Deutsche Bahn vs. Irina Werning – 20 Jahre Bahncard – Mark Olan Behind the Scenes (Pictures+VLOG)

Die Deutsche Bahn zelebriert mit Hilfe der in Bueno Aires lebenden Künstlerin Irina Werning (hier gefeatured mit dem Back to Future Projekt) seit heute “20 Jahre Bahncard” (hier die dazugehörige Facebook-Site). In diesem Rahmen wurde ein 30sekündiger Kampagnen-Clip gedreht, bei dem WHUDAT exklusiv dabei sein durfte. Jetzt, zum offiziellen Start der Kamapgne, nehmen wir Euch mit hinter die Kulissen. Ich (Mark Olan) durfte der Künstlerin Irina sprichwörtlich bei der Arbeit über die Schulter blicken und habe mich den ganzen Tag mit ihr ausgetauscht, eine wirklich sehr angenehme Persönlichkeit. Was Behind the Scenes passierte, wie ich Irinas Tips zu Hause umsetzte und mich selbst beim YoungMe & NowMe anstellte, seht ihr unten im VLOG.

Zu Irina Werning: Vor zweiundhalb Jahren hat Sie mit dem weltbekannten Projekt “Back to the Future” angefangen und wollte ein altes Kinderfoto eines Kollegen nachstellen, welches ihr gefiel. Als die Mutter des Freundes aufgrund leichter Figuränderung verneinte, stöberte Sie neugierig weiter und überzeugte recht schnell andere Freunde, die an diesem Projekt Freude fanden. Nicht nur alle Beteiligten waren begeistert, nach kurzer Zeit ging das “Back To the Future”-Fotoprojekt viral durch das Netz, Irinas Email-Account explodierte förmlich, sogar ihre Website wurde gehackt. Irina Werning bereiste mit ihrem Projekt bereits mehr als 20 Länder, ist bald in Ghana und zeigt ihre Arbeiten in Ausstellungen in Rom und in der Schweiz. Bilder vom Set und mein Vlog – nach dem Jump:


Lucas Flöck & Mama Beatrice Bourrat-Flöck


Irina Werning focused


Das Team um Regisseur Niklas Weise & Matthias Schöningh (Kamera)


Carolin Lafleur – da war kein Platz mewhr für mich…, Irina Werning legt für die perfekte Nachstellung immer selbst Hand an


Joahnnes and Me chillin during lunch break

Clip:
YouTube Preview Image

Zur Musik: der Opener kommt von Ryan Leslie, “All my love” (neues Album am 26.Oktober). Der zweite Tune, ebenfalls sehr smooth, “The Second Time around” von der Finer Things VOL 2, get it here. Und die Drei, musste ich für die Behind the Scenes Aufnahmen nehmen: Fyre Dept mit “What you’re looking for” feat. Talib Kweli vom The Lost Files Nr. 1 Mixtape, Chris Rouse mit “Village Ghetto Style” beim Making-Of at home (einer meiner Lieblinge aus Kanada) und schließlich noch Rick Rozay mit “Keys to the Crib”.

(see the “Making Of” & Irina’s final pictures on page 2 – click below!)

Pin It

Facebook Comments:

Seiten: 1 2

Kommentare

6 Kommentare zu “Deutsche Bahn vs. Irina Werning – 20 Jahre Bahncard – Mark Olan Behind the Scenes (Pictures+VLOG)”

  1. Derby sagt:

    whudat alter, whudat! :)

    AntwortenAntworten
  2. Es freut es mich für Irina Werning, dass sie sich durch das Breite Interesse der Web-Community diesen, für sie sicher lukrativen Job “an Land ziehen” konnte.
    Tolle Story übrigens und schönes Video (das hier gefällt mir besser als das offizielle der DB) Hab das mal lobend bei mir im Blog erwähnt.. Zurück in die Zukunft III
    greez
    B.

    AntwortenAntworten
  3. Mark Olan sagt:

    @Derby: feeling me right !! ;)
    @Feed the Rabbit: Ja, da sprang schon ein wenig dough bei heraus, kann ich mir nicht anderes vorstellen. Thnx !! Scheynes Ding…freut mich :)

    AntwortenAntworten
  4. [...] Wer sehen möchte, wie die Fotos entstanden, dem empfehle ich diesen Blog-Artikel auf whudat.de [...]

  5. [...] gestolpert und musste ein paar dieser Bilder hier bringen, weil: Aaaawwww! Ich bin für solche YoungMe/NowMe-Bilderstrecken ja ohnehin immer zu haben – diese hier mit den sweeten Kötern (als [...]

  6. [...] den Dreharbeiten zu diesem Clip war Mark für WHUDAT ja dabei, er greift die YoungMe / NowMe-Idee von Irina Werning (gefeatured) auf, welcher [...]

Hinterlasse eine Antwort