MC Winkel legt seine Wäsche zusammen

Der Ein oder Andere wird diese Kurzfilmchen schon gesehen haben: Menschen entwickeln komische Prozedere, ihre frisch gewaschenen T-Shirts zusammenzulegen. Hier z.B. haben wir eine Asiatin mit einer Verfahrensweise, die tatsächlich so funktioniert:

T-Shirt-Falttechnik 1

Sieht aber etwas kompliziert aus. Viel zu viele Handgriffe. Bevor ich mir dieses Können aneigne, lerne ich doch lieber Paulys Realenzyklopädie der klassischen Altertumswissenschaft auswendig. Und den Pschyrembel gleich mit!

Und dann gibt es noch diese pfiffigen Franzosen, die offensichtlich genug Zeit haben, sich aus Pappe eine T-Shirt-Schnellfaltemaschine zu basteln:

T-Shirt-Falttechnik 2

Ganz nett, aber die Zeit?! Woher nehme ich die Zeit, mir dieses Utensil nachzubauen und woher nehme ich mir die Zeit, jedes einzelne T-Shirt darauf zu legen, die Ärmel zu knicken und dann noch 3x nachzufalten? Weiss nicht. Da stell´ ich doch lieber etwas Sinnvolleres an. Den „Rubiks Cube“ zurechtdrehen oder Tetris 3x durchspielen.

Also aufgepasst: Hier habt Ihr „The MC Winkel Fold Technique„, so faltet Euer Chef:

Habe den heutigen Film mal mit youtube.com reingestellt. Falls es bei Euch mangels Geschwindigkeit nicht läuft (zur Not nach dem Start auf „Pause“, dann warten bis er fertig geladen hat), hier nochmal zum manuellen Download:

T-Shirt-Falttechnik 3 (MC´s Fold Technique, wmv-file, 6 Min., 8.6MB)

Pin It

Facebook Comments:

Kommentare

54 Antworten zu “MC Winkel legt seine Wäsche zusammen”

  1. False sagt:

    endlich erprobt der herr youtube und endlich erzählt er von seinen falttechniken – dankeschön!

    AntwortenAntworten
  2. Burnster sagt:

    Das einzige was der Chef vom Nordstrand zusammenfaltet, sind irgendwelche Penner, die mir die Vorfahrt nehmen. Fürs Klamottenfalten hat mir der liebe Gott zuviel Adrenalin vermacht. Hübsch, wie du dieses“ Waschtag“ flötest.

    AntwortenAntworten
  3. BelleNoir sagt:

    Jaja, und wo sind die ich-geh-morgens-joggen – Kapuzendinger? Und der intelektuell-muß- auch – mal – sein – Rollkragenpulover?(bei dieser dreckigen Kälte?!)
    Im Namen der Kritisch & Besserwisser-Fraktion fordere ich Aufklärung!

    AntwortenAntworten
  4. Jonis sagt:

    wie jetzz, sie gehn beim rossmann mit dem wäschekorb einkaufen?
    geben sie es zu, sie hatten mal eine h&m-verkäuferin zur freundin … ;)

    AntwortenAntworten
  5. Sillium sagt:

    Mönsch MC,

    die erste Falttechnik hat doch weniger Handgriffe als Umhängetaschen. Und die hab ich so schnell erlernt, dass sogar Japaner begeistert waren. Gerade für die Ungeduldig & Jähzornig Bewegung empfehle ich die uneingeschränkt. Davon abgesehen, dass ich T-Shirts selten falte, sondern eher „glatt trage“.

    AntwortenAntworten
  6. Julia sagt:

    Da hab ich doch jetzt wirklich gedacht, ich lern hier noch was…aber nein, ich falte meine T-Shirts quasi genauso! Schönen Tag noch!

    AntwortenAntworten
  7. Sillium sagt:

    Es kann nicht mehr lange dauern, bis das ZDF Dich wegen „Wetten, dass…?“ kontaktiert. Der Oma-Rip-OffHomeshopping-Sender HSE24 jedenfalls scheint bei Dir mitzulesen und etwas zeitversetzt passende Angebote bereitzustellen, wie man hier und hier sehen kann. Da kannste Dir das Rumschnibbeln mit Schere an Karton für 24,99 € abnehmen lassen.

    AntwortenAntworten
  8. die beleuchtungstechnik ist der hammer, mc! das licht schmeichelt auf eine sehr maskuline art und weise und die deckenlampe gibt dem bild eine formidable aufteilung: man weiß genau wo oben ist!
    (und dann stoppte der film, was mich etwas ungeduldig werden ließ, doch heute ist kein tag für jähzorn, heute ist mittwoch.)

    AntwortenAntworten
  9. Gaby sagt:

    Kriegste das Filmchen auch ohne die vielen ‚ähs‘ hin? ;-) Fiel mir stellenweise extrem auf! Auch dein z. T. sehr schnelles Sprechen und der Hamburger ‚Slang‘ ;-)

    Meine T-Shirts habe ich früher nur so gefaltet wie du. Seit die Falttechnik der Asiatin mal im Fernsehen vorgestellt wurde, falte ich auch ab und zu mal auf diese Art. Geht mittlerweile beides gleich schnell bei mir.
    Vorteile hat keine der beiden Techniken (meine Meinung). Arbeit und Zeit kosten beide. Zeit, die man sinnvoller nutzen könnte. ‚Glatttragen‘ ist hier wirklich die einzig wahre Alternative *g*

    AntwortenAntworten
  10. novesia sagt:

    Hm. Ich hab gedacht, bei Hausarbeiten sind Männer immer nackt?

    AntwortenAntworten
  11. derLampe sagt:

    Ich werde eines tages heiraten, dann muss ich gar keine Hausarbeit mehr machen ;-)

    AntwortenAntworten
  12. mc, dass dich noch niemand für diesen blog bezahlt, ist eigentlich unglaublich. du bist das allerbeste multimediablog der welt. unbelievable! auf welchen platz in der blogtopten bist du eigentlich (ich verfolge das rennen nicht mehr)?

    rossmann = budni: da dreht sich herrn budnikowsky aber der magen um!
    schlecker = erwähnungsboykott!

    zusammenlegekunst: besseres t-shirt-origami als das, was du hier zeigst, gibt es einfach nirgendwo! ich werde mir überlegen, ob ich meine shirts heute nach von den kleiderbügeln reisse und deine technik übe.

    die frau, die dich heiraten darf, muss die glücklichste frau der welt sein. eine bessere und unterhaltsame hilfe im haushalt gibt es einfach nicht :)))

    AntwortenAntworten
  13. gürtel sagt:

    moin erstmal mc.also die asiatin find ich den hammer (ich meine die falttechnik der asiatin), die vom franzosen is auch gut, aber zu viel vorarbeit und deine werd ich mir gleich in ruhe beim frühstück anschauen…vielleicht kannste mal zeigen, wie man in 2 min ein bett neu bezieht, dafür wäre ich dankbar…

    AntwortenAntworten
  14. MC Winkel sagt:

    @ False: Bidde! Wie was gelernt mit´m M C, oder?
    @ Butze: Oder? Ich kann sogar noch höher. Soll ich mal?
    @ bellenoir: Aber bellenoir; es geht hier doch nur um T-Shirts!
    @ Jonis: Das ist der Rossmann-Einkaufskorb, Jonis. Ich dachte, das erkennt man.
    @ Sillium: Tja, das asiatische Fernsehen ist auch hinter mir her. Hab´ denen aber ganz klar gesagt: Deine Mudder! „Glattragen“? Und wo kommen die Shirts nach dem Waschen und vor dem Tragen hin?
    @ Julia: Oh, haben Sie auch >140?
    @ Glam: Der LJ wollte dafür 500€. Wucher?
    @ Gaby: Ganz ehrlich: Nö, habe ich keine Luste zu. Mir gefallen äh´s, speed & slang super!
    @ Novesia: Normal ja. Aber doch nicht vor der Kamera, Frau Novesia!
    @ Lampe: Falscher Ansatz: Gerade dann geht´s los!
    @ bsc: Was soll ich sagen?! Vielen lieben Dank für Deine erneute Lobhudelei! Fühle mich wie immer sehr geehrt. Aber wo Du recht hast, hast Du recht. :) Wegen der Charts: Hier.
    @ Gürtel: Gute Idee! Da dreh´ ich immer auf links und stulp´ dann rein. :)

    AntwortenAntworten
  15. blogistin sagt:

    weia, dagegen bin ich wohl wirklich spießig. bei mir kommt alles unters bügeleisen, selbst geschirrtücher …

    AntwortenAntworten
  16. Liz sagt:

    Um HImmels Willen, was bin ich doch immer schlampig angezogen, bei solcherlei Tätigkeiten! *schäm* Ab sofort zumindest das kleine Schwarze bereit legen *notier*

    ;-)

    AntwortenAntworten
  17. the hornblower sagt:

    Formvollendete Ausführung. Was mich wirklich interessieren würde: Wie verfährt der Gründervater von U & J mit Hemden? Selber bügeln oder investieren Sie die 2 Euro in der Reinigung?
    ;-)

    AntwortenAntworten
  18. Karsten sagt:

    bei den grossen sieht alles immer so einfach aus :)

    AntwortenAntworten
  19. Osiris sagt:

    @blogistin: Du mußt wirklich sehr viel Zeit haben. ;-)

    Also ich falte nach alter Tradition. :-)

    AntwortenAntworten
  20. sabbeljan sagt:

    komfortable technik und komfortable musik im abspann.

    AntwortenAntworten
  21. Sillium sagt:

    T-Shirts nach dem Waschen? Die liegen in der zu diesem Zweck bereitstehenden IKEA-Tüte im Kleiderschrank. Aber, alte Fussballerweisheit: „Nach dem Waschen ist vor dem Waschen.“

    AntwortenAntworten
  22. mS sagt:

    wieso überhaupt falten, häng se uff, dann brauch man auch nicht zu bügeln… ;-)

    AntwortenAntworten
  23. mai sagt:

    die japanerin kannte ich auch schon, aber der franzose ist der knaller. wo soll ich denn bloss das kartonteil den hinstellen?

    AntwortenAntworten
  24. mai sagt:

    aloha… über thetube und search konnte ich ihr filmchen doch noch sehen. sie haben wohl auch bei h&m als aufräumer mal ihr geld verdient?

    AntwortenAntworten
  25. MC Winkel sagt:

    @ Blogistin: Und wer ist schuld? Genau: Coldplay!
    @ Liz: Aber Hallo!
    @ Hornblower: Gute Frage: Haben mit denen verhandelt und zahle 1€ pro Hemd! Ha!
    @ Karsten: nur 186cm. Das Glied, ich bin 1m86. :)
    @ Osiris: Wie? Erst linke Seite 2x, dann rechts 2x?
    @ Sabbeljan: Der Zeitlupentrack ist übrigens von den „Sound Providers“ (Mal auschecken!).
    @ Sillium: Wie gesagt: „Isch abe gar_kein Kleideshrang!“ :)
    @ mS: Dafür habe ich mos def kein Platz…
    @ mai: Hinter die Badezimmertür! :)

    AntwortenAntworten
  26. blogistin sagt:

    herr winkel: meinetwegen coldplay ;-) solange du mit diesem pop-gedöns nicht deine trailer untermalst … (dann bitte lieber coldcut).
    @ herrn osiris: massig! und jeden tag wird das konto neu aufgefüllt. (wie das mit dem konto bei der bank funktioniert, habe ich dagegen leider noch nicht so raus).

    AntwortenAntworten
  27. f. sagt:

    So, meine Intrusion seit diesem großartigen Clip ist das Zusammenlegen Ihrer Unterhosen, Mr. Winkel… Bitte gönnen Sie mir und dem Rest der Welt den Anblick Ihrer Schietbüddel, BEVOR sie an Ihren Astralkörper gelangen ;-)

    AntwortenAntworten
  28. Onkel Tank sagt:

    also ich nutze ja schon seit einiger Zeit Methode 1. Einfach klasse und geht flott.

    AntwortenAntworten
  29. Torx sagt:

    Gibt es für diese genial-unterschwellige IKEA-Werbung eigentlich extra-Rabatte für den Chef oder lauerst du wie ich immer 24×7 in der Fundgrube auf Schnäppchen?

    AntwortenAntworten
  30. Ole sagt:

    Ich nehme auch bei T-Shirts immer Anti-Faltencrème. Das hilft. :)

    AntwortenAntworten
  31. Jule sagt:

    Herr Winkel,
    bisher ging ich davon aus Sie besäßen lediglich Anzüge und Bademäntel. Das wirft ein ganz neues Licht auf Sie. Auch ich würde sehr gern Ihre Unterhosen-zusammenleg-Methode kennernlernen, in der Hoffnung noch etwas zu lernen!
    Dass Sie trotz der U&J Bewegung noch Zeit und Geduld dafür haben – Respekt! Oder ist das eine Trainingseinheit auf dem Weg zur Gütig & Geduldig Bewegung wenn der Schaukelstuhl-Ausgleich nicht mehr genügt?

    AntwortenAntworten
  32. Philipp sagt:

    Nur geil, ich lach mich tot. Mehr davon !!!
    Warum gibs dich nicht bei pro7 oder sat1. :) :)

    AntwortenAntworten
  33. MC Winkel sagt:

    @ blogistin: Wie schaffen Sie es, Ihr Zeitkonto sogar noch auzufüllen?
    @ f.: Das ist aber nicht so spannend, die falte ich einmal in der Mitte, dann kommen die in die Schublade des Rollwagens im Ankleidezimmer… sorry!
    @ OnkelTank: SIE und die Methode 1? Das will ich sehen! Filmen, bitte!
    @ Torx: Ich habe noch nicht einmal die IKEA-KArte, obwohl ich mehr IKEA-Boy als Tyler Durden bin.
    @ Ole: Hab´s probiert; die fetten dann immer so…
    @ Jule: Ich trage am liebsten Anzüge oder Bademäntel, aber das sieht im Gym an den Geräten immer so dämlich aus. Als ich im Sommer mal im Bademantel zum Bäcker ging (200m die Strasse hoch) wurde ich auch ausgelacht. :(
    @ Phil: Fragen Sie das Pro7 und Sat1! Aber wie Sie vielleicht wissen peile ich mehr so die öffentlich rechtlichen an…

    AntwortenAntworten
  34. cdog sagt:

    Habe soeben zum 1. Mal ein T-Shirt auf MC Winkel-Weise zusammengefaltet – sehr schön. Hier lernt man fürs Leben! Weiter so!

    AntwortenAntworten
  35. Osiris sagt:

    @McWinkel: ja, genau die klassische Methode, d.h. linken Ärmel abknicken, und auf der hälfte wieder zurück, dann auf der rechte Seite das gleiche, dann das T-Shirt zu einem drittel zusammen-falten, und das andere Drittel da dann wieder drüber. Hab ich vor Jahren mal bei der Bundeswehr so gelernt! :-)

    @blogistin: wahnsinn – ich beneide Sie!

    AntwortenAntworten
  36. zaecherl sagt:

    Sehr geil! Drücke mich seit gestern die 21 weissen shirts von der leine zu nehmen. Aber jetzt leg ich mal nen gepflegten G-Funk auf und probier deine Technik. Ich vermute auch, daß man diesen lässigen Zusammenlege-Schwung auch nur mit Warren G (oder seiner bukligen Verwandschaft) hinbekommt…

    AntwortenAntworten
  37. […] Habe gerade dieses Video im Netz gefunden, Quelle ist der Blog von MC Winkel. Wer nicht weis wie man richtig seine Klamotten zusammen legt, dem wird hier geholfen. Und das ist eine idiotensichere Technik. […]

  38. Torx sagt:

    Family Card saugt total. Gibt nur Spam und Köttbullar für 0,99€ am Sonntagmorgen.

    Dann hoffe ich mal für Dich und deine Hütte, dass Du keinen Gasherd hast.

    Oder wie der Sprengpinguin sagt: Kaboum?!

    AntwortenAntworten
  39. Bandini sagt:

    Das macht er schon erstaunlich gut, der Herr Winkel.

    AntwortenAntworten
  40. SODL sagt:

    Jetzt bin ich etwas spät dran… hoffe trotzdem ne Antwort auf meine Frage zu bekommen:
    Was isn das fürn Lied während der wirklich praktischen Zeitlupe? :)

    AntwortenAntworten
  41. MC Winkel sagt:

    Das ist aus dem Intro der Mitte März erscheinenden Pladde „Lookin´ Backwards“ von den Sound Providers. Unbedingt checken!

    AntwortenAntworten
  42. Sehr anschaulich, Herr Winkel, zeigen Sie hier die unterschiedlichen Ansätze der Kulturen. Während der Franzose, ganz Ingenieur meterhohe Maschinen konstruiert, um seine Unterbekleidung zu falten, glänzt der Japaner durch vermutlich jahrzehntelange Übung handwerklicher Perfektion, während Sie lapidar demonstrieren, daß man T-Shirts nach der Wäsche auch einfach ganz locker normal zusammenfalten kann.

    Wegen Ihrer bevorstehenden Karriere als TV-Moderator möchte ich mir einen Ratschlag erlauben: Lassen Sie einführende Erklärungen und nachfolgende Kommentare in Ihren Podcasts und Video-Clips einfach weg. Huch? Zwei Drittel weniger? Ja. Was Clemens Hagedorn macht, merkt man auch so. Daß Sie Unterwäsche falten ist offensichtlich, das müssen Sie nicht vorher ausführlich erläutern.

    Ich darf dazu mal den recht modernen aber auch sehr unbekannten Film „Wasted“ zitieren: „Vorspiel ist was für Rentner. Steck ihn rein!“

    AntwortenAntworten
  43. MC Winkel sagt:

    Aber fellow, ich höre mich doch so gerne selbst reden?!
    Matz: Klar! Aber wie das geht verrat´ ich nicht auch noch.

    AntwortenAntworten
  44. gaga sagt:

    vorbildlich.

    AntwortenAntworten
  45. SODL sagt:

    Danke für den Hinweis. Gefällt mir sehr gut, was die so machen. Sehr gediegen und beruhigend. Roots-ähnlich würd ich sagen.

    AntwortenAntworten
  46. Das ist mir klar, mein lieber Herr Winkel. Vielleicht könnten Sie jeweils eine In-medias-res-Edition anbieten und dann später noch einen Directors Cut nachlegen. Im Showgeschäft ist das ja recht gängig.

    AntwortenAntworten
  47. Jochen sagt:

    Sehr cooles Video. Welches Programm zum Videoschneiden nutzt Du denn?

    AntwortenAntworten
  48. […] Oh mein Gott…der Templer hat ein SO GEILES VIDEO über eine Faltblatt-Faltmaschine gemacht (natürlich komme ich auch drin vor ). Unglaublich. Und sowas wird Ingenieur. Hier könnt ihr es euch anschauen. Das ganze wurde von den T-Shirt Videos bei MC Winkel inspieriert. […]

  49. Dreckige Wäsche waschen

    Mit 20 bin ich frühzeitig von zuhause ausgezogen. Und auch sonst halte ich mich für einen sehr selbstständigen Menschen. Nur in einem Punkt, da stelle ich mich blöd: Beim Waschen. Ich wasche nicht, ich lasse waschen. Vorzugsweise …

  50. Lisith sagt:

    Na ja
    Ich find das ja alles relativ, weil so richtig glatt wirds weder bei der 1. oder 3.Methodeund ich meine wer benutzt schon Karton zum wäsche zusammenlegen

    AntwortenAntworten
  51. Annerose sagt:

    Ich denke, ich bleibe bei meiner alten Technik, doch das Video war sehr nett gemacht. Vielen dank dafür.

    AntwortenAntworten
  52. big girl hot sagt:

    big girl hot

    This page contains some info about big girl hot

  53. Andi sagt:

    wenn man mal wieder so garnichts vor hat, dann kann man mal wieder daran arbeiten, seine Wäsche-Falttechnik zu verbessern ,-)

    AntwortenAntworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Stichwort Papierloses Büro
The Avant/Garde Diaries: Justin "Scrappers" Morrison - Happy Valley (Clip)
"Belly Off 3" powered by XLS-Medical – Blogger nehmen ab! (Ende Woche 9) #boff3
Montagskolumne: One (more) night in Vegas
Podcast: "Lebensentwürfe" - eine halbe Stunde Lebensweisheiten und gute Musik