iPad me – now. (VIV Mag)

Nur noch wenige Tage bis zum Release. Wir apple-Fanboys leiden derzeit sowieso schon an Halbstifferismus – und dann kommen auch noch solche Video wie da oben raus. Was das soll: so stellt man sich in Zukunft quasi ein Bewegtbild-Magazine („Motion Magazine“) vor. Schon wieder etwas, was Print nicht kann. Die Frage ist nur: wer bezahlt sowas? Hier gibt’s noch ein Making-of dazu und hier gibt’s noch ein weiteres Beispiel, das „Outside-Magazin“, welches ich hier aber nicht einbinde, weil da ein nackter Typ am Strand rumrennt. Ich will das iPad haben, sofort. :)
___
[Ach so: wer ein MacBook Pro gewinnen will: wir nehmen hier noch bis zum 30.03. Bewerbungsbilder entgegen! :)]

Pin It

Facebook Comments:

Kommentare

10 Antworten zu “iPad me – now. (VIV Mag)”

  1. jo sagt:

    „Wir Fanboys“? Sagen’s mal, Herr MC! Ich meine mich da an Worte des Hausherren zu erinnern, dass diesem niemals nicht ein Apple auf den Tisch käme. Dürfte so knapp 3 Jahre her sein. Ja, genau hier irgendwo.

    Und nun? MacBook, iPod und iPhone sowieso … was ist da in ihrer Sozilisation nur richtig gelaufen? Nicht, dass sie mir am Ende noch den Musikantenstadl moderieren wollen!

    AntwortenAntworten
  2. T sagt:

    Ich freu mich schon drauf. Allerdings werd ich es mir nicht gleich zu beginn kaufen, sondern mal schauen, wie sich der App-Markt dafür entwickelt. Weil eigentlich könnte man damit richtig viel machen – mehr, als jetzt durch das iPhone noch möglich scheint.
    Naja. Abwarten und Kaffee trinken.

    AntwortenAntworten
  3. Babel sagt:

    wie geil isn der neue Vimeo-Player ohne Rand etc. Oder bin ich grad einfach neben der Spur? :)

    AntwortenAntworten
  4. feronia sagt:

    Nicht schlecht, nicht schlecht! Aber vor dem Referendariat ist so ein feines Spielzeug nicht drin…

    AntwortenAntworten
  5. mee sagt:

    Also den Inhalt finde ich höchst Fragwürdig. Was ist denn das nun, ein Film oder ein Buch oder doch ne Präventionskampagne? Genau so soll der Inhalt für ein iPad nicht werden. Was zwar aussieht wie ein super gestylter Film, wirkt eher wie ein müder Werbespot. Höchst Fragwürdig was der Film/Buch bewirken will.
    Bleibt bei den Medien und dem Inhalt. Klar kann man diese auch interaktive ergänzen, aber nicht umgekehrt …
    Ich will das iPad auch, aber ich will das Teil, weil ich die News unterwegs lesen kann und mich immer informieren. Und wenn ich einen Film angucken möchte, dann kann ich das auch ;-)

    AntwortenAntworten
  6. MC Winkel sagt:

    @jo: Nene, das ist ca, 7 Jahre her. Nur kurz: 2005 iPod 20GB, 2006 iPod 80GB, 2007 iPhone 1, 2008 MacBook 1, 2009 iPhone 3GS und dieses Jahr der iMac. Was soll ich sagen? Stockholm-Syndrom. :)
    @T: Ääähm, ich schau mal, wie ich das mach‘! :)
    @Babel: … glaube schon. der hatte nie nen Rahmen. Deshalb funktioniert es ja so gut :)
    @feronia: Aber dann! Also Belohnung, wenn durch!
    @mee: Eeehm? Was? Also, wie ich schrieb: ein Magazin. Sowas wie der Spiegel, Stern, Focus, GQ – nur halt … und das ist dann ja neu und möglich – mit Bewegtbild statt Fotos. Magst nicht?

    AntwortenAntworten
  7. Herr Möhle sagt:

    Die Rechnung „Druckkosten vs. Animator“ könnte da, je nach Auflage, schon aufgehen. Interessantes Konzept, auch wenn – sind wir mal ehrlich – das eine Website mit umständlicher aber dramaturgisch geiler Bedienung ist.

    AntwortenAntworten
  8. mee sagt:

    @Mc Winkel Ja klar doch, so schon. Aber nicht wie in dem Beispielfilm, Usability und Nutzen muss vorgehen ;-)

    AntwortenAntworten
  9. Loverk89 sagt:

    Also ich will mir auch so ein i-Pad kaufen. Das Video sieht echt spannend aus und als Geek, muss man sowas haben :-)

    AntwortenAntworten
  10. skluess sagt:

    Für mich gibts das erst, wenns n anständiges OS und multitasking beherrscht. :)
    (evtl kann man ja ubuntu drauf booten? =D )

    AntwortenAntworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Tremendous Fish Sculptures Made from Discarded Plastic Bottles in Rio (6 Pictures)
Everyday Objects turned into Playful Images by Christoph Niemann (11 Pictures)
New „Icons Unmasked“ – Clever Illustrations Of Famous Characters in Pop Culture by Alex Solis
New Glitched Sculptures of Women made of Wood by Artist Yoshitoshi Kanemaki
Digital Illustrations of Current Movies & TV Shows by Ukrainian Artist Denis Gonchar