Olympus PEN – Stopmotion-Monster [Video]

Der ersten PEN-Clip hat mich damals ja schon umgehauen – aber was die Damen und Herren DA jetzt für ein Stop-Motion-Monster erschaffen haben: WAHNSINN! Möchte nicht wissen, wieviele Billboard-Plakatwände für diesen Clip da gedruckt werden mussten. Das ganze entstand in Handarbeit unter der Regie vom japanische Stop-Motion-Animationskünstler Takeuchi Taijin und ich sage es nochmal: solche Clips funktionieren, ein absolutes Paradebeispiel, fantastisch!

[Edit: Hier gibt es das Making-of des Clips zu sehen!]

Pin It

Facebook Comments:

Kommentare

14 Antworten zu “Olympus PEN – Stopmotion-Monster [Video]”

  1. Karlo Schlender sagt:

    Absolute fantastic!

    AntwortenAntworten
  2. Babel sagt:

    geil! :)

    AntwortenAntworten
  3. Andreas sagt:

    AWWWESUUUUM! Sehe den hier zum ersten Mal, echt mit viel Liebe zum Detail gemacht!!

    AntwortenAntworten
  4. denzel sagt:

    ey, das ist … mir fehlen die worte.
    leinwände.
    lol, die nehmen da jetzt leinwände statt fotos für!
    so großartig! was kommt als nächstes – bemalte fußballfelder? ^^

    AntwortenAntworten
  5. Daniel sagt:

    Hach ist das schön!
    Ich kann die Kamera nur wärmstens empfehlen! ;-)

    AntwortenAntworten
  6. Nizha sagt:

    Einfach nur: Hammer!

    AntwortenAntworten
  7. Torsten sagt:

    Es wurde alles geschrieben!

    AntwortenAntworten
  8. […] Olympus PEN – Stopmotion-Monster [Video] […]

  9. […] (YouTube Direktgroß, via MC Winkel) […]

  10. Olympus mit genialer PEN Kampagne…

    […] Bei McWinkel gibt es den Film zu sehen – absolut sehenswert, weil es wirklich beeindruckend ist, was da gemacht wurde. Die Bilder im Bild wurden […]…

  11. […] wieder abfotografiert. Kaum vorstellbar, dass der Spot ohne Computer Animationen produziert wurde. Via […]

  12. […] der Regie vom japanische Stop-Motion-Animationskünstler Takeuchi Taijin entstanden ist, wie beim MC Winkel zu lesen ist. Sehr atmosphärische, aufwendige und schöne Arbeit, die einfach Spaß […]

  13. Addliss sagt:

    Spätes Feedback meinerseits: Ich fürchte ja, dass dafür nicht wirklich Plakatwände gedruckt wurden, sondern eher dort hingestellt und den Typen per Photoshop eingefügt. So ist man recht flexibel und, schätze ich, günstiger im Preis.

    AntwortenAntworten
  14. Kati sagt:

    Es wurden übrigens 355 Bilder gemacht :)

    AntwortenAntworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Works in Realism: Street Violance by Guillaume Bresson (9 Pictures)
FRANFURTbars by Department Studios (Full Documentary)
Tumblr of the Day: "Shopped Tattoos" - Celebrities covered in Ink (12 Pictures)
Colorful Still Life Photos by Kelly Nicolaisen (10 Pictures)
Mind-Bending Optical Illusions by Body Painting Artist Natalie Fletcher