im Südosten Queenslands, welche der Künstler auf einem Trip in 2011 kennenlernte. Weitere Bilder der Installation sowie noch ein paar weiterer Eindrücke der Ausstellung – hier:

99 life-sized replicas of animals, water, sand, drip mechanism; installed dimensions variable – commissioned for the exhibition ‘falling back to earth’, 2013; proposed for the queensland art gallery collection with funds from the josephine ulrick and win schubert diversity foundation through and with the assistance of the queensland art gallery | gallery of modern art foundation.

99_animals_cai-guo-qiang_02
» Weiterlesen…

Pin It



Ucon x 8bar ‘Federleicht’ Bike (Clip)

Nico · Abgelegt: Design und so, Doku, Film-/ Fotokunst | 10.11.2013 um 13:00 Uhr

ucon_8bar_1

Tolle Kurzdoku von Ucon und 8bar, die den kreativen Entstehungsprozess ihres Gemeinschaftsprojektes beleuchtet. Die beiden Berliner Marken steckten über ein Jahr lang ihre Köpfe zusammen und heraus kam ein einmalige Bike Kollaboration. Die Jungs von Ucon lieferten das Motiv, “Toons”, eingefleischter Fan der ganzen Bike Szene, malte bzw. sprayte das ganze auf ein Bike, der Produkt Designer “Stulle” fertigte Sattel, Pedalen und Lenker an, ehe es das Team von 8bar das edle Gefährt zusammenschraubte.

“Ucon and 8bar are two Berlin based brands who teamed up for this bike collaboration. They worked on this project together for the last year to make something special happen. Like you will see in this clip right here Ucon and 8bar also involved two more creative heads from Berlin. One of them is ‘Toons’, a Berlin famous painting artists and a true fan of the whole bike culture since he was a small boy. He handpainted the frame and brought their vision of the “feathering-design” into real life. Then there is the product-designer and illustrator ‘Stulle’ from Matzmate who did an amazing job customizing the bike saddle, foot straps and handlebar.”

ucon_8bar_3

» Weiterlesen…

Pin It



Nächste Seite

Sponsors:

Follow WHUDAT:

Sponsors: