Two Daredevils climbed the worlds second highest Skyscraper – Shanghai Tower (12 Pictures + Clip)

MC Winkel · Abgelegt: Film-/ Fotokunst, Netzkram, Sports, Streetstyle | 13.02.2014 um 09:30 Uhr

on-the-roofs-shanghai-tower_01

Hier haben wir wieder einmal ein Selbsthilfe-Video für alle Akrophobiker: die beiden lebensmüden Freeclimber Vadim Makharov und Ritaliy Raskalov (ratet, woher die kommen) sind gerade in China unterwegs und haben sich bei der Gelegenheit überlegt, das zweithöchste Gebäude der Welt (das höchste Gebäude der Welt habe ich mir hier für Euch angeguckt), den Shanghai Tower (650m) zu … besteigen. Die beiden sind extra zur Zeit der chinesischen Neujahresfeier angereist, damit weniger Leute auf der Straße und weniger Security am Tower unterwegs sind. 120 Stockwerke hoch und oben dann erstmal schlafen und auf besseres Wetter warten. Diese Bilder hier haben sie mitgebracht, unten noch ein Clip. Was zur Hölle ist nur mit den Russen los (im positivsten Sinne)?

“Today we will show you how to climb on second tallest building in the world. Shanghai Tower, China.”

on-the-roofs-shanghai-tower_02
» Weiterlesen…

Pin It



Guy Dances Across China in 100 Days (Clip)

MC Winkel · Abgelegt: Film-/ Fotokunst, Funny Shizznits, Musik, Streetstyle | 17.01.2014 um 09:30 Uhr

guy_dances_in_china_01

Was macht man, wenn man für 3 1/2 Monate in China chillt? Tanzen, was denn sonst. So wie Jake Gaba, der für eine Auslands-Studienzeit 100 Tage in China verbrachte und dort in unterschiedlichen Städten (Peking, Chengdu, Xi’An, Lhasa (Tibet), Yangshuo, Zhangjiajie, Shanghai, Feng Huang und Hong Kong) zu “Treasure” von Bruno Mars tanzte. Im Gegensatz zu dem Langweiligen Wherethehellis Matt kann dieser Dude hier bouncen, außerdem hat er die Menschen auf der Straßen wesentlich besser mit eingebracht. Ach so, ja: bewegen kann er sich auch. Like dat:

“My name is Jake Gaba, and I spent about 3 and a half months (100 days) in China studying Mandarin on a Dartmouth College study abroad program, and this is my way of cataloging my journey. I knew I wanted to capture my experiences in a very special way, and I also knew that just taking photos of my travels wasn’t enough. I had to dance.”

guy_dances_in_china_02
» Weiterlesen…

Pin It



Crane Operator Takes Photos of Shanghai From 2000ft/600m High (12 Pictures)

MC Winkel · Abgelegt: Design und so, Film-/ Fotokunst, Netzkram, Streetstyle | 30.12.2013 um 15:34 Uhr

3387996b

Wenn der Kranführer auch Fotos macht: Wei Gensheng arbeitet in Shanghai/China als Kranführer, parallel dazu ist er ein begnadeter Fotograf. Mischt man die beiden Berufungen, kommen dabei Bilder wie diese hier heraus. Morgen gibt es hier nochmal einen WHUDAT-Jahresrückblick, wo Shanghai auch eine Rolle spielen wird. So wie hier habe ich Shanghai noch nicht gesehen, tröstet aber auch nur so mittel über die Sache mit den Fake-Phone hinweg. Dopeness:

“Photographer Wei Gensheng has taken advantage of multiple opportunities as a crane operator to capture stunning images of Shanghai from over 2.000 feet above the city.”

» Weiterlesen…

Pin It



“Falling Back to Earth” Exhibition – 99 Animals flock together around a Pool by Cai Guo-Qiang (10 Pictures)

MC Winkel · Abgelegt: Design und so, Film-/ Fotokunst, Installationen, Sculptures, Streetstyle | 27.11.2013 um 17:38 Uhr

99_animals_cai-guo-qiang_01

Unglaubliches passiert gerade in der Queensland Art Gallery in Brisbane/Queensland/Australien. Dort findet gerade die “Falling Back to Earth” 2013 Exhibition statt, auf welcher der chinesische Künstler Cai Guo-Qiang unter anderem eine Installation an den Start bringt, bei welcher sich 99 lebensgroße Repliken von Wildtieren um einen riesigen Pool versammeln, um aus ihm zu trinken. Das könnte in einem Massentrinkgelage enden, immerhin ist der Pool tatsächlich mit 170 Tonnen Wasser gefüllt. Es gibt Tiger, Bären, Zebras, Giraffen oder Kängurus zu sehen, eine offenbar friedliche Versammlung von Räubern und ihrer vermeintlichen Beute, eine fast ehrfurchtsvolle Feierlichkeit. Inspiriert wurde Cai Guo-Qiang von den dramatischen Landschaften im Südosten Queenslands, welche der Künstler auf einem Trip in 2011 kennenlernte. Weitere Bilder der Installation sowie noch ein paar weiterer Eindrücke der Ausstellung – hier:

99 life-sized replicas of animals, water, sand, drip mechanism; installed dimensions variable – commissioned for the exhibition ‘falling back to earth’, 2013; proposed for the queensland art gallery collection with funds from the josephine ulrick and win schubert diversity foundation through and with the assistance of the queensland art gallery | gallery of modern art foundation.

99_animals_cai-guo-qiang_02
» Weiterlesen…

Pin It



Chinese Sculptor Spends 4 Years Sculpting World’s Longest Wooden Masterpiece (5 Pictures)

Nico · Abgelegt: Design und so, Installationen | 20.11.2013 um 15:30 Uhr

wooden sculpture_china_1

Absoluter Wahnsinn, was der chinesische Künstler Zheng Chunhui in über vier (!) Jahren erschaffen bzw. geschnitzt hat. In einen mehr als zwölf Meter langen Baumstamm hat Zheng mit einem enormen Detaillreichtum eine kleine Welt mit Häusern, Bäumen, Bergen, Flüssen, Booten, Wolken und 550 kleinen, individuell angefertigten Menschen erschaffen, was ihm selbstverständlich einen Eintrag ins Guiness Buch der Rekorde gesichert hat. Als Motiv wurde ein über tausend Jahre altes Bild heran gezogen, welches das Qingming Festival darstellt und über die Jahre hinweg immer wieder von chinesischen Künstlern neu interpretiert wird. So hat man das Gemälde sicherlich noch nie gesehen.

There are lots of things about Chunhui’s amazing sculpture that make it unforgettable. It has entered the Guinness Book of World Records as the longest continuous wooden sculpture in the world – it was carved out of a single tree trunk. Between its size and its intricate detailing, it’s no surprise that it took Chunhui four years to complete it. The sculpture features buildings, trees, mountains, rivers, boats, bridges, clouds, and even 550 little individual hand-carved people.Chunhui’s sculpture takes a slightly new twist on the Chinese tradition of enriching and adding on to ancient masterpieces. The scene it depicts is based on “Along the River During the Qinming Festival,” a long scroll painting by Chinese artist Zhang Zeduan that is almost 1,000 years old and depicts the lives of both the rich and the poor during the Qingming Festival. Other chinese artists throughout the ages have reinterpreted and added on to this work with cultural elements from their own centuries.

wooden sculpture_china_2

» Weiterlesen…

Pin It



Shanghai – From the 23rd by Joe Nafis (Clip)

Nico · Abgelegt: Design und so, Film-/ Fotokunst | 08.11.2013 um 14:01 Uhr

shanghai_1

Joe Nais hat zwei Jahre in der chinesischen Megacity Shanghai gelebt und gearbeitet. Während dieser Zeit hat er aus dem Blickwinkel seines beeindruckenden Apartments das rege Treiben auf den Straßen und das Geschehen am Himmel täglich festgehalten. Wie der Zufall so wollte, hat Joe dadurch den kompletten Aufbau des Shanghai Towers miterleben können. Heraus gekommen ist dieser schnieke Clip mit der perfekten musikalischen Untermalung von Bonobo mit Cirrus.

“A collection of time-lapses shot from my apartment in Shanghai, China over the course of 2 years. Music is Bonobo – Cirrus.”

shanghai_2

» Weiterlesen…

Pin It



“What Will You Leave behind?” Gallery in Bangkok filled with 100.000 Miniature Porcelain Skulls (12 Pictures)

MC Winkel · Abgelegt: Baukunst, Design und so, Illustrationen, Sculptures | 23.09.2013 um 15:50 Uhr

all_skull_evthg_sarabutra_01

Das nenn’ ich konsequent: die aus Bangkok kommende Künstlerin Nino Sarabutra hat den gesamten Boden und einige, andere Flächen der Ardel Gallery in Bangkok mit knapp 100.000 Miniatur-Totenköpfen aus Porzellan belegt. Das Ganze läuft unter dem Leitgedanken “What Will You Leave Behind”, eine berechtigte Frage an all die Menschen, die ohne größere Ansprüche ihr Leben hier mehr oder weniger absitzen, 45 Jahre 8 bis 5, Bildzeitung und RTL, meines Erachtens ja eine Beleidigung an jegliche Form von Schöpfung, aber muss ja jeder selbst wissen. Im November bin ich nochmal in Bangkok, die Ardel Galerie befindet sich in der 10.5 Boromrachonanee Road, Salathammasob, Taveewattana, Bangkok 10170, Bilder gibt es nach dem Jump:

“Bangkok-based artist Nino Sarabutra filled the floor of Ardel Gallery in Bangkok with 100,000 miniature porcelain skulls and invites visitors to step on them. As her friends, family, and neighbors to helped make the skulls, she asked them to contemplate their life and think about what they would leave behind.”

all_skull_evthg_sarabutra_02
» Weiterlesen…

Pin It



The Hundreds x CLOT Lookbook (16 Pictures + Clip)

MC Winkel · Abgelegt: Fashion / Lifestyle, Film-/ Fotokunst, Streetstyle | 28.08.2013 um 12:53 Uhr

hundrets_clot_lookbook_2013_00

Ein neues, erneut ziemlich freshes Lookbook von The Hundereds, die irgendwie noch nie enttäuscht haben. Hier in einer Kollabo mit CLOT, USA trifft also auf China, Demokratie trifft Kommunismus, zwei völlig unterschiedliche Nationen und ein gemeinsamer Nenner.

Die Richtung wird deutlich: amerikanische Vintage Themes treffen auf den klassischen, chinesischen Spirit. So als tränke Bruce Springsteen ein Tsingtao Bier auf einem Barbeque, auf dem neben Hamburger und Milchshakes auch Dim Sun Knödel angeboten werden und als Tischdeko gibt es Lotusblumen, … ich denke, Ihr versteht. Unter den Bildern gibt es noch einen Clip und in der nächsten Woche wird es dann auch das erste MC Winkel Lookbook geben, ich werde mal ein paar Klamotten, Gadgets und ein Auto (!) in Szene setzen. Bis dahin – The Hundreds x CLOT:

The Hundreds X CLOT. USA and China. A collaborative commentary on the love-hate dynamic between two world powers. Democracy vs. Communism. Yao Ming vs. Kobe Bryant. Red-white-and-blue vs. red-and-yellow. Both nations are inextricably tied and dependent on each other economically; both are slaves and inspiration for the other. The intersections between American and China can be as ugly as military pissing contests or as beautiful a concoction as Olivia Munn. The Hundreds X CLOT throws it in a work and stir-frieds it like mall food-court orange chicken.”

hundrets_clot_lookbook_2013_01
» Weiterlesen…

Pin It

Seiten: 1 2



Top 15 Chinese Translation Fails (15 Pictures)

MC Winkel · Abgelegt: Funny Shizznits, Netzkram, Streetstyle | 22.08.2013 um 18:02 Uhr

chinese-sign-fails_01

Ihr habt sicher auch schonmal irgendein dubioses Gadget bei ebay ersteigert, bei dem der Beipackzettel erhebliche Übersetzungsfehler aufwies. Oder im Urlaub, wenn in der Speisekarte mal nicht Alles so perfekt übertragen wurde. Am besten können das – wie diese Bilder hier beweisen werden – aber immer noch die Chinesen. Falls es sich hierbei allerdings nicht um fehlerhafte Informationen handeln sollte, wer kommt dann mit in den Rassisten-Park? Und diese Suppe von Bild #2 – habt Ihr die auch verdient? Aus sicherer Quelle weiß ich, dass es noch freie Termine für “Cunt Examinations” gibt (Bild #4), freiwillige vor! Und was die arme Ente von Bild 10 gemacht hat, dass sie sowas verdient? Ich weiß es nicht. Aber ich habe herzhaft gelacht:

“Chinese Signs That Got Seriously Lost In Translation – enjoy!”

chinese-sign-fails_01a
» Weiterlesen…

Pin It



Corporate Logos as traditional Chinese Ceramics by Li Lihong (8 Pictures)

MC Winkel · Abgelegt: Design und so, Film-/ Fotokunst, Installationen, Sculptures | 06.08.2013 um 11:10 Uhr

logo-ceramic_sculpture_01

Schöne Serie von Fotografien einiger sehr bekannter Firmenlogos vom chinesischen Künstler Li Lihong, die gemäß traditioneller, chinesischer Keramikherstellungs-Techniken (die Herstellung von Keramik gehört übrigens zu den ältesten Kulturtechniken der Menschheit) angefertigt und dann mit chinesischer Ikonographie verziert wurden. Hier trifft zeitgenössische auf traditionelle Kunst. Ein fortlaufendes Projekt des Künstlers, ich hoffe, wir bekommen in Zukunft noch etwas mehr zu sehen.

“Artist Li Lihong expertly juxtaposes two familiar but disparate sets of imagery. He renders familiar corporate logos as three dimensional sculptures. However, these are more than just sculptures. Li uses traditional ceramicist techniques coupled with Chinese iconography. The pairing of traditional and contemporary, East and West, corporate and fine art isn’t such a violent clash one may expect.”

» Weiterlesen…

Pin It



Nächste Seite

Sponsors:

Follow WHUDAT:

Sponsors: