Pheromonsiac II

(Fortsetzung hiervon)

Letícia wich mir nicht von der Seite, ging ich Bier holen, taperte sich hinterher. Meinetwegen fing sie an diesem Abend sogar mit dem Rauchen an, dabei galten die Schwestern als gesundheitsfanatische Gemüseziegen, die filterten sogar das Suppengrün aus der Kraftbrühe. Vermutlich waren es meine Pheromone, freigelegt durch einen höchstmöglichen DHEA-Spiegel, kombiniert mit meinem damaligen Duft Boss Bottled. Mad Props an Hugsen, vielleicht ist diese Plörre sogar verantwortlich für die optische Geradebügelei ab 24, sicherheitshalber habe ich immer eine Buddel davon in meinem Schminkschränkchen smoothed-out Cupboard. Um kurz nach 1.00h ging es dann in unseren Stammclub.

Natürlich liess Wonder-Suave weniger locker als des Buchhalters Hosenbund (Faustregel: Höhe des Hosenbundes = Level of Loungeness, von unten (+10) nache oben (-10). Passt immer. Ich bin so +3 oder 4), doch schnell musste auch er feststellen, dass gegen meine Boss-Pheromone weniger auszurichten war als beim Kieferorthopäden. Ohne es zu merken hab’ ich ihn abgehängt wie Muddi die Bügelwäsche, bedröppelt wie Löschpapier im Technoclub verliess er um halb drei das Schlachtfeld und ja, die Vergleiche in diesem Absatz kommen zu geballt, aber ich hatte etwas nachzuholen wie mit Paketsendungsbenachrichtigung. Genug jetzt.

Natürlich hatte ich nichts gegen die jüngsten Entwicklungen im Bereich der optionalen Bämseritis. Ich mein’, da stand jetzt die eine Hälfte von Kiels Dreamtwin-Club die ganzen Zeit neben mir und irgendwie auch auf mich. Die andere Hälfte (Holma) fummelte derweil abseits der Tanzfläche an Hansen herum, was mich bezüglich eines bis zu diesem Zeitpunkt noch nicht ganz ausgeschlossenem Triple-Twinlick-Traumes (für mehr Alliterationen!) etwas entsetzte, aber ich sollte mein neues Glück vermutlich auch nicht zu sehr auf die Probe stellen. Ich gab Hansen ein Zeichen, auf der Herren-Toilette das weitere Vorgehen zu besprechen.

“Alter, was für eine fantastische Nacht, sogar der Scheiß DJ spielt heute Dr. Dre! Was machen wir jetzt, Alle zu Dir und noch ‘was schmöken oder 2×2?”. “Ich hatte die Idee, also wegen dem, was Wonder-Suave sagte… wollen wir die Münze entscheiden lassen? Ich geh’ all in!”. “W-w-wie jetzt, einer bekommt beide und der Dritte home aloneski?”. “Home aloneski würd’ ich da jetzt nicht unbedingt sagen wollen – er tut’s dann halt für’s Team.”. Ich überlegt kurz, … aber auch wirklich nur ganz kurz. “Zwei mal zwei!”. “Na gut.”. “Wer fährt?”. “Holma kann noch.”.

Und so fuhr Holma: erst Letícia und mich zu mir, dann Hansen und sich selbst zu ihm. Nun kamen und gingen die Schwestern aber auch immer zusammen, zumindest was ihr Elternhaus, ein eher konservativ geführter Haushalt, betraf. Der Vater war Chefanwalt einer größeren Sozietät in Kiel (der einzige Inder in diesem Laden) und die Mutter war Filialleiterin bei einem Kieler Toyota-Händler (ihre japanische Muttersprache half ihr dabei). Natürlich liess Holma ihre Schwester nicht im Stich und holte sie am Sonntag, so am frühen Vormittag, ab. An diesem Wochenende lernte ich, dass man die Sache mit den Pheromonen niemals unterschätzen sollte, außerdem 3-4 Worte brasilianisch.
___
[... werde Melbourne jetzt verlassen, muss gleich zum Flughafen. Kurz eine Nacht Frankfurt, dann nach MAURITIUS! Ouh ya, da hab' ich echt ziemlichen Bock drauf! Ungeduldigen erfahren's zuerst auf facebook, Peace.]

Pin It

Facebook Comments:

Kommentare

7 Kommentare zu “Pheromonsiac II”

  1. Die 4-4 brasilianischen Worte würden mich interessieren MC!

    AntwortenAntworten
  2. Jannis sagt:

    “smoothed out cupboard”

    hahahahhahahaha, triple-like, ich sag jetzt nie wieder “schrank”.

    AntwortenAntworten
  3. Dirk sagt:

    Muito bom post! Eu também gostaria de abençoar as irmãs.

    AntwortenAntworten
  4. Pedro @ DATAPORT Kiel sagt:

    Sehr, sehr geil! Bislang dachte ich, daß so gutaussehende Typen wie Du nicht lustig sind, geschweige denn: schreiben können. Hier stimmt einfach Alles, toll! :)

    AntwortenAntworten
  5. Marvin sagt:

    zu geil für die welt! :)) mehr davon, mc

    AntwortenAntworten
  6. Ruth sagt:

    Der Duft “Boss Bottled” ist aber auch sowas von gut;-)

    AntwortenAntworten
  7. Perot sagt:

    Wann kommt der 3. Teil mit den 3-4 brasilianischen Worten? ;-)

    AntwortenAntworten

Hinterlasse eine Antwort

Fünf neue Standblitzer/Standblitzgeräte/Blitzer in Kiel [inkl. Standorte]
Wie man RICHTIG Sushi isst [Anleitung, Movie]
Roundup: The Weeknd, K-Def x El da Sensei, N.O.R.E., Drake x Future, XXYYXX, Orsons vs. Visa Vie
VLOG: WHUDAT in Neuseeland - Teil 1: Auckland & Piha Beach (Clip) #nzblogtrip
Meine erste Gürtelrose (Part II)